Samstag, 19. Januar 2019, 11:49 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Fee Faa

unregistriert

1

Montag, 10. Dezember 2018, 10:24

ich hasse Döner

wer hat schonmal beobachtet wie am Abend so eine Dönerbude "gereinigt" wird ?
mit zwei drei Liter Wasser wird in Windeseile der Dreck verschmiert und dann schnell die seit Tagen hängende

Fleischwalze versteckt , wer das Frisst muß krank werden , am nächsten Morgen wird übriggebliebene Joghurtmasse

umgerührt und ordentlich mit Knoblauch vermischt ,soll ja keiner riechen wie alt diese Tunke bereits ist.
Prost Mahlzeit ,mir können diese Buden gestohlen bleiben .

Baron Tofu der Gepökelte

Der Echte Einzige Gepökelte Baron

Beiträge: 78

Wohnort: 666666 Pökelfeld, Süden

Beruf: Oberster Pökeler Seiner Majestät.

2

Montag, 10. Dezember 2018, 20:22

Fürwahr

grausig ist's, das gekleisterte Gehäufe. Bayerische Anno-1998-Putenlappen, das gehört nach Berlin in Haschgift-Hipsters Gurgel.

Döner hassend
gepökelte Wildsaukeule nicht
der Baron

3

Montag, 10. Dezember 2018, 22:04

Da bringen die Türken einmal was Produktives nach Deutschland und schon wird darüber abgelästert..! ;) Halt: Mesut Özil nicht zu vergessen..!


Ansonsten: Döner macht schöner! Sieht man doch an meiner Person! ;) Einmal im halben Jahre gönne ich auch mir eine orientalische Platte der sieben Köstlichkeiten. Danach wird der Kalender allerdings genauestens aufs nächste Datum gestellt. Ärgerlich ist vor allem der Preiskrieg innerhalb der Dönerbuden: Von einst so spendablen 1,50 Euro rauf auf 4,50 Euro ist in der Tat nicht ganz unflott..! Immerhin werden die Live-Spiele aus der türkischen Liga in vielen Lokalen übertragen, wenn man samstagnachmittags hingeht. Wer jedoch zu lange sitzt, wird angehalten, mindestens ein Gazi-Getränk extra zu kaufen... 8o :ocker :eek

schön gemachter

unregistriert

4

Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:31

na sach ma

mindestens ein Nazi-Getränk extra zu kaufen..

hat sich hier ein opportunistischer Erreger eingeschlichen ??

Da muß sich keiner mehr wundern das beim Verzehr solcher Getränke ein plötzlicher Sinneswandel vollzieht.

Kannwas

unregistriert

5

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 02:48

Ich esse seit vielen Jahren auch keinen Döner mehr, aber einfach weil ich nicht auf Fast Food stehe und sowas auch selber kochen kann.

Aber hätte ich nur noch die Möglichkeit zwischen Vegan und Döner, dann würde ich selbstverständlich den dreckigen Döner wählen.
Mfg,
Kann Was

6

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 12:59

RE: na sach ma

mindestens ein Nazi-Getränk extra zu kaufen..

hat sich hier ein opportunistischer Erreger eingeschlichen ??

Da muß sich keiner mehr wundern das beim Verzehr solcher Getränke ein plötzlicher Sinneswandel vollzieht.

"Opportunistischer Erreger".... Oh, Jessas!!!

Auch für Leute wie Dich sind die Weihnachtsmärkte geöffnet!!!

Sogar Döner gibt es innerhalb der christlichen Toleranzsphären..!

Baron Tofu der Gepökelte

Der Echte Einzige Gepökelte Baron

Beiträge: 78

Wohnort: 666666 Pökelfeld, Süden

Beruf: Oberster Pökeler Seiner Majestät.

7

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 16:12

Werter Herr Staatsratsnachsitzender,

Hiermit teilt Ihnen die volkseigene Klinik für politische Korrektur mit, daß sich der Verdacht einer Lebensmittelvergiftung bei Ihrem mumifizieten Leib nicht erhärtet hat.

Und das ist klar, weil der Döner, wie schon der brave Hakenreuzritter Kunibert der Lanzenpökler im unheilgen Amöbenruhrsalem erfuhr, kein Lebensmittel ist.

Trinket nun ein Kommunistengetränk, wischet auf das Gespei mit dem Yuffka-Lappen und kleistert Eure Mauer mit der Titanweiß-Knoblauchschmotze aus dem Morgenland.

Ansonsten setzt es ungepökelte Bananen aus dem Urwald von Bralumbien, zum Teufel !

broilernd
der Baron

ja und

unregistriert

8

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 21:35

Ja und? Wenns schmeckt? Lieber ich sehe, dass mit Klowasser die Theke geputzt wird, als wenn der Chefkoch im Nobelrestaurant hinter der Fassde in den Teller rotzt.

Einen Tod muss man sterben. :ocker ;(

Sonnie

unregistriert

9

Freitag, 14. Dezember 2018, 13:15

RE: ich hasse Döner

wer hat schonmal beobachtet wie am Abend so eine Dönerbude "gereinigt" wird ?
mit zwei drei Liter Wasser wird in Windeseile der Dreck verschmiert und dann schnell die seit Tagen hängende

Fleischwalze versteckt , wer das Frisst muß krank werden , am nächsten Morgen wird übriggebliebene Joghurtmasse

umgerührt und ordentlich mit Knoblauch vermischt ,soll ja keiner riechen wie alt diese Tunke bereits ist.
Prost Mahlzeit ,mir können diese Buden gestohlen bleiben .

Ha, ha, ha, Du Träumer hast keine Ahnung. Ich kannDir nur sagen, dass das zu 98% in der gesamten Gatronomie so ist, Du Idiot. Es ist sogar so, je schmuddeliger vorne (POP Bereich) desto gründlicher wird der Produktionsbereich gereinigt. Am allerschlimmsten sind die teuren großen Ketten wie EMMZEHdonald, vorne alles ja soo hip und cool und hinten ultraversifft. Ich hab da selbst mal gearbeitet. Oder die großen Hotelketten, hör mir bloß auf, da schwimmt braungegammeltes Filet in großen Fleischkisten, dass man beim Betreten den Kühlraumes fast kotzen könnte. Dui hast echt keine Ahnung. Da ist mir der Dönermann echt lieber. :schlaumeier

Walter

unregistriert

10

Sonntag, 16. Dezember 2018, 12:47

hoh hoh hoh

da knallen mir ja fast wieder die Hacken zusammen und der rechte Arm zuckt verdächtig ,
wir lassen uns doch von dir nicht zum bösen Onkel machen

Naftalin

unregistriert

11

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 17:47

RE: hoh hoh hoh

da knallen mir ja fast wieder die Hacken zusammen und der rechte Arm zuckt verdächtig ,
wir lassen uns doch von dir nicht zum bösen Onkel machen

Ist der Döner frisch ? ja er hängt ja erst seit 4 Wochen auf dem Spieß !

Baron Tofu der Gepökelte

Der Echte Einzige Gepökelte Baron

Beiträge: 78

Wohnort: 666666 Pökelfeld, Süden

Beruf: Oberster Pökeler Seiner Majestät.

12

Freitag, 21. Dezember 2018, 11:12

Und zuvor

wurde der Tod in schlappen Scheiben 3 Jahre lang alltäglich frisch aufgetaut und wieder eingefroren.

Fresset und sterbet
der Baron, fressend und lebend

Volks Bote

unregistriert

13

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 11:20

Frage wird natürlich beantwortet

wurde der Tod in schlappen Scheiben 3 Jahre lang alltäglich frisch aufgetaut und wieder eingefroren.

wurde der Tod in schlappen Scheiben 3 Jahre lang alltäglich frisch aufgetaut und wieder eingefroren ??
Das kann man(n) und Frau natürlich auch mit einem klaren Ja beantworten ,ein Spieß sieht täglich von 9 -18 Uhr
das Tageslicht um dann in Eimern verstaut die Nacht unter den Verkaufsthresen zu verbringen , um Gerüche der derben art einzudämmen wird jener am Morgen mit viel Knoblauch eingerieben , das verleiht diesem Stinkespieß ein fast natürliches ,frisches Aussehen.
Guten Appetit und immer ein helfenden Kräuterschnaps bereithaltend ....euer Bote

Thema bewerten