Samstag, 20. Juli 2019, 07:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Fragezeichen?

unregistriert

1

Montag, 19. November 2018, 08:27

Gibt es wirklich burn out?

Gibt es wirklich burn out? Was sind die Ursachen?

Die die ich keinne mit burn out:
Mama, Hausfrau, von 5 Kindern? Ja, sie hat sie doch bekommen?
Mann verheiratet 1 Kind, gut geerbt, leichter Teizeitjob. Wie kann denn da Burn out kommen?
Bankmitarbeiter, Single, gutes Einkommen, Hobby Streichholzschachteln sammeln 38 h Woche. ???
8|

Berta Panneslowski

unregistriert

2

Montag, 19. November 2018, 14:52

RE: Gibt es wirklich burn out?

Gibt es wirklich burn out? Was sind die Ursachen?

Die die ich keinne mit burn out:
Mama, Hausfrau, von 5 Kindern? Ja, sie hat sie doch bekommen?
Mann verheiratet 1 Kind, gut geerbt, leichter Teizeitjob. Wie kann denn da Burn out kommen?
Bankmitarbeiter, Single, gutes Einkommen, Hobby Streichholzschachteln sammeln 38 h Woche. ???
8|

Burn Out , lateinisch : boritas Vektor , ja es gibt tatsächlich diese Krankheit nur früher war diese unter dem Begriff

Jugendblödheit bekannt , also mach dir keine Sorgen denn es gibt neben dir auch noch andere verblödete Jugendliche

Dr. Leid

unregistriert

3

Montag, 19. November 2018, 19:09

Kinderspiel

Endlich mal wieder ein interessantes Thema.

Burnout ist praktisch eine leichte bis mittelschwere Depression unter einem Decknamen, damit Manager und ähnliche Wesen nicht für ein Frauenleiden ausgebuht werden.

Wie wir alle wissen, oder auch nicht, ist die Depression eine narzisstische Neurose, und davon gibt es ja bekanntlich immer mehr heutzutage. Man realisiert, dass man im Leben doch nicht so viel geworden ist wie man glaubte, das heißt alles unter Gott, so wie man es bei den modernen Mamis und Papis erlebt hat, zählt als Versagen.

a) Vielleicht ist sie fett durch die Kinder oder hat realisiert, dass diese doch nicht so toll sind wie sie glaubte, als sie ihre 1. BabyBorn bekam

b) Möglicherweise fehlt die konstante Zufuhr durch die Eltern, oder er kommt mit demGefühl nicht klar, dass das alles gar nicht sein Verdienst war, er will es selber geschafft haben so wie die Kleinkinder, die heulen "ICH WOLLTE ABER DRÜCKEN MIMIMI!", wenn ich im ÖPNV auf STOP drücke, obwohl sie den Bus anhalten wollten und schon ihre Narzisstischen Kontroletti-Wurmfinger nach dem Knopf ausgestreckt hatten. Danach sagt die Mama deutlich hörbar: "Das geht jetzt nicht mehr, der böse Mann hat schon gedrückt. Dafür kaufen wir dir am Würstchenstand ein Eis." Frustrationstoleranz = 0

c) Ihm könnte die Seelenverwandte seines Lebens fehlen, auf der Arbeit wird er vllt. gemobbt oder er realisiert, dass irgendwann keine Streichholzschachteln mehr produziert werden, da die allmächtigen ShitÜberwachungsPhones dann für Licht und Wärme sorgen werden.

Und noch etwas: Burnout kommt entgegen aller Vorurteile de facto NICHT von zu viel arbeiten, sondern von zu viel an subjektiv empfundenem Leid, also ein Hochbegabter, der 20h die Woche bei Burgerking arbeitet, kann trotzdem an BurnOut erkranken, da er unterfordert ist.

Das ist im Großen und Ganzen alles, was man über Burn Out wissen muss.

LG Dr. Leid, immer einen Feuerlöscher für solche Mimosen in der Praxis :love:

Onkel Doktor

unregistriert

4

Dienstag, 20. November 2018, 17:10

RE: Kinderspiel

Endlich mal wieder ein interessantes Thema.

Burnout ist praktisch eine leichte bis mittelschwere Depression unter einem Decknamen, damit Manager und ähnliche Wesen nicht für ein Frauenleiden ausgebuht werden.

Wie wir alle wissen, oder auch nicht, ist die Depression eine narzisstische Neurose, und davon gibt es ja bekanntlich immer mehr heutzutage. Man realisiert, dass man im Leben doch nicht so viel geworden ist wie man glaubte, das heißt alles unter Gott, so wie man es bei den modernen Mamis und Papis erlebt hat, zählt als Versagen.

a) Vielleicht ist sie fett durch die Kinder oder hat realisiert, dass diese doch nicht so toll sind wie sie glaubte, als sie ihre 1. BabyBorn bekam

b) Möglicherweise fehlt die konstante Zufuhr durch die Eltern, oder er kommt mit demGefühl nicht klar, dass das alles gar nicht sein Verdienst war, er will es selber geschafft haben so wie die Kleinkinder, die heulen "ICH WOLLTE ABER DRÜCKEN MIMIMI!", wenn ich im ÖPNV auf STOP drücke, obwohl sie den Bus anhalten wollten und schon ihre Narzisstischen Kontroletti-Wurmfinger nach dem Knopf ausgestreckt hatten. Danach sagt die Mama deutlich hörbar: "Das geht jetzt nicht mehr, der böse Mann hat schon gedrückt. Dafür kaufen wir dir am Würstchenstand ein Eis." Frustrationstoleranz = 0

c) Ihm könnte die Seelenverwandte seines Lebens fehlen, auf der Arbeit wird er vllt. gemobbt oder er realisiert, dass irgendwann keine Streichholzschachteln mehr produziert werden, da die allmächtigen ShitÜberwachungsPhones dann für Licht und Wärme sorgen werden.

Und noch etwas: Burnout kommt entgegen aller Vorurteile de facto NICHT von zu viel arbeiten, sondern von zu viel an subjektiv empfundenem Leid, also ein Hochbegabter, der 20h die Woche bei Burgerking arbeitet, kann trotzdem an BurnOut erkranken, da er unterfordert ist.

Das ist im Großen und Ganzen alles, was man über Burn Out wissen muss.

LG Dr. Leid, immer einen Feuerlöscher für solche Mimosen in der Praxis :love:

Burn Out kündigt sich bei besonders anfälligen männlichen Personen wie folgt an ;
Zwang zum Frauenkleider tragen

das Bedürfnis im zu sitzen pinkeln
wachsende Brust
Scheinschwangerschaft

Thema bewerten