Dienstag, 20. November 2018, 09:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Fahrer

unregistriert

1

Freitag, 2. Mai 2014, 20:42

Wartungsintervallanzeige

Ist ja nett gemeint der Hinweis. Und der Service für das Auto sicherlich auch sinnvoll.
ABER: Ich möchte nicht durch schreiendes Piepen eingeredet bekommen, ein Schwerverbrecher zu sein.
Ich hatte schon Autos, die haben nach 50000 Kilometer mal komplett neues Öl und auch mal einen Filter bekommen und denen ging es gut.
Heute brüllt mich dieses HIghTech Ding an, dass ich den Werkstatttermin um unglaubliche 7 Tage überschritten habe.

Gehts noch?

Ich will eine SPÄTER ERINNERN Option. Oder was freundliches.

FUCK YOU, AUTOHERSTELLER! :fies :fies :fies :fies :fies

Bruhaha

unregistriert

2

Dienstag, 24. Juni 2014, 01:11

Man merkt: Du bist 1. Wenigfahrer ("Tage" statt "Kilometer" über der Inspektion) und 2. fährst du keinen Mercedes (dein Posting ist nicht vollständig in GROSSBUCHSTABEN verfasst).
Mein Mercedes brüllt nicht, er hat ein von 12 Top-Piepsentwicklern designtes Designerpiepsen zur Untermalung des Wartungsintervallanzeigenterrors. Der ist bei Mercedes besonders gründlich und beginnt schon 500km vor der Inspektion bei jedem Motorstart. Im Display steht dann "Assyst A in 500km", ohne mahnende Ausrufezeichen und mit einem freundlichen Schraubenschlüssel-Symbol. Das Piepsen kommt erst wenn man einen Kilometer weiter gefahren ist als diese 500km und das Auto anfängt zu denken, dass es einen totalen Penner als Besitzer hat. Die folgenden 500km piepst es dann subtil-penetrant und schnippisch kurz und der Tonfall des Autos im Display wird deutlich weniger freundlich - "Serviceintervall um nnn km überzogen!!" (3 Schraubenschlüssel!!!). Nach dem 500sten Kilometer bekommt das Auto dann echte Sorgen um seine strukturelle Integrität und setzt selbsttätig statt der kleinen Inspektion eine grosse ("Assyst B") an. Danach ist es eingeschnappt und schweigt sich in mahnender und besonders vornehm-tadelnder Weise über mein Verhalten aus. Wer mir jetzt ausreden will, dass diese Software von einer Frau oder sowas ähnlichem entwickelt wurde hat schlicht keine Chance.
Was ich dagegen die ganze Zeit vermisse, ist eine Funktion, den Meister beim kommenden "Assyst" (ja, bei Mercedes arbeiten nur Anal-phabeten mit Denglischmacke) daran zu erinnern DAS AUTO AUF ROSTSTELLEN ZU UNTERSUCHEN (grrr), damit diese im Rahmen der Garantie- und Kulanzzeiten den verheerenden Rostbefall auf den ehemaligen Edelkarren finden und beseitigen, bevor einem die Karre im Zeitraffer unter dem Arsch wegrostet. Desweiteren vermisse ich eine Aufforderung, auf eine bessere Strasse zu wechseln wenn ich mit dem Ding über die überwiegend aus Schlaglöchern bestehenden deutschen Strassen hoppel und dem Auto eigentlich bewusst sein sollte, dass es nur über ein Fahrwerk aus Balsaholz verfügt und die Fahrwerksfedern aus Recycling-Bimsstein (Made in Bruchhausen oder aus vergammelten Lada-Teilen in einem kleinen Dorf in Kaputtnikstan, ehemalige UDSSR) bestehen.
Nach der Inspektion wird einem dann klar, dass die einem 28€ pro Liter mittelmässigem Öl abgeknöpft haben und ein paar Filter getausch und einmal die Fussmatten gesaugt haben und einem dafür eine Summe abknöpfen, für die man spielend mehrere gebrauchte Ladas und einen Moskvitch obendrauf hätte kaufen können, alternativ dazu bekommt man für die Gesamtkosten zweier Inspektionen einen alten Mercedes, der nicht in Rekordzeit auf den Schrottplatz oxydieren wollte und es auch niemals tun wird, der nicht 43 Steuergeräte hat ,die bei der kleinsten Feuchtigkeit, ein bischen Öl im Kabelbaum oder einer Sekunde ohne Strom sofort einen permanenten Dachschaden bekommen und weggeworfen werden wollen. Spätestens DA FÄNGT MAN AN IN GROSSBUCHSTABEN ZU DENKEN UND ZU SCHREIBEN UND ES BILDEN SICH VOR DEM GEISTIGEN AUGE VOR ALLEM 4 BUCHSTABEN:-KOMBINATIONEN WIE "FUCK" UND "LMAA"!!!
Ich habe fertig. Strunz!!!

Thema bewerten