Freitag, 22. März 2019, 11:56 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Margot

unregistriert

1

Samstag, 15. April 2017, 14:33

Karfreitag Verdreher

Das ist mal wieder typisch deutsch und Nörgel-Volk. Da gibt es - wie jedes Jahr - eine Gruppe der "Ich habe auch Rechte"-Spinner, die alles für ihr persönliches Optimum auslegen wollen. Leute die an 364 Tagen nicht tanzen gehen, wollen das nun ausgerechnet am Karfreiag machen, da werden sogar extra Veranstaltungen geplant. Auch ausgerechnet an Karfreitag das Haus (außen) weiter umbauen, flexen, Kreissägen, und Rasen-Mähen etc. Nur um Krawall zu machen und Aufstand zu provozieren. Dann kommen die schwachen Spackos auch noch mit "Rechtsstaat" und "Religionsfreiheit" :eek
OKAY ! :schlaumeier
ABER : Dann heisst es auch, dass die den Feiertag nicht möchten, also ARBEITEN gehen. Nix Feiertag. Dieser Feiertag Karfreitag hat eine Bedeutung, weshalb er eingeführt wurde. Aber das passt diesen Spinnern auch wieder nicht. Wer sich so gegen den Karfreitag stemmt, der sollte auch den Arsch in der Hose haben und dann arbeiten gehen, also kein Feiertag. Das geht übrigen auch bei geschlossenen Fabriken und Firmen. Im Sozialen Bereich ( Tafel, Altenheim, Krankenhaus, Parkanlagen, Bahnhofsmission, etc. ) ist immer was zum arbeiten. :ansage
Wenn man den nun abschaffen würde, so wie ersten Faulenzer Tag, den Buß-und Bettag, wär das Geschrei riesengroß. Der wurde ja für den 3. Oktober abgeschafft. Da "feiern" ja sogar einige ewig-gestrige Hardliner-Verlierer-Gammel-Ossis einen "Volkstrauertag" So krank ist das :cursing:

Fumi

unregistriert

2

Montag, 17. April 2017, 00:35

Nur weil einige an irgendwelchen scheiß glauben den man
ihnen eingeredet hat, kommen sie auf die Idee anderen Menschen die nicht daran
glauben vorschreiben zu müssen was sie nun zu tun und zu lassen haben. Und am
Karfreitag meinen sie anderen das Tanzen verbieten zu können. :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier

Da kann ich nur sagen HAHA ... leckt mich! :thumbsup:

Ich mach das wozu ich Lust habe, glaubt doch an euren kram -
ich glaube das was ich für richtig halte. Und ich würde mich niemals erdreisten
anderen das aufzuzwingen. Solch ein Verhalt ist nämlich ekelhaft!

Und einige Ruhetage im Jahr stehen also nur Menschen zu die gläubig
sind? Andere sollen gefälligst weiter arbeiten. Na toll. Das nennt man dann
wohl "christliche nächstenliebe" was? :mecker

Karl

unregistriert

3

Montag, 17. April 2017, 11:41

Rücksicht

Nur weil einige an irgendwelchen scheiß glauben den man
ihnen eingeredet hat, kommen sie auf die Idee anderen Menschen die nicht daran
glauben vorschreiben zu müssen was sie nun zu tun und zu lassen haben. Und am
Karfreitag meinen sie anderen das Tanzen verbieten zu können. :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier

Da kann ich nur sagen HAHA ... leckt mich! :thumbsup:

Ich mach das wozu ich Lust habe, glaubt doch an euren kram -
ich glaube das was ich für richtig halte. Und ich würde mich niemals erdreisten
anderen das aufzuzwingen. Solch ein Verhalt ist nämlich ekelhaft!

Und einige Ruhetage im Jahr stehen also nur Menschen zu die gläubig
sind? Andere sollen gefälligst weiter arbeiten. Na toll. Das nennt man dann
wohl "christliche nächstenliebe" was? :mecker

Nichts versanden. Ich denke der TE meint eher (zusammengefasst ) Rücksicht und Respekt. Jeder kann natürlich machen was er will, solange er keinen anderen belästigt oder nervt. Wer extra, nur im auf sich aufmerksam zu machen, andere derart belästigt oder stört (.s.o) verdient sicherlich keine "Nächstenliebe" :ansage

Baron Tofu der Gepökelte

unregistriert

4

Dienstag, 18. April 2017, 11:07

Am Kar(toffel)-Freitag wird weder getrauert noch geflext.
Es wird blasphemisch gesoffen, gefressen, geflucht und gelacht, zum Teufel.

höllisch hassend
in des Teufels Küche ums goldene Kalb tanzend
der Baron

Thema bewerten