Dienstag, 19. Juni 2018, 08:59 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Kracher

unregistriert

1 141

Montag, 24. Oktober 2016, 22:00

Hass untereinander, Verwirrung und einhergehende Wiederbelebung des Antisemitismus in Stuttgart

Es herrscht eine große Uneinigkeit in Stuttgart, zumindest momentan. Es sind einige Bevölkerungsgruppen unterschiedlicher Herkunft, die sich der Nazisymbolik recht wahllos bedienen. Deutsche, Griechen, Russen, Jugoslawen und Italiener habe ich GESEHEN.

Beim Sprühen, werfen von Gegenständen, Verleumden und auch bei gezielter Frauendiskriminierung. Im Internet gibt es eine Unmenge an radikalen Auseinandersetzungen. Das dritte Reich spielt dabei eine große Rolle.

Argumente wie; "Hitler war ja so klug" (?) begegnet mir auf Geburtstagsfeiern .... das ist NEU. Das dämliche Pamphlet überall, ich bin immer noch gegen die Veröffentlichung, weil jeder kleine Despot sich damit nun "befriedigen kann und wird".

Jeder beschimpft jemanden als Nazi und mir macht Angst, dass ich nicht mehr weiß wen ich vor mir habe. Vor allem deshalb, weil sich genau die Leute, die andere beschimpfen, in bester Diffamierungs- und Diskriminierungstradition durch die Stadt bewegen. Wie die alten Neo-Nazis. Aber man kann sie nicht mehr eindeutig erkennen.
Angstmache, pauschales Aburteilen, Frauen als Besitz deklarieren, als Schlampen beschimpfen, Afrikaner diskriminieren, selbst wenn sie daneben stehen, offener Rassismus und ja, ganz offener Antisemitismus.

Wer das leugnet, LÜGT.

Wie reagiert man? Keine Ahnung. Wer ist es genau? Keine Ahnung. Wer ist der Urheber? Das lässt sich nur erahnen. Offensichtlich ist für mich mittlerweile, dass verschiedendste Gruppierungen außerhalb und innerhalb des Landes die deutsche Geschichte nutzen, um zu manipulieren und abzulenken. Trittbrettfahrer. Ich schätze auch, dass sich das Verhalten bereits verselbstständigt hat, es ist richtig "angesagt". Sehr gefährlich.

Diese Verwirrung ist für alle Seiten eine Misere, denn bei dieser Gelegenheit wird die bereits von meiner Generation einigermaßen bearbeitete Vergangenheit plötzlich in neuer Form "teilpraktiziert" vorgeführt und damit auch wiederbelebt. In allen Punkten sind Ansätze vorhanden. Wenn man Menschen traumatisiert, können sie nicht mehr klar sehen.

DAS ist richtig übel. Also wer hier dann "Friede Freude Eierkuchen" proklamiert, nur weil er seinen Lokalpatriotismus zelebrieren will, kann nach Hause gehen, Kutteln fressen.
Ist es der kalte Krieg in neuer Form oder weit mehr .... in hätte gern Input. Put it in

Swiss Boy

unregistriert

1 142

Montag, 24. Oktober 2016, 23:20

Wenn Ihr Stuttgart Scheisse findet solltet Ihr erst Mal in die Schweiz kommen


Ey Leute Ihr habt alle keine Ahnung, was WIRKLICHES Spiessertum bedeutet, denn die Könige der Spiessbürger sind die Schweizer.
Der spiessigste, uninteressanteste und kränkeste Deutsche ist gegen die Schweizer immer noch eine verdammt coole Sau, das sag ich Euch.

Hier wirst Du schon vom Nachbarn hinterm Vorhang beobachtet wenn Du noch 30 Kilometer weit weg im Zug sitzt. Das schlimmste ist diese peinliche Sauberkeit überall. Man sieht im ganzen Land keinen Papierschnipsel auf der Strasse als wäre permanent ein unsichtbarer Staubsauger unterwegs. Tja, wenn es innen dreckig ist, dann muss es wenigstens aussen sauber aussehen im Land der Bank- und sonstiger Geheimniskrämer.

Über Geld spricht man nicht, man stiehlt es wo man kann und zwar auf legale Weise, wer hat dem wird gegeben.
Die Weiber sind hier auch noch 10x schlimmer als in Deutschland.

Kürzlich war ich in Indien in Urlaub und vernaschte dort nacheinander eine Engländerin, eine Griechin und eine Französin. Und wisst Ihr, warum das so einfach war? Die hatten Mitleid mit mir, weil es sich unterdessen schon überall im Ausland rumgesprochen hat, wie schlimm arrogant, geldgierig und frigide die Schweizerinnen sind! Und dieses Mitleid war unabhängig voneinander, das ist kein Witz Leute.

Ansonsten sind Schweizer in der Travellerszene generell sehr unbeliebt musste ich feststellen, weil sie so unnahbar sind.

Also wenn Ihr Euch in Stuttgart mal so richtig wohl fühlen und die Leute dort cool finden wollt, dann macht vorher einfach mal 2 Wochen Urlaub in Zürich. Ich verspreche Euch, Ihr werdet den Stuttgartern singend um den Hals fallen und auf Knien dafür danken, dass es sie gibt!

Migrant

unregistriert

1 143

Dienstag, 25. Oktober 2016, 01:54

Jo du Seggl

Zitat


@Migrant Interessant dein von dir selbst erdachter Artikel :wuerg:


@ Heil-bronner... wo nix ist muss man auch nix aufbauschen ... :D

hier passt was nicht

unregistriert

1 144

Dienstag, 25. Oktober 2016, 04:08

wenn man das Wort SCHWABEN mit ChrisTeN ersetzt stimmt alles aufs Wort

Fürs Äffle und Pferdle :love: wegen erfolgreicher Werbung für HipHop in DEUTSCHLAND :thumbsup:
Lieber das Spätzle in der Hand als Dachschaden durch Taubenscheisse :D

Lieber grosse Maultaschen als kleiner Maulkorb :D

EightPack

unregistriert

1 145

Dienstag, 25. Oktober 2016, 19:08

RE: wenn man das Wort SCHWABEN mit ChrisTeN ersetzt stimmt alles aufs Wort

Fürs Äffle und Pferdle :love: wegen erfolgreicher Werbung für HipHop in DEUTSCHLAND :thumbsup:
Lieber das Spätzle in der Hand als Dachschaden durch Taubenscheisse :D

Lieber grosse Maultaschen als kleiner Maulkorb :D

;(


Lieber Berliner Taubenscheiße als den Stuttgarter Dachschaden.
Oder auch: Lieber Scheiße auf dem Dach als Nazischeiße im Hirn.
Dein letzter Versuch ist so lahm, den kannste dir ans Knie schmieren.
Beste Grüße aus Berlin
:D

1 146

Dienstag, 25. Oktober 2016, 19:14

Jetzt hört mal auf, den armen Heilbronner so zu provozieren, ihr ungezogenen Kinder!

Schwester Gisela

:D

Der mag das! Eine Art Beschäftigungstherapie. Er googelt Stichworte, findet einen Artikel, von dem er glaubt, dass er halbwegs zum Thema passt und stellt den hier ins Forum - auch wenn der bereits uralt ist und mit dem eigentlichen Thema recht wenig zu tun hat.

Außerdem hat er ein sehr einfaches Weltbild.
Es gibt Schwaben oder Ossis
Es gibt Schwaben oder Hartz4 Empfänger.

Irgendwie tickt der nicht ganz richtig.

Arno

unregistriert

1 147

Dienstag, 25. Oktober 2016, 19:37

RE: Wenn Ihr Stuttgart Scheisse findet solltet Ihr erst Mal in die Schweiz kommen


Also wenn Ihr Euch in Stuttgart mal so richtig wohl fühlen und die Leute dort cool finden wollt, dann macht vorher einfach mal 2 Wochen Urlaub in Zürich. Ich verspreche Euch, Ihr werdet den Stuttgartern singend um den Hals fallen und auf Knien dafür danken, dass es sie gibt!
Lieber in Züri auf der Strasse leben als freiwillig Schabenland betreten!

Und jetzt zieh von dannen und störe den Schwabenhass nicht! :fies

Leberkassemml

unregistriert

1 148

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 09:13

RE: Wenn Ihr Stuttgart Scheisse findet solltet Ihr erst Mal in die Schweiz kommen


Ey Leute Ihr habt alle keine Ahnung, was WIRKLICHES Spiessertum bedeutet, denn die Könige der Spiessbürger sind die Schweizer.
Der spiessigste, uninteressanteste und kränkeste Deutsche ist gegen die Schweizer immer noch eine verdammt coole Sau, das sag ich Euch.

Hier wirst Du schon vom Nachbarn hinterm Vorhang beobachtet wenn Du noch 30 Kilometer weit weg im Zug sitzt. Das schlimmste ist diese peinliche Sauberkeit überall. Man sieht im ganzen Land keinen Papierschnipsel auf der Strasse als wäre permanent ein unsichtbarer Staubsauger unterwegs. Tja, wenn es innen dreckig ist, dann muss es wenigstens aussen sauber aussehen im Land der Bank- und sonstiger Geheimniskrämer.

Über Geld spricht man nicht, man stiehlt es wo man kann und zwar auf legale Weise, wer hat dem wird gegeben.
Die Weiber sind hier auch noch 10x schlimmer als in Deutschland.

Kürzlich war ich in Indien in Urlaub und vernaschte dort nacheinander eine Engländerin, eine Griechin und eine Französin. Und wisst Ihr, warum das so einfach war? Die hatten Mitleid mit mir, weil es sich unterdessen schon überall im Ausland rumgesprochen hat, wie schlimm arrogant, geldgierig und frigide die Schweizerinnen sind! Und dieses Mitleid war unabhängig voneinander, das ist kein Witz Leute.

Ansonsten sind Schweizer in der Travellerszene generell sehr unbeliebt musste ich feststellen, weil sie so unnahbar sind.

Also wenn Ihr Euch in Stuttgart mal so richtig wohl fühlen und die Leute dort cool finden wollt, dann macht vorher einfach mal 2 Wochen Urlaub in Zürich. Ich verspreche Euch, Ihr werdet den Stuttgartern singend um den Hals fallen und auf Knien dafür danken, dass es sie gibt!

Schweiz ist ja auch ein Sonderfall. Es hört man Ihrer Sprache auch an das bei Ihnen eigene Gesetzte herrschen und sich ein geschlossenes System geschaffen haben. Zu dem Fall mit den Schwaben. Hier sind ja auch fast nur Waschlappen unterwegs die nichts einstecken können. Glaube kaum das Bayern oder sogar Österreicher umgänglicher sind. Nicht genehmes Verhalten wird dort aktiv bekämpft, auf Dauer dürfte das für euch nicht allzu angenehm werden.
Als Tourist der Geld ausgibt wird man überall verhältnismäßig gut behandelt, jeder will natürlich das Geld. Um sein Leben zu bestreiten gibt es überall auf der Welt Hürden und Einschränkungen, was hat das mit den Schwaben zu tun ?

Arno

unregistriert

1 149

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 18:01


Marcus

unregistriert

1 150

Samstag, 29. Oktober 2016, 10:06

Hat hat ganz einfach das "normale" Schwaben Weltbild, welches generell von Arroganz geprägt ist.

Jonas

unregistriert

1 151

Samstag, 29. Oktober 2016, 10:38

Nur Schwaben haben Rechte

Wenn ich hier noch einmal lebend raus komme, dann werde ich keinen Fuß mehr in das "Ländle" setzen.
Verbohrte notorische Lügner: Die Schwaben. Sie behängen sich gern mit fremden Federn. Geklaut geklaut geklaut!

Hundeesser

unregistriert

1 152

Samstag, 29. Oktober 2016, 15:55

Hallo Swiss Boy,

kann sein, dass es in der Schweiz solche Leute gibt. Ich kenne aber auch viele nette Schweizer, die ganz und gar nicht so sind, wie du sie beschreibst... :)

Mit netten Grüßen,

der Hundeesser

Nerd

unregistriert

1 153

Sonntag, 30. Oktober 2016, 20:28

das hier www.ich hasse.es

Ich glaube das hier ist alles von Schwaben.
Alder
sagen nur
die.
:(

Schokogeld

unregistriert

1 154

Sonntag, 30. Oktober 2016, 21:36

Hallo Swiss Boy,

kann sein, dass es in der Schweiz solche Leute gibt. Ich kenne aber auch viele nette Schweizer, die ganz und gar nicht so sind, wie du sie beschreibst... :)

Mit netten Grüßen,

der Hundeesser

Schweizer sind durch die Bank weg korrekte Leute. Etwas behäbig und steif im formalen Umgang. Unverschämt oder unterwürfig sind sie eigentlich nur im Ausland !

EightPack

unregistriert

1 155

Montag, 31. Oktober 2016, 00:15

Nee jetzt ...

@Heilbronner

Was Du schreibst ist viel Wischiwaschi über Sachen, die in ganz Deutschland praktiziert werden, beantwortet jedoch nicht meine Frage!
Lichterzünden der Chanukkia, Christlich-Jüdisch-Islamische Dialoge gibt es inzwischen überall in Derutschland. Du willst mir doch nicht weismachen, dass das eine schwäbische Spezialität ist?
meinst du etwa diese Art von Dialog?
https://www.youtube.com/watch?v=kQL9YB587Pg :thumbup:
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/22690
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/d...6_70482e0b.mp3
ich könnte bis morgen solche Quellen posten

Oh je es ist ja nicht so dass es nur im Ländle Lästereien gibt, wahrscheinlich glaubt ihr das tatsächlich voreingenommen wie ihr seid :thumbup: aber is klar austeilen könnt ihr aber nicht einstecken :thumbup:


:ocker Stimmt. /
Wir stecken nicht einfach ein, was uns nicht gehört.
Du Schwaben-SACK. Schmier's dir ans Knie.
Beste Grüße aus dem mittleren Berlin.
(Die Sterne grinsen über der Stadt, bei euch grinst nur die Arschfalte müde über die Weinsteige, wenn ihr seitlich flachliegt.)
:D

Swiss Boy

unregistriert

1 156

Montag, 31. Oktober 2016, 14:32

Einverstanden

Einverstanden, es gibt sie wirklich, die netten Schweizer. Ich kenne viele Deutsche, die sagen sie fühlen sich hier wohl weil die Arbeitsbedingungen so gut sind. Und tatsächlich, für Workaholics ist die Schweiz das Paradies.
Aber alle haben irgendwie trotzdem ein Problem mit der Mentalität, weil man eben nur anerkannt wird, solange die Leistung stimmt.
Und ich bin nicht arbeitslos aber zum Glück auch kein Workaholic mit Dollarzeichen in den Pupillen.



Hallo Swiss Boy,

kann sein, dass es in der Schweiz solche Leute gibt. Ich kenne aber auch viele nette Schweizer, die ganz und gar nicht so sind, wie du sie beschreibst... :)

Mit netten Grüßen,

der Hundeesser

Swiss Boy

unregistriert

1 157

Montag, 31. Oktober 2016, 21:56

RE: RE: Wenn Ihr Stuttgart Scheisse findet solltet Ihr erst Mal in die Schweiz kommen


Also wenn Ihr Euch in Stuttgart mal so richtig wohl fühlen und die Leute dort cool finden wollt, dann macht vorher einfach mal 2 Wochen Urlaub in Zürich. Ich verspreche Euch, Ihr werdet den Stuttgartern singend um den Hals fallen und auf Knien dafür danken, dass es sie gibt!
Lieber in Züri auf der Strasse leben als freiwillig Schabenland betreten!

Und jetzt zieh von dannen und störe den Schwabenhass nicht! :fies


Eyyyyy....ich darf auch hier sein, Du mit Deinem bösen Finger!

Arno

unregistriert

1 158

Montag, 31. Oktober 2016, 22:04

RE: Einverstanden

Möge er seinen schweizer Käse nun zusammenpacken und ihn woanders verzehren! Hier geht es um Schwaben mein junger Freund!

Bitte schön:

http://ichhasse.es/wbb/index.php?page=Thread&threadID=3250

:rolleyes:

Schwaber Abschlachter

unregistriert

1 159

Dienstag, 1. November 2016, 14:48

Die Schwaben sind menschlicher Abfall

Die Schwaben sind der Abschaum der Welt und ich kann nur jedem Menschen empfehlen das Gebiet weiträumig zu umgehen, da gibt es nix zu diskutieren oder gar noch zu behandeln.

Sollte ich Putin oder dem Nordkoreanischen Schreihals mal über den Weg laufen werde ich ihn dazu nötigen seinen nuklearen Abfall sinnvoll zu entsorgen.

Leonbergtrauma

unregistriert

1 160

Mittwoch, 2. November 2016, 18:50

Typisches Beispiel eines "netten", schwäbischen Nachbars, der meint er müsse die Gesellschaft retten.

http://www.leonberger-kreiszeitung.de/in…b88ae9bb96.html


Nie mehr Leonberg!

Thema bewerten