Samstag, 23. Juni 2018, 17:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Jo net aufbegehrä

unregistriert

341

Mittwoch, 27. August 2014, 20:40

Immer schän Gmietlich

Folgender Dialog hilft in Zukunft die Bekanntschaft mit der Polizei abzukürzen:
Polizei: Was machen Sie in Stuttgart ?

Fahrer: In Stuttgart soll es die besten Läberkäswegga im Ländlä gäbe, drum kumm i här. Auf der Rückfahrt nehm ich noch 6 Flascha Woi mit, den Kenner trinken bekanntlich Württemberger.

Polizei: Dann fahr no zu, wär Gäld im Ländlä lost ischt immer Willkomma !

Flipchart

unregistriert

342

Donnerstag, 28. August 2014, 00:41

RE: Ich

Somit kommt es dann, dass man demonstrierend am Stuttg. - Hbf steht und sich wundert warum man mit ner Wasserkanone den halben Schädel weggepustet bekommt. Jaja!! Wer anderen eine Grube gräbt. :auslach
Oh ja und die Höhe ist ja das der arme Kerl der dabei blind geworden ist, laut Schwaben, selber schuld ist.

Das muss man sich mal vorstellen. Der Mann hat Menschen beschützt! Ob das nun Kinder waren oder nicht ist mal dahingestellt. Wichtig ist nur warum der nun blind ist. Klar, der hätte auch sich selber retten können. Aber ne, er hat an seine Mitmenschen gedacht. Und wie wirds ihm gedankt? Mit der typisch 'schwäbischen' Einstellung. "Hah, der ist ja selber schuld! Was steht der auch da im Weg von diesem Wasserstrahl?" In meinen Augen ist der ein Held und hat es nicht verdient so behandelt zu werden!!!

Ja genau! Ab Heute denken wir nun zuerst alle an uns selbst damit wir nicht schuld sind wenn wir verletzt werden weil wir anderen geholfen haben! Pfeif auf Rettungseinsätze der Feuerwehr! Pfeif auf Sanitäter und vor allem pfeif auf Sprengmeister! Die sind ja selber schuld wenn sie helfen wollen!!! :ansage

Da greif mer durch

unregistriert

343

Donnerstag, 28. August 2014, 13:17

RE: RE: Ich

Somit kommt es dann, dass man demonstrierend am Stuttg. - Hbf steht und sich wundert warum man mit ner Wasserkanone den halben Schädel weggepustet bekommt. Jaja!! Wer anderen eine Grube gräbt. :auslach
Oh ja und die Höhe ist ja das der arme Kerl der dabei blind geworden ist, laut Schwaben, selber schuld ist.

Das muss man sich mal vorstellen. Der Mann hat Menschen beschützt! Ob das nun Kinder waren oder nicht ist mal dahingestellt. Wichtig ist nur warum der nun blind ist. Klar, der hätte auch sich selber retten können. Aber ne, er hat an seine Mitmenschen gedacht. Und wie wirds ihm gedankt? Mit der typisch 'schwäbischen' Einstellung. "Hah, der ist ja selber schuld! Was steht der auch da im Weg von diesem Wasserstrahl?" In meinen Augen ist der ein Held und hat es nicht verdient so behandelt zu werden!!!

Ja genau! Ab Heute denken wir nun zuerst alle an uns selbst damit wir nicht schuld sind wenn wir verletzt werden weil wir anderen geholfen haben! Pfeif auf Rettungseinsätze der Feuerwehr! Pfeif auf Sanitäter und vor allem pfeif auf Sprengmeister! Die sind ja selber schuld wenn sie helfen wollen!!! :ansage
Wo war der Mappus ? Der hätte als "Elefant" eine perfekte Zielscheibe für die Wasserwerfer abgegeben. Aber der macht sich nur zur "Eiskübel-über-den-Kopf-ich-bin-ja-Prominent" nass.

Stuttgart 21 Hasser

unregistriert

344

Donnerstag, 28. August 2014, 17:45

Wie ich diese Stuttgart 21 Hysteriker hasse! Jeder Furz, der quersteckt wird auf den geplanten Tiefbahnhof geschoben.
Lächerliches Schwabenpack!

Da Bahnhof nai verputza

unregistriert

345

Freitag, 29. August 2014, 19:14

Da Bahnhof nai straicha

Wie ich diese Stuttgart 21 Hysteriker hasse! Jeder Furz, der quersteckt wird auf den geplanten Tiefbahnhof geschoben.
Lächerliches Schwabenpack!
Der Bahnhof in Stuttgart ist halt das schönste und ansehlichste Gebäude Stuttgarts und muss um jeden Preis erhalten bleiben ! Wenn der Bahnhof abgerissen ist hat die Stadt städtebaulich nichts mehr zu bieten, außer dem Fernsehturm natürlich, aber den gibt es mittlerweile auch in jeder Stadt !

Stuttgart 21 Hasser

unregistriert

346

Samstag, 30. August 2014, 10:36

Der Fernsehturm hat der Kuhn ja für die Allgemeinheit gesperrt. Um den schönen Bahnhof ist es wirklich schade. Ich hab die große Halle mit ihren verpissten Dreckecken immer sehr genossen.

Online User

unregistriert

347

Sonntag, 31. August 2014, 14:03

Ich hab die große Halle mit ihren verpissten Dreckecken immer sehr genossen.
Was hast du denn für Perversionen?

Stuttgart 21 Hasser

unregistriert

348

Montag, 1. September 2014, 09:36

@online user: schon mal was von Ironie gehört?

Klaus-Jürgen

unregistriert

349

Montag, 1. September 2014, 12:02

Deutsche Bahn AG, Abteilung: Gewinnmaximierung

Wie ich diese Stuttgart 21 Hysteriker hasse! Jeder Furz, der quersteckt wird auf den geplanten Tiefbahnhof geschoben.
Lächerliches Schwabenpack!
Diese Leute sollten mal anständig Ihren Trollinger flaschenweise reinschütten, der Alkoholexzess bringt sie hoffentlich auf andere Gedanken ! Das Projekt ist für den Nutzen sowieso zu teuer, auch weil Stuttgart an Attraktivität verlieren wird und die Hochgelobte "Magistrale Paris-Budapest" völlig überbewertet wird und folglich Stuttgart nur als Durchgangsstation gesehen wird ohne das man einen Bahnhof benötigen würde. Lässt den Zug doch einfach durchfahren !

Online User

unregistriert

350

Montag, 1. September 2014, 14:23

@online user: schon mal was von Ironie gehört?
Tut mir leid. Normalerweise fällt mir so was auf! Ich hab nen leichten Asperger-Autismus, deshalb ist das nicht so meine Stärke!

offlein juser

unregistriert

351

Montag, 1. September 2014, 22:00

@online user: schon mal was von Ironie gehört?

Wie die meisten Loser vom rechten Fettrand der Geschichte müsste er das Wort erstmal guhgeln um es dann nicht zu kapieren, also gib' dir keine besondere Mühe.
Da ich gerade die Schwobn hier oben immer noch ertragen muss - ich habe den Thread nicht durchgelesen aber ich bin mir sicher, dass alles was hier geschrieben wurde (ausser von Online-Loser und dem weissen Hai und dem Gesox) völlig der Wahrheit entspricht. Ein gänzlich unerträgliches Volk von spiessigen, überbezahlten, schizophrenen Arbeitsverweigerern, die nicht müde werden zu betonen, wie toll es doch im "Ländle" sei, um dann mit ihren fetten Ärschen im Rest der Republik nach Zufluchtsorten von den anderen Blödschwaben zu suchen. Was immer schwerer wird, Berlin ist schon völlig verseucht und jetzt versucht das Pissvolk Norddeutschland aufzukaufen., wobei das Wohneigentum inzwischen auch schon von gieriger Schwobenhand in gierige Schwobenhand verhökert wird = Immobilienblase bildet sich schneller als ein Schwobenarsch so breit werden kann, dass selbst übermotorisierte Fahrzeuge aus Untertürkheim nur noch mit 60 von der Beschleunigungsspur auf die Autobahn auffahren können.
Das diese spekulierenden Breitbandhirnis mit ihren verfetteten Hirnen möglicherweise die grösste Gefahr für Stabilität der Republik (oder der Kontinentalplatte, ganz sicher aber der grösste Auswanderungsgrund) sind und nicht etwa irgendwelche Türken oder sonstwas, leuchtet hier natürlich nicht jedem ein. Ihr werdet schon sehen, erst wenn euere Wohnung so einem Schwabenidioten gehört und euch abmahnt, weil ein Grashalm auf dem Rasen 0,1mm länger war als die anderen, werdet ihr merken dass man die Bande entweder einzäunen oder über den Haufen hätte schiessen sollen wo sie grad auftaucht.. Zu spät.

Online User

unregistriert

352

Dienstag, 2. September 2014, 16:28

Buuh, du Lusche! (aus Spongebob Schwammkopf)

Hahaha, der Typ ist ja echt der Witz der Woche!
Der beherrscht die russische Sprache wohl besser als die deutsche.
Und dann diese Stereotypen! Du musst bestimmt auch alles "guhgeln", und kapierst es dann nicht, wie du uns hier eindrucksvoll bewiesen hast!
Übrigens, wenn du überhaupt lesen kannst, hätte dir Folgendes auffallen müssen: Die User in diesem Tread spalten sich in die große Total-Contra-Schwaben und die kleinere Total-Pro-Schwaben-Gruppe, interessant, dass beide Gruppen bei dir Recht haben können!Ich werd nicht mehr! Danke, ihr Links-Faschos, dass ihr uns jeden Tag aufs Neue bestätigt, wie dumm ihr seid!
Ich krieg mich nicht mehr ein! So ein Vollhorst! :D :D :D

Stuttgart 21 Hasser

unregistriert

353

Dienstag, 2. September 2014, 22:44

@online user: schon mal was von Ironie gehört?
Tut mir leid. Normalerweise fällt mir so was auf! Ich hab nen leichten Asperger-Autismus, deshalb ist das nicht so meine Stärke!
hahaha, wie recht Du hast merkt man bei deinem letzten Beitrag .... hahaha ichschmeissmichweg....

Online User

unregistriert

354

Mittwoch, 3. September 2014, 19:11

@online user: schon mal was von Ironie gehört?
Tut mir leid. Normalerweise fällt mir so was auf! Ich hab nen leichten Asperger-Autismus, deshalb ist das nicht so meine Stärke!
hahaha, wie recht Du hast merkt man bei deinem letzten Beitrag .... hahaha ichschmeissmichweg....
Das war keine Ironie von diesem Sitzpisser, du Genie, sondern knallharte Dummheit, die weh tut, aber auch witzig ist!

????

unregistriert

355

Samstag, 13. September 2014, 17:35

In Deutschland ist die höchste Form der Anerkennung der Neid.

K. Klosterfrau

unregistriert

356

Sonntag, 14. September 2014, 14:37

Ja, der Neid...

In Deutschland ist die höchste Form der Anerkennung der Neid.
Das würde ich nur bedingt so sehen: Der Neid ruft im Deutschen das destruktiv-Bösartige hervor und das ist übrigens nicht nur bei den Schwaben der Fall...

Chuck Boris

unregistriert

357

Dienstag, 16. September 2014, 11:31

Viele im Schwabenland sind stumpfe empathielose Wesen aber
halten sich für was tolles.
Ihr könnt euer "Status" aber nur in diesem künstliche Legoland
aufrecht erhalten, weil man andererorts mit so einem asozialen
Verhalten längst ausgegrenzt werden würde.
Das bekommt ihr dann zu spüren, wenn man euch anderswo
nicht will!

Das Leben ist hier ungenießbar und da ändern auch eure
spießigen Wohnsiedlungen nichts dran.

Aber es gibt doch einiges, was das Schwabenland zu bieten hat:
Viele verklemmte Menschen, Arbeiterkolonnen, Bildzeitungleser,
hässliche Architektur, "tolle" Stundenlöhne (von 7€), arrogante
gestylte Kartoffeln, respektlose Kanacken.

Nicht...

unregistriert

358

Dienstag, 16. September 2014, 15:20

...lebenswert

Emotionslos + Temperamentlos + Behäbig + Spießig + Selbstgerecht + Beschränkt + Sozialunfähig + eingeschränkte Intelligenz + Kulturlos + Sinnlos = Schwabe/Schwäbin

Ätzwerk

unregistriert

359

Mittwoch, 24. September 2014, 16:31

Damit Berlin nicht leidet ...

Ich war vor Kurzem eine Woche in Berlin, wo die Menschen grundsätzlich viel angenehmer im Umgang miteinander sind als die Schwaben. Es wäre ein Jammer, ja eine Todsünde, diese schöne, freiheitlich-tolerante, weltoffene Sozialkultur durch Überfremdung durch einwandernde Schwaben zu zerstören.

Das gilt eigentlich für jede Ecke des Landes...

Daher schlage ich vor, in Berlin eine Einwanderungsregelung für Schwaben zu beschließen, die so ähnlich aussehen könnte wie die von Basel: Zuerst muss der einwandernde Schwabe eine bestimmte Zeit (10 Jahre?) im Umland gewohnt haben, ohne daß es Ärger gibt. Dann darf er in die City ziehen. Unter strengen Auflagen natürlich.

Vielleicht sollte er zusätzlich eine Art Umschulung samt Prüfung durchlaufen, um ihm die Fixierung auf Kährwoch, Häuslebaue, Spare ond Leit-iebers-Ohr-haue auszutreiben. So kann auch aus einem Schwaben so etwas wie ein Mensch werden.

Stoffl

unregistriert

360

Samstag, 27. September 2014, 00:15

Stimmenvieh

Aufgrund der Beiträge hier könnte man glatt meinen, dass der Rest von Deutschland aus einem lockeren, lustigen, netten und weltoffenen Volk besteht, bei dem lediglich die Schwaben die A***-loch-Rolle einnehmen. Dem ist aber nur bedingt so... und ich habe schon einige Regionen von Deutschland gesehen und erlebt. Andere Gegenden, andere Macken kann ich da nur sagen. Und Eigenschaften wie Sozialneid, Unfreundlichkeit, der Mangel an Solidarität oder die Abneigung vor allem Neuen und Unbekannten sind nicht nur typisch schwäbisch, sondern leider auch typisch deutsch. Es gibt durchaus vereinzelte Gebiete (z.B. Rheinland oder Teile Bayerns), wo es tatsächlich noch so etwas wie Zusammenhalt, Lebensfreude und Offenheit gibt, wo man selbst als Fremder ungezwungen an den Tisch zum Mittrinken eingeladen wird. Das ist jedoch die absolute Seltenheit in einem Land, bei dem man immer mehr das Gefühl hat, dass es nur noch von geist- und niveaulosen Kleinbürgern, Proleten und sonstigem Gesockse bewohnt wird. Von einem Volk, das unter einem fast schon manisch-krankhaften Wiederholungszwang leidet. Dem es auch nach vielen Jahren nicht zu blöd wird, quasi in Endlosschleife alles nachzublöken und nachzuäffen, was ihm vornehmlich linke Volksverhetzer und die Medien vorkauen. Typisches Stimmenvieh eben...

(Die Autofahrer in BaWü - auch PS-Idioten genannt - sind allerdings wirklich vom Allerübelsten...)

Thema bewerten