Freitag, 22. Juni 2018, 22:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Systemopfer

unregistriert

1

Dienstag, 17. April 2018, 21:35

Wohnungsmangel & die dadurch verbaute Zukunft

Da möchte man nach dem Abitur auswärts studieren und dann kommt dir auf dem deutschen Immobilienmarkt ne geballte Ladung Sch***e entgegen. :wand :wand Die letzte Bruchbude ist total überteuert. Ich bin keineswegs eine faule Sau und wollte einen Nebenjob annehmen, aber selbst mit Nebenjob UND einer kleinen Stütze von den Eltern ist es nicht machbar, da der Staat ja mit Semesterbeitrag, GEZ usw. deinen MINIMALEN Restkontostand(nach der Wuchermiete) zusammentretet. BAföG bekommt man nicht, weil die Eltern zu viel verdienen würden. Das die aber auch Ausgaben haben sehen die nicht. :ansage Man ist also für BAföG zu reich und fürs Leben zu arm. Verstehe ich eh nicht....jeder ist doch ein Individuum und hat seinen eigenen Kopf
...wieso ist es dann von der Lebensweise eines anderen Menschen (Elternteil) abhängig, ob man eine Möglichkeit auf ein besseres Leben bekommt oder nicht. Im Gegenzug kriegt jeder hoffnungslose Dreckshartzer, Knacki usw. alles in den Arsch geschoben, ohne irgendeine Kooperation mit der Gesellschaft und ohne irgend einen Arbeitswillen. Was ist das für ein Staat? Ich habe zwar keine Ahnung, aber vor 15/20 Jahren war es doch noch möglich, mit Initiative ein unabhängiges Leben zu führen oder bilde ich mir das nur ein. Ist es ne Folge der besch***enen Politik der letzten Jahre oder war es schon immer so? :frag :frag :frag Bin echt wütend und verzweifelt, da hat man sich immer bemüht, packt den Abschluss und am Ende scheitert's am Geld und am Wohnungsmangel. Armes Deutschland!!!! :(

JoLo

unregistriert

2

Mittwoch, 18. April 2018, 14:00

Treppenmieten

Es ist kaum zu glauben, aber in Köln wirklich wahr : Es werden schon Sofamieten angeboten. Man mietet ein Sofa in einer wildfremden Wohnung und darf dann darauf pennen, das für schlappe 150 euro/Monat. Dusche,Schrank, etc. natürlich exclusive. Nur die "Schlafgelegenheit". Natürlich muß man auch bei den "Öffnungs"und "Zugangszeiten" zum gemieteten Sofa Abstriche machen. Der nächste Knaller werden/ sind Treppenmieten in Mietshäusern, bsw. die Treppenpodeste. Da sind findige Geldabpresser gerade dabei, das zu etablieren. 5€/Stufe, mindestmenge ist die Reihe bis zum nächsten Podest. Podest ab 100€. Natürlich haben die übrigen Hausbewohner ein Überwegerecht. Ja,so läufts hier. Und die Hartzer lachen sich schlapp. Die leben in einer zugeteilten Wohnung für Umme, incl. Vollbad, EBK, Induktionsherd etc, fressen 24/7 Chips und saufen Bier vor dem 150"Zoll LED-TV. Ist schon toll ..... :mecker

D.Uden

unregistriert

3

Mittwoch, 25. April 2018, 23:08

Wenn wir von WohnungsMANGEL sprechen, wäre das dann nicht eher eine UNverbaute Zukunft?

Chantalle

unregistriert

4

Donnerstag, 26. April 2018, 10:04

der Prominente im Sack

Wenn wir von WohnungsMANGEL sprechen, wäre das dann nicht eher eine UNverbaute Zukunft?
Ja das wäre so ! vorausgesetzt die Bürger entfernen ihre Bretter die sie vor dem Kopf tragen. :fies

Systemopfer

unregistriert

5

Donnerstag, 26. April 2018, 11:25

Stimmt

Wenn wir von WohnungsMANGEL sprechen, wäre das dann nicht eher eine UNverbaute Zukunft?
Stimmt :D :D

D.Uden

unregistriert

6

Donnerstag, 26. April 2018, 23:47

RE: Stimmt

Wenn wir von WohnungsMANGEL sprechen, wäre das dann nicht eher eine UNverbaute Zukunft?
Stimmt :D :D

Wie schön dass hier mal jemand (trotz der extrem widrigen Umstände) Humor beweist! :D :thumbsup:
Ich hoffe dass du bald einen Ausweg findest. Ja, die Gesellschaft hat vor lauter Political Correcttness gelernt, die besonders gepeitschten Bestandteile derselben ein wenig zu bevorzugen aber andererseits haben diese auch wenig Chance, aus deren Lebensweg mit Abwärtstendemz auszubrechen. Bedauernswert! Leute wie du, die noch etwas vom Leben erwarten und bereit sind, etwas für das glücklich werden zu tun werden grundsätzlich irgendwann Erfolg haben, eine Nische finden, einen Trick erfinden und irgendwo einen Platz finden. Das Glück ist immer mit denen, die sich bewegen. Also, thumbs up! und nie aufgeben!

Otto Protzhöhle

unregistriert

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 08:15

RE: RE: Stimmt

Wenn wir von WohnungsMANGEL sprechen, wäre das dann nicht eher eine UNverbaute Zukunft?
Stimmt :D :D

Wie schön dass hier mal jemand (trotz der extrem widrigen Umstände) Humor beweist! :D :thumbsup:
Ich hoffe dass du bald einen Ausweg findest. Ja, die Gesellschaft hat vor lauter Political Correcttness gelernt, die besonders gepeitschten Bestandteile derselben ein wenig zu bevorzugen aber andererseits haben diese auch wenig Chance, aus deren Lebensweg mit Abwärtstendemz auszubrechen. Bedauernswert! Leute wie du, die noch etwas vom Leben erwarten und bereit sind, etwas für das glücklich werden zu tun werden grundsätzlich irgendwann Erfolg haben, eine Nische finden, einen Trick erfinden und irgendwo einen Platz finden. Das Glück ist immer mit denen, die sich bewegen. Also, thumbs up! und nie aufgeben!
Ihr armen Säcke werdet bald in Zelten hausieren und der Arbeit nachreisen müssen !
Es gibt immer Verlierer und Gewinner ,letztere haben natürlich ein festes Dach über den Kopf .
Juchei das Leben kann so schön sein. :thumbup: :thumbup:

Gostwreiter

unregistriert

8

Freitag, 11. Mai 2018, 16:02

RE: RE: Stimmt

Wenn wir von WohnungsMANGEL sprechen, wäre das dann nicht eher eine UNverbaute Zukunft?
Stimmt :D :D

Wie schön dass hier mal jemand (trotz der extrem widrigen Umstände) Humor beweist! :D :thumbsup:
Ich hoffe dass du bald einen Ausweg findest. Ja, die Gesellschaft hat vor lauter Political Correcttness gelernt, die besonders gepeitschten Bestandteile derselben ein wenig zu bevorzugen aber andererseits haben diese auch wenig Chance, aus deren Lebensweg mit Abwärtstendemz auszubrechen. Bedauernswert! Leute wie du, die noch etwas vom Leben erwarten und bereit sind, etwas für das glücklich werden zu tun werden grundsätzlich irgendwann Erfolg haben, eine Nische finden, einen Trick erfinden und irgendwo einen Platz finden. Das Glück ist immer mit denen, die sich bewegen. Also, thumbs up! und nie aufgeben!


Bravo Herr Hoden , endlich mal einer der sein Maul aufreißt und hier den Einheitsbrei neu durchrührt , es interessiert zwar keine Sau aber
sie haben sich bemüht.

Thema bewerten