Sonntag, 19. November 2017, 20:46 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Bingo

unregistriert

1

Dienstag, 29. Dezember 2009, 16:21

... meinen Briefträger

Jedesmal, wenn ich meinen Briefträger treffe, heult er mir die Ohren voll, wegen der vielen Arbeit und dass es keinen Spass macht und er keine Lust drauf hat. Interessiert mich das? Das ist sein Job!

Ich überlege, ob ich nicht mal ordentlich viele dicke Kataloge anfordere, damit er noch mehr zu tun kriegt :auslach

Sankt Ärger

Diplom-Hassprediger

Beiträge: 41

Wohnort: Vienenburg

Beruf: Folterknecht

2

Dienstag, 29. Dezember 2009, 18:43

Höhöhöhö, das mit den Katalogen ist cool.... :thumbsup:
Für weitere Belustigung wäre die Anschaffung eines Rottweilers überlegenswert... :auslach
:thumbsup: HASSte was, biste was!:thumbup:

H.ASS

ICH HASSE ES!

3

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 10:11

Der gute Mann...

... hatte in der Schule die Leistungskurse LESEN und FAHRRAD - die höchste Qualifikation für's Briefträger sein. :thumbup:

Ruth

unregistriert

4

Mittwoch, 6. Januar 2010, 18:54

Boshaftigkeit

Ich habe am Wochenende erstmal ordentlich Schnee vor den Briefkasten geschaufelt (natürlich so, dass es nicht auffällt :D ) und dem Postfuzzi am Fenster aufgelauert. Der hat sich gefreut, sag ich euch :mecker

Usi

unregistriert

5

Donnerstag, 7. Januar 2010, 13:38

wie gemein... :(

ich habe meinem Briefträger zu Weihnachten Kekse geschenkt. :)

OK, die hab ich mal von Oma bekommen und die lagen auch schon ne ganze Zeit rum... ;(

Aber der gute Wille zählt :love:

Bill Gehz

unregistriert

6

Mittwoch, 27. Januar 2010, 11:05

Geschäftsidee

Da kommt mir folgende Idee: Vielleicht kann man ja aus Haushaltsauflösungen an alte Kekse und andere Süssigkeiten oder Pralinen kommen und die dann Leuten vermachen, die anderen damit eine "besondere Freude" machen wollen (z.B. für nervige Nachbarskinder oder so)

das wäre doch was, oder ? :frag

Herr Wurst

Das dicke Ende!

7

Mittwoch, 27. Januar 2010, 17:14

Jupp, das is auch ne Idee...ich hatte nämlich unlängst abgelaufene Würste etc. in den aufgetürmten Schneebergen vor Spießer-Nachbars Grundstück versteckt, aber das recht plötzlich einsetzende Tauwetter hat dann den ganzen Kram wieder zu mir zurückgespült *würg*
Nun ja, so werde ich das ganze dann an den Döner-Händler meines Vertrauen verschachern :eek
Wurst Reducer ain't Lo loser!

Heckenschütze

unregistriert

8

Montag, 22. Februar 2010, 11:16

Kommentare

Mein Briefträger steckt aus Faulheit, Dummheit oder was auch immer hin und wieder die Post vom Nachbar in meinen Postkasten, was mich tierisch nervt.


Habe den Mann schon freundlich drauf hingewiesen, aber kapiert das irgendwie nicht. :wand

Neulich bekam der Nachbar Post vom Finanzamt und von seiner neuen Flamme und beide Briefe landeten wieder bei mir. Habe Sie geöffnet, mit Kommentaren wie "das ist ja interessant" oder "soso" versehen und korrekt "zugestellt".

Am nächsten Tag wurde der gelbe Bengel schon sehnsüchtig erwartet und nach allen Regeln der Kunst zusammen geschissen. :ansage

Mal sehen, ob er das jetzt wohl verstanden hat? ?(

Mumpitz

unregistriert

9

Montag, 21. Juni 2010, 15:12

Unser Briefträger macht nie die Pforte hinter sich zu. Zieht sie bestenfalls nur leicht an. :wand

Werde sie mal mit was Ekligem einschmieren oder den Griff lockern – sehe ja immer, wenn er kommt. :ka5

Hans-Ute

unregistriert

10

Sonntag, 27. Juni 2010, 10:06

Studie

Interessant wäre auch folgende Verhaltensstudie: in unregelmäßigen Abständen die Pforte ganz ausbauen, dann an einem anderen Tag zuschließen, ein "frisch gestrichen" Schild anhängen, dann Schild abhängen, dafür aber den Türgriff mit Klarlack einpinseln etc.
Irgendwann wird sein Spatzenhirn durchbrennen. 8|

100 Puls

Moderator

Beiträge: 4

Beruf: Weltverbesserer

11

Freitag, 16. Juli 2010, 21:49

Neuerdings ist das Fahrrad als Transportmittel bei unseren Postboten abgeschafft.
Nachdem sie sich mit dem Drahtesel im Superwinter 09/10 langsam aber unsicher durch den Schnee fräsen mussten, hatte nun jemand ein Einsehen und viele gelbe Autos spendiert.

Nun wird alle drei Meter gestartet, drei Meter vorgefahren und dann der Motor ausgemacht. Ob das nun ökologisch sinnvoll ist, muss wer anders entscheiden.

AAAAAAAABER:
ich habe noch das "OH IST DAS KALT" vom Winter im Ohr.
und jetzt höre ich "OH IST DAS HEISS IM AUTO!"

Kurzum: im Sommer rauf aufs Fahrrad und im Winter meinetwegen das Auto nehmen (wenn es denn nach der langen Standzeit anspringt…) - aber: MAUL HALTEN!

:schlaumeier

Consumer

unregistriert

12

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 16:46

Alle Jahre wieder

Und wieder das Gejammer der Boten:
Soooo viel zu tun.

Ja, seid doch froh.
Andere jammern, weil sie keine Arbeit haben!
Ihr arbeitet in einer absoluten Zukunftsbranche. Keiner will sich mehr durch die Geschäfte quälen und sich über die lieben Mitbürger ärgern.
Bequem aussuchen, bequem einkaufen, bequem bezahlen und liefern lassen.

Wo ist das Problem? :party2

Der Martin

unregistriert

13

Samstag, 22. Dezember 2012, 11:20

Unser Haus hat zwei Eingänge. Zur Weihnachtszeit, wenn wir viel im Internet bestellen, stelle ich immer Werkzeug an die Tür zur Straße und mache einen Zettel dran: Bitte Nebeneingang benutzen!

So muss unser "lieber" Postbote immer mehr gehen, um den Kram abzuliefern.
Das geht jetzt schon das dritte Jahr so. :D
Und er checkt die Verarsche nicht. :fies

Frohes Fest! 8)

hipster

unregistriert

14

Sonntag, 2. Juni 2013, 19:13

unser postbote jammert nie und ist ur lieb...bin mir sicher es gibt schlimmere als meinen :) :thumbsup:

Briefmarke

unregistriert

15

Dienstag, 31. Oktober 2017, 16:16

Faules Obst

Unser BT ist suabequem. Der wirft lieber ne karte rein, als das Paket abzugeben.
Habe ihm neulich aufgelauert und seine Paketkarre mit unseren Autos eingeparkt.
Da konnte er auf einmal in Wallung kommen. :D :D :D
Bevor der Abschlepper da war,war ich natürlich mit einem Auto schon weg…

Mal guckern, ob die Lektion hilft. :schlaumeier

Zus TELLER

unregistriert

16

Freitag, 3. November 2017, 07:37

BEEFTRÄGER :D :D :D

DerDoktor

unregistriert

17

Freitag, 3. November 2017, 21:03

RE: ... meinen Briefträger

Jedesmal, wenn ich meinen Briefträger treffe, heult er mir die Ohren voll, wegen der vielen Arbeit und dass es keinen Spass macht und er keine Lust drauf hat. Interessiert mich das? Das ist sein Job!

Ich überlege, ob ich nicht mal ordentlich viele dicke Kataloge anfordere, damit er noch mehr zu tun kriegt :auslach

Du wärst der Erste, der anfängt zu flennen wie ein Kleinkind, wenn der Deine Pornos und Hartz4 "Magazine" nicht mehr vorbeibringt. Aber als Dauerhartzer kannst Du auch gut auf einen Briefträger verzichten, bist ja eh nur neidisch. :schlaumeier

KATALU

unregistriert

18

Samstag, 4. November 2017, 01:09

RE: ... meinen Briefträger

Jedesmal, wenn ich meinen Briefträger treffe, heult er mir die Ohren voll, wegen der vielen Arbeit und dass es keinen Spass macht und er keine Lust drauf hat. Interessiert mich das? Das ist sein Job!

Ich überlege, ob ich nicht mal ordentlich viele dicke Kataloge anfordere, damit er noch mehr zu tun kriegt :auslach

Er hat Arbeit - Du nicht - Das ist dein Problem :fies

Guru

unregistriert

19

Samstag, 4. November 2017, 13:30

Der Briefträger ist immer noch der Liebhaber aller Frauen

Keiner weiß genau wie viele Kinder von umherirrenden Briefträgern gezeugt worden sind ,aber es müssen viele sein .
Eine Statistik behauptet das jedes 4. Kind von einem Briefträger gezeugt worden ist , meine Nachbarin hat 3 Kinder ,
einen Stock tiefer lebt Jakeline mit zwei Kindern und jetzt muß man nur noch 1 und 1 zusammenzählen um zu wissen das
wenigstens ein Kind vom lieben Briefträger abstammen könnte.
Was macht den Briefträger eigentlich so überaus Potent ...? :schlaumeier

Willi

unregistriert

20

Montag, 6. November 2017, 18:14

ich weiß was

Was macht den Briefträger so Potent ?
Natürlich die frische Luft ,dazu der erotisierende Kleber auf der Briefmarkenrückseite und Schwups schwillt ihm der Sack 8)

Ähnliche Themen

Thema bewerten