Freitag, 20. September 2019, 07:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

EinRusse

unregistriert

1

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19:14

Ich hasse Autofahren in der Schweiz!

Da ist zum einen nicht nur das nervige Tempolimit das streng eingehalten wird/werden muß, wodurch sich gar keine Lücken bilden!

Noch schlimmer, die Schweizer sind die rücksichtslosesten und egoistischsten Fahrer, die man sich auf diesem Planeten vorstellen kann!!!

Da läßt keiner einen auffahren, es wird gedrängelt, dicht aufgefahren, die gucken stur geradeaus bei allen Verkehrssituationen!!

Wenn ihr könnt, meidet dieses Land oder fahrt über Österreich!

Oder vorher noch Frankreich, aber Schweiz, Streß pur!!!

Hundeesser

unregistriert

2

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:59

Manchmal kommt es mir auch so vor, als würden die Fahrer in der Schweiz von ihrer Obrigkeit noch absichtlich gegängelt - zusätzlich zur Verkehrsdichte.

Für mich ist das die Achillesferse der Schweiz, die ansonsten gesamtgesellschaftlich zum Besten auf diesem Planeten gehört - ganz sicher 8)

Odna piwa paschalusta

unregistriert

3

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20:02

Abzockerland

Scheinheiliges, heuchlerisches Pack, nicht nur das Autofahren ist dort eine Katastrophe, aber bietet schon mal einen Vorgeschmack auf das, wie man so in Bern oder Zürich von den Eingeborenen Ricolafressern behandelt wird.

Fuck Schweiz :fies :fies :fies

Gnatzfried

unregistriert

4

Freitag, 22. Dezember 2017, 10:19

RE: Ich hasse Autofahren in der Schweiz!

Da ist zum einen nicht nur das nervige Tempolimit das streng eingehalten wird/werden muß, wodurch sich gar keine Lücken bilden!

Noch schlimmer, die Schweizer sind die rücksichtslosesten und egoistischsten Fahrer, die man sich auf diesem Planeten vorstellen kann!!!

Da läßt keiner einen auffahren, es wird gedrängelt, dicht aufgefahren, die gucken stur geradeaus bei allen Verkehrssituationen!!

Wenn ihr könnt, meidet dieses Land oder fahrt über Österreich!

Oder vorher noch Frankreich, aber Schweiz, Streß pur!!!
Das gleiche gilt für Radfahrer in Hamburg ,Niedersachsen und Brandenburg Vorpommern , alle gucken stur geradeaus und es bilden sich zu kleine Lücken , wer das vermeiden möchte ,fährt über Dresden ,Berlin , Moskau !natürlich kann man(n) auch und Frau sowieso die Strecke Jericho , Balkan oder auch einen anderen Weg wählen .
Wichtig ist nur der Wille . :schlaumeier :schlaumeier

Ullrich Poser

unregistriert

5

Freitag, 22. Dezember 2017, 16:35

Schweiz = An die Regeln halten und durchfahren !

Die Schweiz ist ähnlich schlimm wie Deutschland - alles definiert sich über die Kohle (Geld) !

Duisburg Ruhrort

unregistriert

6

Freitag, 22. Dezember 2017, 17:53

RE: Ich hasse Autofahren in der Schweiz!

Da ist zum einen nicht nur das nervige Tempolimit das streng eingehalten wird/werden muß, wodurch sich gar keine Lücken bilden!

Noch schlimmer, die Schweizer sind die rücksichtslosesten und egoistischsten Fahrer, die man sich auf diesem Planeten vorstellen kann!!!

Da läßt keiner einen auffahren, es wird gedrängelt, dicht aufgefahren, die gucken stur geradeaus bei allen Verkehrssituationen!!

Wenn ihr könnt, meidet dieses Land oder fahrt über Österreich!

Oder vorher noch Frankreich, aber Schweiz, Streß pur!!!

Dann fahr mal durch die Dauer-DDR, die fahren da wie geisteskranke Zombies. Da wird von rechts überholt und über Zebrastreifen gebrettert. Ich frag mich da echt, WO die DAS gelernt haben ? War das bei Honnecker erlaubt ? Oder sind die nur verstrahlt und dauer-voll :wacko:

Terz4

unregistriert

7

Samstag, 23. Dezember 2017, 12:44

RE: RE: Ich hasse Autofahren in der Schweiz!

Da ist zum einen nicht nur das nervige Tempolimit das streng eingehalten wird/werden muß, wodurch sich gar keine Lücken bilden!

Noch schlimmer, die Schweizer sind die rücksichtslosesten und egoistischsten Fahrer, die man sich auf diesem Planeten vorstellen kann!!!

Da läßt keiner einen auffahren, es wird gedrängelt, dicht aufgefahren, die gucken stur geradeaus bei allen Verkehrssituationen!!

Wenn ihr könnt, meidet dieses Land oder fahrt über Österreich!

Oder vorher noch Frankreich, aber Schweiz, Streß pur!!!

Dann fahr mal durch die Dauer-DDR, die fahren da wie geisteskranke Zombies. Da wird von rechts überholt und über Zebrastreifen gebrettert. Ich frag mich da echt, WO die DAS gelernt haben ? War das bei Honnecker erlaubt ? Oder sind die nur verstrahlt und dauer-voll :wacko:
War das bei Honnecker erlaubt ?
Natürlich ,das war Pflicht !


Glasreiniger

unregistriert

8

Samstag, 23. Dezember 2017, 19:40

Schweiz

Nur wer zu viel Geld hat, geht in die Schweiz. Wenn man 100.000 Euro aufs Nummernkonto einzahlt, und dann zahlt man eben mal 500 Euro wegen 2 km/h zu schnell. Ist für die doch nix.

Eitlinger

unregistriert

9

Samstag, 6. Januar 2018, 17:41

Schweiz

Ja, das geeiere dort ist wirklich eine Katastrophe, man schläft auch beinahe ein dabei. Ist irgendwie wie wenn man ein Kind im Schaukelstuhl fährt.

Fürchterlich, die Schweiz...

Altruist

unregistriert

10

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:22

Zürich

Die Schweizer sind das hinterfotzigste und seltsamste Volk, das auf diesem Planeten jemals einen eigenen Staat aufgemacht hat. Laßt euch nicht von der Pseudofreundlichkeit täuschen, die rammen Dir nach getaner Arbeit den Dolch in den Rücken.

Die sind noch schlimmer drauf als die Schwaben. Scheinen wohl gemeinsame Vorfahren zu haben. Aber während sich die Schwaben darauf spezialisierten, anderen mit seltsamen Regeln auf die Nerven zu gehen, haben die Schweizer die Hinterfotzigkeit perfektioniert.

Und die Autobahnen dort sind eh so ein Thema für sich. Die Schweizer lassen sich wohl gerne von Vater Staat abzocken und einschüchtern. Sowas nennen die dann auch noch direkte Demokratie. Da merkst doch schon, daß dieses Volk eins an der Klatsche hat, auch noch selber für so eine Schikane zu stimmen.

B27 Fahrer

unregistriert

11

Dienstag, 23. Januar 2018, 00:53

Schweiz

Wer begibt sich denn freiwillig in dieses Inzuchtnest?

Glasreiniger Plus

unregistriert

12

Dienstag, 23. Januar 2018, 10:16

In der Schweiz Autofahren?

Ungeniessbar ! Die sollten all ihre Strassen stillegen und ganz auf Bahn setzen ! Oder Flugautos erfinden ! :heul

der_erich

unregistriert

13

Dienstag, 23. Januar 2018, 10:20

RE: RE: Ich hasse Autofahren in der Schweiz!

Da ist zum einen nicht nur das nervige Tempolimit das streng eingehalten wird/werden muß, wodurch sich gar keine Lücken bilden!

Noch schlimmer, die Schweizer sind die rücksichtslosesten und egoistischsten Fahrer, die man sich auf diesem Planeten vorstellen kann!!!

Da läßt keiner einen auffahren, es wird gedrängelt, dicht aufgefahren, die gucken stur geradeaus bei allen Verkehrssituationen!!

Wenn ihr könnt, meidet dieses Land oder fahrt über Österreich!

Oder vorher noch Frankreich, aber Schweiz, Streß pur!!!

Dann fahr mal durch die Dauer-DDR, die fahren da wie geisteskranke Zombies. Da wird von rechts überholt und über Zebrastreifen gebrettert. Ich frag mich da echt, WO die DAS gelernt haben ? War das bei Honnecker erlaubt ? Oder sind die nur verstrahlt und dauer-voll :wacko:
War ja klar das wieder gegen die DDR gehetzt wird .......... :fies :fies :fies

BaWü an Schweiz verkaufen und von Gewinn Staatsschulden abzahlen

unregistriert

14

Dienstag, 23. Januar 2018, 20:33

Ist ja kein Wunder

Die Schweiz ist der Wurmfortsatz der Schwaben. Historisch bedingt sind die Schwaben, denen ihre Umwelt noch nicht rechthaberisch, hinterfotzig und eingebildet genug waren, in die Berge abgewandert. So entstanden die Schweizer.

Um sich von den Schwaben zu unterscheiden, haben sie einfach das -le durch ein -li getauscht.

So gesehen sind die Schweizer die Perfektion der Schwaben und ein jeder Schwabe träumt davon, es auch so gut hinzubekommen wie die Schweizer. :party2

El Honorare

unregistriert

15

Mittwoch, 24. Januar 2018, 11:23

RE: Ist ja kein Wunder

Die Schweiz ist der Wurmfortsatz der Schwaben. Historisch bedingt sind die Schwaben, denen ihre Umwelt noch nicht rechthaberisch, hinterfotzig und eingebildet genug waren, in die Berge abgewandert. So entstanden die Schweizer.

Um sich von den Schwaben zu unterscheiden, haben sie einfach das -le durch ein -li getauscht.

So gesehen sind die Schweizer die Perfektion der Schwaben und ein jeder Schwabe träumt davon, es auch so gut hinzubekommen wie die Schweizer. :party2
Vergleichbar führe ich hier die Bajunucken ins Feld , eine untergeordnete Unterordnung der Schwabojahren ,jene die vor 289 Jahren aus Krassnojarsk ins Bodenlose stürzten ,dem heutigen Bodensee

schweizhasser

unregistriert

16

Samstag, 23. Juni 2018, 02:08

ich hasse mein land

Ich hasse mein Land ist traurig ist aber leider so

Zu viele Ausländer und wenn man dann doch mal auf n Schweizer trifft ist der n spissiger Hurensohn!

Auto fahren ist der Horror hier :wand Auffahren, Drängeln, überall stehen Blitzer etc. :shot
Die kaufen sich zu teure Autos die sie nicht wissen wie zu fahren :klo aber scheissegal wenn Geld keine Rolle spielt nicht wahr? :thumbsup:

Für mich sind die Autofahrerfreundlichsten Länder die USA und Deutschland!

Ich will weg von Hier! :fies :fies :fies

XXXX

unregistriert

17

Sonntag, 24. Juni 2018, 11:48

RE: Ich hasse Autofahren in der Schweiz!

Da ist zum einen nicht nur das nervige Tempolimit das streng eingehalten wird/werden muß, wodurch sich gar keine Lücken bilden!

Noch schlimmer, die Schweizer sind die rücksichtslosesten und egoistischsten Fahrer, die man sich auf diesem Planeten vorstellen kann!!!

Da läßt keiner einen auffahren, es wird gedrängelt, dicht aufgefahren, die gucken stur geradeaus bei allen Verkehrssituationen!!

Wenn ihr könnt, meidet dieses Land oder fahrt über Österreich!

Oder vorher noch Frankreich, aber Schweiz, Streß pur!!!
Ich nehme gleich Frankreich,ein sympathisches und "grosskariertes" Volk. Bin selber immer durch Frankreich in den Süden

XXXX

unregistriert

18

Sonntag, 24. Juni 2018, 11:51

Schweiz = An die Regeln halten und durchfahren !

Die Schweiz ist ähnlich schlimm wie Deutschland - alles definiert sich über die Kohle (Geld) !
Auf dem kürzesten Weg !!!!

Angela Ferkel

unregistriert

19

Montag, 25. Juni 2018, 01:16

RE: ich hasse mein land

Ich hasse mein Land ist traurig ist aber leider so

Zu viele Ausländer und wenn man dann doch mal auf n Schweizer trifft ist der n spissiger Hurensohn!

Auto fahren ist der Horror hier :wand Auffahren, Drängeln, überall stehen Blitzer etc. :shot
Die kaufen sich zu teure Autos die sie nicht wissen wie zu fahren :klo aber scheissegal wenn Geld keine Rolle spielt nicht wahr? :thumbsup:

Für mich sind die Autofahrerfreundlichsten Länder die USA und Deutschland!

Ich will weg von Hier! :fies :fies :fies

Lieber Schweizerhasser,
Als Vorsitzende der CDU habe ich mit Bestürzung ihren Hilferuf gelesen und möchte sie gerne zu uns nach Piefkinesien einladen weil ich glaube das sie hier glücklicher werden können. Wir haben hier in der BRD kaum oder fast keine Ausländer, die Preise sind so niedrig das es nur noch Millionäre gibt, unsere Politik gibt die Steuern nur im eigenen Land für unsere Bürger aus und zudem haben wir nur kultivierte Autofahrer, vor allem in Sachsen, dort traut sich keiner schneller als 120 km/h innerorts zu fahren.
Da die deutschen so lieb sind und immer wieder den gleichen Fehler machen und mich immer wieder wählen bin ich trotzdem auf jede Stimme angewiesen und würde mich freuen wenn Sie kommen würden, ich verspreche Ihnen auch das sich spätestens nach einem Jahr Herr Peter Zwegart persönlich mit ihnen beschäftigen wird, ist das ein Wort?

Anonymouse

unregistriert

20

Dienstag, 26. Juni 2018, 22:15

RE: ich hasse mein land

Ich hasse mein Land ist traurig ist aber leider so

Zu viele Ausländer und wenn man dann doch mal auf n Schweizer trifft ist der n spissiger Hurensohn!

Auto fahren ist der Horror hier :wand Auffahren, Drängeln, überall stehen Blitzer etc. :shot
Die kaufen sich zu teure Autos die sie nicht wissen wie zu fahren :klo aber scheissegal wenn Geld keine Rolle spielt nicht wahr? :thumbsup:

Für mich sind die Autofahrerfreundlichsten Länder die USA und Deutschland!

Ich will weg von Hier! :fies :fies :fies

Na na na! Das geht auch etwas netter, ich muß schon sagen :(

Ich denke schon: in der Schweiz kann man sich mehr Liberalität gegenüber Autofahrern wünschen und auch eine strengere Kontrolle der Grenzen. Okay. Da sage ich nicht nein. :thumbup:

Aber anderswo gibt es leider auch Probleme, oft viel schlimmere :( :( :(

Thema bewerten