Montag, 15. Juli 2019, 22:28 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Ein Lehrer

unregistriert

1

Montag, 5. November 2012, 18:38

Manche Lehrer sind das Letzte!

Es gibt Lehrer, die sollten sofort entlassen werden.
Inkompetente, arrogante, gefühlskalte und hochnäsige Arschlöcher (entschuldigt den Ausdruck).

Wie können solche Kleingeister überhaupt diesen Beruf bekommen. Leute, die sich nur gut fühlen, wenn sie wehrlose Schüler fertig machen und sich aufspielen. Leute, denen offensichtlich einer abgeht, wenn sie Jugendliche zum Heulen bringen und dann auch noch der Meinung sind, sie haben Recht. Pädagogen, die nicht nur die Menschenwürde sondern auch die Gesetze mit Füßen treten.

Die Kollegen, die Rektoren, die Gesellschaft - alle sehen zu und keiner tut was dagegen. Wenn sich dann doch mal einer auf die Seite der Schüler schlägt, dann wird diese Lehrperson gemieden, angefeindet und hat kein ruhiges Leben mehr.

Es ist eine Schande, was sich in Klassenzimmern herumtreibt.
Leute - glaubt euren Kindern! Es geht oft in Schulen schlimmer zu, als viele glauben.
Wenn mal wieder jemand Amok läuft, dann sucht nicht die Schuld bei Videospielen, sucht sie bei den Lehrer, bei den Leuten die wegschauen und bei denen, die das ermöglichen.

Feigheit schützt Inkompetenz und Kleingeister decken Sadisten und gefühlskalte Sadisten.

Unsere Jugend leidet! Unser Bildungssystem ist so schlecht, wegen den unglaublich miserablen Lehrern, die in den Klassen stehen.
Es braucht nicht mehr Geld oder mehr Ausbildung oder mehr Arbeitsstunden - es braucht einfach nur die richtigen Personen.
Der Staat sollte Persönlichkeitstests als Basis der Auswahl von Lehrern machen.

Es ist eine Schande!

Ein Lehrer.

PS: Ich spreche beide Geschlechter an!

Oberlehrer

unregistriert

2

Montag, 5. November 2012, 19:17

Ein Lehrer.



Aber bestimmt kein Deutsch-Lehrer… :schlaumeier

sonstwer

unregistriert

3

Montag, 5. November 2012, 21:03

Und das ist die einzige und erste Antwort, die dir einfällt?

Traurig...

xx

unregistriert

4

Dienstag, 6. November 2012, 09:15

Ein Lehrer.



Aber bestimmt kein Deutsch-Lehrer… :schlaumeier

Und das ist das Einzige, das dir einfällt? Traurig und typisch für Lehrer.

critica

unregistriert

5

Dienstag, 6. November 2012, 15:01

Ich kenne so etwas sehr gut...

Ich hatte eine Lehrerin, die meiner Meinung nach unter psychischen Problemen gelitten hat, der war nicht mehr zu helfen. Sie hat uns in der ersten Stunde gesagt, dass jeder, der sich nicht meldet, eine Sechs bekommt. Außerdem hat sie uns dann am Ende der Sieben/Anfang der Achten etliche Male eingebläut, dass der Unterricht jetzt immer komplexer wird, und man zuhören muss, weil man sonst nichts mehr versteht, und man dann mit einer Fünf die Versetzung gefährdet. Dann hat sie uns noch gesagt, dass schon Schüler wegen ihr Sitzengeblieben sind. Nett oder?


Dann vergab sie auch noch völlig ungerechtfertigt (und nach Sympathie) Noten. Ich habe mein Heft abgeben, und sie hat mir Abzüge gegeben, weil auf dem Löschpapier eine Ecke fehlte (die ich herausgeschnitten hatte).

Solche Menschen haben kein Recht zu unterrichten, was da hilft: Zurückschlagen, auf den Tisch hauen und der Person sagen, dass man sich nicht verarschen lässt!

Dankeschön

Thema bewerten