Samstag, 23. Juni 2018, 17:39 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Beiträge: 91

Wohnort: Wohlen, Aargau

Beruf: Finance Manager

241

Donnerstag, 15. Mai 2014, 13:49

RE: RE: RE: RE: RE: Pure Wahrheit

:eek
Kann den Vorrednern nur voll und ganz zustimmen! Bin selbst in Ba-Wü aufgewachsen und spätestens beim Besuchen von Verwandten im Rheinland wurde mir am deutlichsten, dass die Mehrzahl hier nicht ganz richtig im Kopf ist.... Glücklicherweise gab und gibt es zumindest einige nichtschwäbische/-badische & ausländischstämmige Deutsche/Ausländer, die ein gewisses Einfinden ermöglichen... Die hier ganz passend beschriebenen Schwaben werden allerdings noch eindeutig durch die Badenser getoppt. So viel Primitivität, besser gesagt Asozialität und Bösartigkeit/Menschenhass sind absolut rekordverdächtig. Die Hemmschwelle für Pöbeleien und Körperverletzung ist hier richtig niedrig, selbst Kinder, die z.B. nicht gleich den Türöffnungsschalter beim Aussteigen aus der Straßenbahn finden, kriegen heftigste Kraftausdrücke von Erwachsenen an den Kopf geworfen (selbst Zeuge gewesen). Einfach abartig.... Die Leute sind durch und durch völlig respekt- und schamlos, zeigt sich auch in vielen weiteren Alltäglichkeiten, vom Briefträger falsch eingeworfene Briefe werden z.B. vom Nachbarn aufgerissen, durchgelesen und anschließend in neuem Umschlag eingeworfen, beim Einkaufen wird der Einkaufswagen als "Rammbock" volle Wucht gegen Mitmenschen benutzt, die einfache Frage, wer denn als erstes an der Kasse war, sorgt regelmäßig für Vulgärexzesse und sogar Schlägereien (s.o. Hemmschwelle), vom Straßenverkehr mal ganz abgesehen. Gerade wenn's einen mal ins Elsass oder die nahe Schweiz verschlägt, wird einem erst recht klar, wo man hier "lebt". Bin zumindest ganz hoffnungsvoll, dass ich durch das baldige Abschließen meines Studiums hier weg komme.


Könnte es sein dass deine Erlebnisse mit dir selbst zusammenhängen ? Ich habe 27 Jahre in Baden zugebracht und wurde weder mit dem Einkaufswagen überfahren noch bin ich jemals in eine Schlägerei geraten. Wo bist du aufgewachsen ? Bad Assihausen am Arschberg ? Also Bösartigkeit habe ich selten erlebt - scheint also an einem selbst zu liegen wie man behandelt wird... 8|
Hallo Badischer Greif! Schön, dass die wieder da bist! :eek :eek :eek :eek Habe Deine salbungsvollen Worte schon vermisst! :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier Merkst Du eigentlich nicht, dass Du Dich ständig wiederholst? Und ich dachte immer in Bawü ist das Bildungsniveau so hoch... :haar :haar :haar :haar :haar :haar :haar



Ach - hallo ...... sorry - ich kann dich gerade nicht einordnen. Liegt vielleicht daran dass du mal wieder einen neues (deiner wohl dutzenden) Pseudonyme benutzt. 8|

Du verstehst wohl einfach nicht dass du auch als solches behandelt wirst, wenn du dich wie ein überhebliches, neunmalkluges Arschloch aufführst, noch dazu in der Heimat Anderer.

Sooo - aber ich hör mal wieder auf. Du brauchst ja den Platz um zu antworten und dir dann unter deinen anderen Pseudonymen Recht zu geben. :auslach :thumbsup: :D
Super gekontert!!! Alle Achtung! Jetzt darfst Du weitermachen mit Bananen schälen...

Sorry - keine Zeit zum Bananen schälen. Ich hab gleich wieder nen Conference Call. Wir Baden-Württemberger müssen ja sicherstellen dass ihr einen Arbeitsplatz habt und dazu noch die Ueberschüsse für den Länderfinanzausgleich erwirtschaften. Vom Grossteil der deutschen Bananenrepublik ist ja leider nichts zu erwarten... :tippse

Madagaskar

unregistriert

242

Donnerstag, 15. Mai 2014, 14:38

RE: RE: RE: RE: RE: RE: Pure Wahrheit

:eek
Kann den Vorrednern nur voll und ganz zustimmen! Bin selbst in Ba-Wü aufgewachsen und spätestens beim Besuchen von Verwandten im Rheinland wurde mir am deutlichsten, dass die Mehrzahl hier nicht ganz richtig im Kopf ist.... Glücklicherweise gab und gibt es zumindest einige nichtschwäbische/-badische & ausländischstämmige Deutsche/Ausländer, die ein gewisses Einfinden ermöglichen... Die hier ganz passend beschriebenen Schwaben werden allerdings noch eindeutig durch die Badenser getoppt. So viel Primitivität, besser gesagt Asozialität und Bösartigkeit/Menschenhass sind absolut rekordverdächtig. Die Hemmschwelle für Pöbeleien und Körperverletzung ist hier richtig niedrig, selbst Kinder, die z.B. nicht gleich den Türöffnungsschalter beim Aussteigen aus der Straßenbahn finden, kriegen heftigste Kraftausdrücke von Erwachsenen an den Kopf geworfen (selbst Zeuge gewesen). Einfach abartig.... Die Leute sind durch und durch völlig respekt- und schamlos, zeigt sich auch in vielen weiteren Alltäglichkeiten, vom Briefträger falsch eingeworfene Briefe werden z.B. vom Nachbarn aufgerissen, durchgelesen und anschließend in neuem Umschlag eingeworfen, beim Einkaufen wird der Einkaufswagen als "Rammbock" volle Wucht gegen Mitmenschen benutzt, die einfache Frage, wer denn als erstes an der Kasse war, sorgt regelmäßig für Vulgärexzesse und sogar Schlägereien (s.o. Hemmschwelle), vom Straßenverkehr mal ganz abgesehen. Gerade wenn's einen mal ins Elsass oder die nahe Schweiz verschlägt, wird einem erst recht klar, wo man hier "lebt". Bin zumindest ganz hoffnungsvoll, dass ich durch das baldige Abschließen meines Studiums hier weg komme.


Könnte es sein dass deine Erlebnisse mit dir selbst zusammenhängen ? Ich habe 27 Jahre in Baden zugebracht und wurde weder mit dem Einkaufswagen überfahren noch bin ich jemals in eine Schlägerei geraten. Wo bist du aufgewachsen ? Bad Assihausen am Arschberg ? Also Bösartigkeit habe ich selten erlebt - scheint also an einem selbst zu liegen wie man behandelt wird... 8|
Hallo Badischer Greif! Schön, dass die wieder da bist! :eek :eek :eek :eek Habe Deine salbungsvollen Worte schon vermisst! :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier Merkst Du eigentlich nicht, dass Du Dich ständig wiederholst? Und ich dachte immer in Bawü ist das Bildungsniveau so hoch... :haar :haar :haar :haar :haar :haar :haar



Ach - hallo ...... sorry - ich kann dich gerade nicht einordnen. Liegt vielleicht daran dass du mal wieder einen neues (deiner wohl dutzenden) Pseudonyme benutzt. 8|

Du verstehst wohl einfach nicht dass du auch als solches behandelt wirst, wenn du dich wie ein überhebliches, neunmalkluges Arschloch aufführst, noch dazu in der Heimat Anderer.

Sooo - aber ich hör mal wieder auf. Du brauchst ja den Platz um zu antworten und dir dann unter deinen anderen Pseudonymen Recht zu geben. :auslach :thumbsup: :D
Super gekontert!!! Alle Achtung! Jetzt darfst Du weitermachen mit Bananen schälen...

Sorry - keine Zeit zum Bananen schälen. Ich hab gleich wieder nen Conference Call. Wir Baden-Württemberger müssen ja sicherstellen dass ihr einen Arbeitsplatz habt und dazu noch die Ueberschüsse für den Länderfinanzausgleich erwirtschaften. Vom Grossteil der deutschen Bananenrepublik ist ja leider nichts zu erwarten... :tippse
Dann spaltet Euch doch von Deutschland ab! Die Badenser braucht eh kein Mensch! Bin bloß gespannt, wer dann Deinen Arbeitsplatz sicher stellt... Oder genießt Du Asylantenbonus in der Schweiz?? :ka5 :sauer

Online User (hier als Streitschlichter)

unregistriert

243

Donnerstag, 15. Mai 2014, 18:44

RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: Pure Wahrheit

:eek
Kann den Vorrednern nur voll und ganz zustimmen! Bin selbst in Ba-Wü aufgewachsen und spätestens beim Besuchen von Verwandten im Rheinland wurde mir am deutlichsten, dass die Mehrzahl hier nicht ganz richtig im Kopf ist.... Glücklicherweise gab und gibt es zumindest einige nichtschwäbische/-badische & ausländischstämmige Deutsche/Ausländer, die ein gewisses Einfinden ermöglichen... Die hier ganz passend beschriebenen Schwaben werden allerdings noch eindeutig durch die Badenser getoppt. So viel Primitivität, besser gesagt Asozialität und Bösartigkeit/Menschenhass sind absolut rekordverdächtig. Die Hemmschwelle für Pöbeleien und Körperverletzung ist hier richtig niedrig, selbst Kinder, die z.B. nicht gleich den Türöffnungsschalter beim Aussteigen aus der Straßenbahn finden, kriegen heftigste Kraftausdrücke von Erwachsenen an den Kopf geworfen (selbst Zeuge gewesen). Einfach abartig.... Die Leute sind durch und durch völlig respekt- und schamlos, zeigt sich auch in vielen weiteren Alltäglichkeiten, vom Briefträger falsch eingeworfene Briefe werden z.B. vom Nachbarn aufgerissen, durchgelesen und anschließend in neuem Umschlag eingeworfen, beim Einkaufen wird der Einkaufswagen als "Rammbock" volle Wucht gegen Mitmenschen benutzt, die einfache Frage, wer denn als erstes an der Kasse war, sorgt regelmäßig für Vulgärexzesse und sogar Schlägereien (s.o. Hemmschwelle), vom Straßenverkehr mal ganz abgesehen. Gerade wenn's einen mal ins Elsass oder die nahe Schweiz verschlägt, wird einem erst recht klar, wo man hier "lebt". Bin zumindest ganz hoffnungsvoll, dass ich durch das baldige Abschließen meines Studiums hier weg komme.


Könnte es sein dass deine Erlebnisse mit dir selbst zusammenhängen ? Ich habe 27 Jahre in Baden zugebracht und wurde weder mit dem Einkaufswagen überfahren noch bin ich jemals in eine Schlägerei geraten. Wo bist du aufgewachsen ? Bad Assihausen am Arschberg ? Also Bösartigkeit habe ich selten erlebt - scheint also an einem selbst zu liegen wie man behandelt wird... 8|
Hallo Badischer Greif! Schön, dass die wieder da bist! :eek :eek :eek :eek Habe Deine salbungsvollen Worte schon vermisst! :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier Merkst Du eigentlich nicht, dass Du Dich ständig wiederholst? Und ich dachte immer in Bawü ist das Bildungsniveau so hoch... :haar :haar :haar :haar :haar :haar :haar



Ach - hallo ...... sorry - ich kann dich gerade nicht einordnen. Liegt vielleicht daran dass du mal wieder einen neues (deiner wohl dutzenden) Pseudonyme benutzt. 8|

Du verstehst wohl einfach nicht dass du auch als solches behandelt wirst, wenn du dich wie ein überhebliches, neunmalkluges Arschloch aufführst, noch dazu in der Heimat Anderer.

Sooo - aber ich hör mal wieder auf. Du brauchst ja den Platz um zu antworten und dir dann unter deinen anderen Pseudonymen Recht zu geben. :auslach :thumbsup: :D
Super gekontert!!! Alle Achtung! Jetzt darfst Du weitermachen mit Bananen schälen...

Sorry - keine Zeit zum Bananen schälen. Ich hab gleich wieder nen Conference Call. Wir Baden-Württemberger müssen ja sicherstellen dass ihr einen Arbeitsplatz habt und dazu noch die Ueberschüsse für den Länderfinanzausgleich erwirtschaften. Vom Grossteil der deutschen Bananenrepublik ist ja leider nichts zu erwarten... :tippse
Dann spaltet Euch doch von Deutschland ab! Die Badenser braucht eh kein Mensch! Bin bloß gespannt, wer dann Deinen Arbeitsplatz sicher stellt... Oder genießt Du Asylantenbonus in der Schweiz?? :ka5 :sauer
Hört auf euch zu battlen!!! Das bringt doch nichts! Alle Teile von Deutschland sind wichtig und sollten drann bleiben. Neutrale Außenbeobachter können da nichts ranken! Da gibt es eigentlich fast kein gut/schlecht, besser/schlechter, am Besten/am Schlechtesten. Ich meine klar, dass jeder seine Heimatregion vorne sieht, ist bei mir auch so! Aber das hier ist albern!

Beiträge: 91

Wohnort: Wohlen, Aargau

Beruf: Finance Manager

244

Freitag, 16. Mai 2014, 14:46

RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: Pure Wahrheit

:eek
Kann den Vorrednern nur voll und ganz zustimmen! Bin selbst in Ba-Wü aufgewachsen und spätestens beim Besuchen von Verwandten im Rheinland wurde mir am deutlichsten, dass die Mehrzahl hier nicht ganz richtig im Kopf ist.... Glücklicherweise gab und gibt es zumindest einige nichtschwäbische/-badische & ausländischstämmige Deutsche/Ausländer, die ein gewisses Einfinden ermöglichen... Die hier ganz passend beschriebenen Schwaben werden allerdings noch eindeutig durch die Badenser getoppt. So viel Primitivität, besser gesagt Asozialität und Bösartigkeit/Menschenhass sind absolut rekordverdächtig. Die Hemmschwelle für Pöbeleien und Körperverletzung ist hier richtig niedrig, selbst Kinder, die z.B. nicht gleich den Türöffnungsschalter beim Aussteigen aus der Straßenbahn finden, kriegen heftigste Kraftausdrücke von Erwachsenen an den Kopf geworfen (selbst Zeuge gewesen). Einfach abartig.... Die Leute sind durch und durch völlig respekt- und schamlos, zeigt sich auch in vielen weiteren Alltäglichkeiten, vom Briefträger falsch eingeworfene Briefe werden z.B. vom Nachbarn aufgerissen, durchgelesen und anschließend in neuem Umschlag eingeworfen, beim Einkaufen wird der Einkaufswagen als "Rammbock" volle Wucht gegen Mitmenschen benutzt, die einfache Frage, wer denn als erstes an der Kasse war, sorgt regelmäßig für Vulgärexzesse und sogar Schlägereien (s.o. Hemmschwelle), vom Straßenverkehr mal ganz abgesehen. Gerade wenn's einen mal ins Elsass oder die nahe Schweiz verschlägt, wird einem erst recht klar, wo man hier "lebt". Bin zumindest ganz hoffnungsvoll, dass ich durch das baldige Abschließen meines Studiums hier weg komme.


Könnte es sein dass deine Erlebnisse mit dir selbst zusammenhängen ? Ich habe 27 Jahre in Baden zugebracht und wurde weder mit dem Einkaufswagen überfahren noch bin ich jemals in eine Schlägerei geraten. Wo bist du aufgewachsen ? Bad Assihausen am Arschberg ? Also Bösartigkeit habe ich selten erlebt - scheint also an einem selbst zu liegen wie man behandelt wird... 8|
Hallo Badischer Greif! Schön, dass die wieder da bist! :eek :eek :eek :eek Habe Deine salbungsvollen Worte schon vermisst! :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier Merkst Du eigentlich nicht, dass Du Dich ständig wiederholst? Und ich dachte immer in Bawü ist das Bildungsniveau so hoch... :haar :haar :haar :haar :haar :haar :haar



Ach - hallo ...... sorry - ich kann dich gerade nicht einordnen. Liegt vielleicht daran dass du mal wieder einen neues (deiner wohl dutzenden) Pseudonyme benutzt. 8|

Du verstehst wohl einfach nicht dass du auch als solches behandelt wirst, wenn du dich wie ein überhebliches, neunmalkluges Arschloch aufführst, noch dazu in der Heimat Anderer.

Sooo - aber ich hör mal wieder auf. Du brauchst ja den Platz um zu antworten und dir dann unter deinen anderen Pseudonymen Recht zu geben. :auslach :thumbsup: :D
Super gekontert!!! Alle Achtung! Jetzt darfst Du weitermachen mit Bananen schälen...

Sorry - keine Zeit zum Bananen schälen. Ich hab gleich wieder nen Conference Call. Wir Baden-Württemberger müssen ja sicherstellen dass ihr einen Arbeitsplatz habt und dazu noch die Ueberschüsse für den Länderfinanzausgleich erwirtschaften. Vom Grossteil der deutschen Bananenrepublik ist ja leider nichts zu erwarten... :tippse
Dann spaltet Euch doch von Deutschland ab! Die Badenser braucht eh kein Mensch! Bin bloß gespannt, wer dann Deinen Arbeitsplatz sicher stellt... Oder genießt Du Asylantenbonus in der Schweiz?? :ka5 :sauer
Hört auf euch zu battlen!!! Das bringt doch nichts! Alle Teile von Deutschland sind wichtig und sollten drann bleiben. Neutrale Außenbeobachter können da nichts ranken! Da gibt es eigentlich fast kein gut/schlecht, besser/schlechter, am Besten/am Schlechtesten. Ich meine klar, dass jeder seine Heimatregion vorne sieht, ist bei mir auch so! Aber das hier ist albern!



Mir geht es einfach um die Art und Weise hier : Baden-Württemberger sind alle scheisse und dies und das blablabla. Ich habe viele Freunde aus allen Teilen Deutschlands und alle sind echt nett. Ich hatte auch noch nirgens Probleme, also können wir soooo schlimm ja nicht sein.

Aber lassen wirs gut sein. Ist wirklich kindisch.

Online User

unregistriert

245

Samstag, 17. Mai 2014, 00:34

RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE: Pure Wahrheit

:eek
Kann den Vorrednern nur voll und ganz zustimmen! Bin selbst in Ba-Wü aufgewachsen und spätestens beim Besuchen von Verwandten im Rheinland wurde mir am deutlichsten, dass die Mehrzahl hier nicht ganz richtig im Kopf ist.... Glücklicherweise gab und gibt es zumindest einige nichtschwäbische/-badische & ausländischstämmige Deutsche/Ausländer, die ein gewisses Einfinden ermöglichen... Die hier ganz passend beschriebenen Schwaben werden allerdings noch eindeutig durch die Badenser getoppt. So viel Primitivität, besser gesagt Asozialität und Bösartigkeit/Menschenhass sind absolut rekordverdächtig. Die Hemmschwelle für Pöbeleien und Körperverletzung ist hier richtig niedrig, selbst Kinder, die z.B. nicht gleich den Türöffnungsschalter beim Aussteigen aus der Straßenbahn finden, kriegen heftigste Kraftausdrücke von Erwachsenen an den Kopf geworfen (selbst Zeuge gewesen). Einfach abartig.... Die Leute sind durch und durch völlig respekt- und schamlos, zeigt sich auch in vielen weiteren Alltäglichkeiten, vom Briefträger falsch eingeworfene Briefe werden z.B. vom Nachbarn aufgerissen, durchgelesen und anschließend in neuem Umschlag eingeworfen, beim Einkaufen wird der Einkaufswagen als "Rammbock" volle Wucht gegen Mitmenschen benutzt, die einfache Frage, wer denn als erstes an der Kasse war, sorgt regelmäßig für Vulgärexzesse und sogar Schlägereien (s.o. Hemmschwelle), vom Straßenverkehr mal ganz abgesehen. Gerade wenn's einen mal ins Elsass oder die nahe Schweiz verschlägt, wird einem erst recht klar, wo man hier "lebt". Bin zumindest ganz hoffnungsvoll, dass ich durch das baldige Abschließen meines Studiums hier weg komme.


Könnte es sein dass deine Erlebnisse mit dir selbst zusammenhängen ? Ich habe 27 Jahre in Baden zugebracht und wurde weder mit dem Einkaufswagen überfahren noch bin ich jemals in eine Schlägerei geraten. Wo bist du aufgewachsen ? Bad Assihausen am Arschberg ? Also Bösartigkeit habe ich selten erlebt - scheint also an einem selbst zu liegen wie man behandelt wird... 8|
Hallo Badischer Greif! Schön, dass die wieder da bist! :eek :eek :eek :eek Habe Deine salbungsvollen Worte schon vermisst! :schlaumeier :schlaumeier :schlaumeier Merkst Du eigentlich nicht, dass Du Dich ständig wiederholst? Und ich dachte immer in Bawü ist das Bildungsniveau so hoch... :haar :haar :haar :haar :haar :haar :haar



Ach - hallo ...... sorry - ich kann dich gerade nicht einordnen. Liegt vielleicht daran dass du mal wieder einen neues (deiner wohl dutzenden) Pseudonyme benutzt. 8|

Du verstehst wohl einfach nicht dass du auch als solches behandelt wirst, wenn du dich wie ein überhebliches, neunmalkluges Arschloch aufführst, noch dazu in der Heimat Anderer.

Sooo - aber ich hör mal wieder auf. Du brauchst ja den Platz um zu antworten und dir dann unter deinen anderen Pseudonymen Recht zu geben. :auslach :thumbsup: :D
Super gekontert!!! Alle Achtung! Jetzt darfst Du weitermachen mit Bananen schälen...

Sorry - keine Zeit zum Bananen schälen. Ich hab gleich wieder nen Conference Call. Wir Baden-Württemberger müssen ja sicherstellen dass ihr einen Arbeitsplatz habt und dazu noch die Ueberschüsse für den Länderfinanzausgleich erwirtschaften. Vom Grossteil der deutschen Bananenrepublik ist ja leider nichts zu erwarten... :tippse
Dann spaltet Euch doch von Deutschland ab! Die Badenser braucht eh kein Mensch! Bin bloß gespannt, wer dann Deinen Arbeitsplatz sicher stellt... Oder genießt Du Asylantenbonus in der Schweiz?? :ka5 :sauer
Hört auf euch zu battlen!!! Das bringt doch nichts! Alle Teile von Deutschland sind wichtig und sollten drann bleiben. Neutrale Außenbeobachter können da nichts ranken! Da gibt es eigentlich fast kein gut/schlecht, besser/schlechter, am Besten/am Schlechtesten. Ich meine klar, dass jeder seine Heimatregion vorne sieht, ist bei mir auch so! Aber das hier ist albern!



Mir geht es einfach um die Art und Weise hier : Baden-Württemberger sind alle scheisse und dies und das blablabla. Ich habe viele Freunde aus allen Teilen Deutschlands und alle sind echt nett. Ich hatte auch noch nirgens Probleme, also können wir soooo schlimm ja nicht sein.

Aber lassen wirs gut sein. Ist wirklich kindisch.
Ich verstehe dich schon. Auf die Heimat lässt man nichts kommen. Außerdem benehmen sich hier echt Viele daneben!

Kalluna

unregistriert

246

Samstag, 17. Mai 2014, 19:47

Das ist der bestbesuchteste, meistkommentierte thread überhaupt - und jetzt sollen wir aufhören, Schwaben zu bashen? Nur weil hier ein paar Sensibelchen sind, die sich in den Schlaf weinen müssen, weil böses über Schwaben geschrieben wird? ja gehts noch?

Beiträge: 91

Wohnort: Wohlen, Aargau

Beruf: Finance Manager

247

Sonntag, 18. Mai 2014, 09:36

Kannst ja weitermachen - ich klink mich aus.

Champignon

unregistriert

248

Sonntag, 18. Mai 2014, 11:58

@ ... einige

@ Online User
".... Außerdem benehmen sich hier echt Viele daneben! "
Was schreibst du denn fürn Quatsch???!! Die meisten beschreiben hier "normale" Sachverhalte aus dem Schwabenland und regen sich zu Recht auf! Lebe hier und du machst die Erfahrung auch.

@ Badisch/Schwäbischer Greif
"Ach - hallo ...... sorry - ich kann dich gerade nicht einordnen. Liegt
vielleicht daran dass du mal wieder einen neues (deiner wohl dutzenden)
Pseudonyme benutzt. 8| "
Du glaubst demnach, dass hier im Forum nur eine "einzelne" Person seinen Frust über die Schwaben von der Seele schreibt, dich zur Hölle wünscht und die Seite über 20000 Mal aufgerufen hat? Zu deiner Info: Nein, es sind mehrere Personen die so denken!

ps: und hört mal auf mit den ewig langen Zitaten hier den Forum zu vermüllen.

Online User

unregistriert

249

Sonntag, 18. Mai 2014, 14:18

Das ist der bestbesuchteste, meistkommentierte thread überhaupt - und jetzt sollen wir aufhören, Schwaben zu bashen? Nur weil hier ein paar Sensibelchen sind, die sich in den Schlaf weinen müssen, weil böses über Schwaben geschrieben wird? ja gehts noch?
Ja, ist das denn hier eine Seite um anonym zu hassen, und um seinen Senf dazu zu geben, oder muss hier gleich alles in einen Shitstorm überlaufen? Und ja - ich weiß, die Übergänge sind fließend! Was solls!

Madagaskar

unregistriert

250

Dienstag, 20. Mai 2014, 17:53

Meine Meinung...

Wir sind ein Volk -
die Schwaben sind ein anderes... :D

Selten einene solchen krankhaften Menschenhass erlebt - auf sich selbst und auf alle anderen! Dem Schwaben kann man das Auto demolieren oder in den Garten pinkeln - über all das wird er hinwegesehen. Beschwört man aber seinen Neid hervor, dann wird das Allerböseste in ihm wach: Er wird gehässig, gemein und niederträchtig brutal! Der Schwabe, der doch alles kann und weiß, verträgt es nämlich am allerwenigsten, wenn er merkt, dass auch noch andere Menschen gibt, die etwas können und etwas wissen - und womöglich sogar noch besser als er... Dem zugrunde liegt ein tiefsitzender Minderwertigkeits-Komplex, der quasi den ewigen Konkurrenzkampf hervorruft: Jeder ist ein personifizierter Feind, ein personifizierter Gegner; das ganze Leben ist nur darauf ausgerichtet, möglichst viele materielle Besitztümer anzuhäufen, um nachher besser dazustehen als all die anderen.
Was soll´s? Mittlerweile geht auch hier in Schwaben alles den Bach runter, es gibt genauso viele Verblödete und Degenerierte wie sonstwo! Und auch das hätte sich der Schwabe bestimmt niemals träumen lassen, wo man doch stets der Meinung war, das (materielle) Glück dieser Welt für sich gepachtet zu haben. Und für seine zugegebenermaßen hübschen Ortschaften und den anschaulichen Landschaften wird er sich in Zukunft nicht mehr viel kaufen können..! In seinem Naturell ist er freilich geblieben wie er ist: Kleingeistig und großspurig, der ewige Miesepeter, der Oberlehrer und Wachtmeister Dimpflmoser in einer Person. Derjenige, der immer etwas ganz Großes und Besonders sein möchte, sich jedoch selbst im Weg dabei steht. Er ist völlig gemeinschafts- und kontaktunfähig und nicht dazu in der Lage, um Probleme konstruktiv zu lösen - denn der Schwabe lästert viel lieber, er intrigiert, er verkauft einen "hintenrum". Fast schon rührend naiv übrigens solche Bücher wie "Warum jeder einen Schwaben als Freund haben sollte", "Gebrauchsanweisung für Schwaben" oder "Wo kommsch denn Du alds Arschloch" her, wo sich dieses Volk versucht als etwas darzustellen, was es nicht ist: Als freundlichen, liebenswürdig, weltoffen und ein wenig missverstanden - dabei ist der Schwabe genau das Gegenteil von alledem: unsympathisch, fremdenfeindlich, ignorant, selbstherrlich, selbstüberschätzt und einfach nur das Ar***loch unter den deutschen Völkern. Und er wird es auch immer bleiben...

Ihateyou-f*ckers

unregistriert

251

Freitag, 23. Mai 2014, 14:16

Asoziales Dreckspack

Eure Beiträge zu lesen, heitert mich wirklich auf. Ich bin also nicht die einzige, die sich von Baden-Württemberg abgeneigt fühlt oder besser: dieses Bundesland auf's verrecken nicht leiden kann.

Ganz ehrlich?! Ich habe wegen diesem Abschaum so viele gesundheitliche Probleme - weil sich mein Stress hier auf meine Gesundheit auswirkt kann ich, als 19-jährige, schon bald mit den 80-jährigen plauschen was der Arzt neulich gesagt hat.
Es ist mein ernst ich hasse es!

Die Schwaben sind einfach uuuunglaublich! Wie konnte ich nur den einen guten Schwaben aus dieser Menge herauspicken und mich in den verlieben?! Ich idiot bin dann natürlich direkt aus NRW nach BW gezogen - der schlimmste Fehler meines Lebens (natürlich nicht mein Freund, aber das Bundesland) - und was ist?! Überall spasten wo man auch nur hinsieht.
Die Nachbarn sind fiese Giftzwerge die regelmäßig Sachen in den Hausflur legen um zu gucken ob auch jaaa die Kehrwoche gemacht wurde, und wenn irgendwas mal nicht stimmt, wenn der Rasen nicht von uns gemäht wurde sondern erst von denen nach uns, oder was weiß ich (obwohl Rasenmähen nach Bedarf geschieht und nicht nach Plan) ruft diese dumme Nachbarin immer den Vermieter an.

Meine Chefin ist eine Bitch hoch 1000. Ich bekomme gerade das KOTZEN ich schwöre es euch.

Folgendes Szenario: Ich habe ein neues Handy in dem mir noch einige Nummern fehlen sowie auch die von meinen Chefs. Ich werde Krank, fiese Halsschmerzen, kann kaum reden das ganze Paket und ich entscheide mich deshalb der Kollegin schon vor 8 eine SMS zu schreiben. Diese Kuh schaut natürlich den ganzen Tag nicht aufs Handy und arbeitet in der Mittagspause durch, somit wusste die Chefin nicht, dass ich Freitags nicht kommen würde, und da war auch noch die Kollegin nur halbtags da. Statt mir aber zu sagen, dass sie die chefin nicht erreichen konnte, tut sie einfach gar nichts und sagt es ihr dann, als die Chefin in den Betrieb kommt. Die ist natürlich hoch erbost darüber, dass sie das so spät erfährt.

Jetzt kam die Abmahnung.

Was sollte ich denn bitte machen?!!
Die beiden haben sich noch gesehen und konnten noch ausmachen das die Kollegin länger bleiben würde oder sonst was und deswegen bekomme ich jetzt echt ein Einschreiben von denen mit einer Abmahnung.

Ohrrrrr ich will einfach alles hinwerfen und wieder zurück in mein geliebtes NRW, dort hatte ich nie so schlechte Nachbarn oder kannte gar solche Leute wie hier.

Ich wohne hier seit 2 Jahren und habe in 2 Wohnungen gewohnt, und der ersten waren die Nachbarn genau so mies und dier Vermieter noch 9 mal schlimmer. Auch 2 Jobs habe ich gehabt und beide Arbeitgeber treiben mich in den Wahnsinn.

Die Schwaben die ich kenne sind beinahe Ausnahmslos alle total dumm, eingebildet und am Sack.

Ich hasse die Schwaben und ich hasse ganz Baden-Württemberg. Hier ist überhaupt nichts besser.
Auch die fucking Schulen sind nicht besser. 'tschuldigung, ich schreibe normalerweise nicht so, aber ich bin gerade einfach nur wütend, die Abmahnung hat es dann doch zu weit getrieben.
Was sollte ich denn anderes machen?! Was tun wenn man die Nummer nicht hat und dann auch noch kaum reden kann und somit nicht auf das Firmentelefon anrufen kann, so habe ich das direkt auch geschrieben, an betreffendem Tag und dennoch meinte sie, sie müsste mir eine Abmahnung zukommen lassen. Sie könnte es mir am Montag genau so gut einfach sagen oder von mir aus schriftlich geben, aber muss das jetzt echt am Freitag per Einschreiben kommen?!?!?!?!

Warum sind Baden-Württembergische Menschen so?!?! Ich hasse mein Leben hier. Ich hatte schon so viele Nervenzusammenbrüche und bin dauerhaft stresskrank. 99 % der Schwaben haben so einen niedrigen IQ. Mal ehrlich, muss es sein, dass man im zweiten Ausbildungsjahr noch mehrmals mit der Klasse in Deutsch das Thema "Das oder Dass" behandeln muss und dass das die meisten nicht mal blicken wie das richtig anzuwenden ist!?
Und jetzt haben wir erst kürzlich die dritte Klausur über das gleiche Thema geschrieben (Kreatives Schreiben), ich hatte in allen Klausuren eine 1, und die anderen schaffen es auch beim dritten mal nicht besser als 4 oder 5.
Ich verstehe es einfach nicht, dass Baden-Württemberg und Bayern das bessere Schulsystem haben sollen.
Das kann einfach nicht sein. Sind bei den Prüfungen zu dieser Zeit, als dieses Ergebnis rauskam vielleicht ganz besonders viele Familien aus dem Norden nach BW gezogen?! Anders kann ich es mir nicht vorstellen.


Ich hasse die scheiß Schwaben. Können kein Auto fahren, haben nichts in der Birne, sind einfach nur eingebildet, egoistisch und sehen keine eigenen Fehler, dann sind es auch noch meistens faule und geizige Säcke.

Ich will nie wieder einen Fuß in dieses scheiß Bundesland setzen, sobald ich die Ausbildung fertig habe bin ich hier weg und zwar für immer. Nichts und niemand kann mich hier halten. Wenn ich mein Leben lang hier wohnen müsste würde ich wegen dem Stress mit jungen 40 Jahren wahrscheinlich umkommen.

Die Leute zeigen nach links und sagen rechts da stimmt doch was nicht, dass die nur Matsch in der Birne haben, natürlich regt man sich dann auf. Alles muss man drei mal erklären und die Dreckssäcke sind so ignorant und eingebildet. Ich könnte den ganzen Tag meckern.
Darin bin ich richtig gut geworden, seit ich hier wohne.

:wuerg


Solltet ihr einen BWler kennen lernen, zieht unter keinen Umständen zu dem. Holt den lieber zu euch.
Ist nicht auszuhalten in diesem LOCH.

Champignon

unregistriert

252

Samstag, 24. Mai 2014, 00:53

Interessanter Beitrag

Es gibt einen interessanten Beitrag von Kachelmann zu Ba-Wü... (insbesondere die zweite Überschrift!)

Aber liest es selbst:

Link-lesen

Puffier

unregistriert

253

Samstag, 24. Mai 2014, 01:21

Im Bordell ist die Hölle los.

Geh halt nach Hessen, da kommst du mit 40 vor Langweile um.

Stark bewölkt

unregistriert

254

Samstag, 24. Mai 2014, 11:21

RE: Interessanter Beitrag

Es gibt einen interessanten Beitrag von Kachelmann zu Ba-Wü... (insbesondere die zweite Überschrift!)

Aber liest es selbst:

Link-lesen
Beim Kachelmann sind doch schon längst die Kacheln ab und dazu hat der nicht mehr alle Kacheln im Schrank.

kalluna

unregistriert

255

Montag, 26. Mai 2014, 21:58

Hallo I hateyou-f*ckers

jaja, die schwäbischen Kolleginnen - die sind ein Fall für sich. Ich war im
Team die einzige mit Schulkindern und man hat allen ernstes von mir verlangt, dass ich
meinen Urlaub außerhalb der Schulferien nehmen soll. Oft ist es so,
dass eine den Kampf ansagt und sich zur Kriegschefin ernennt, aber so
subtil, dass man zunächst nicht mitbekommt, dass hinterrücks intrigiert
und gegengearbeitet wird. Erfolge wurden runtergespielt und kleinste
Fehler zu Katastrophen aufgebauscht. Informationen wurden nicht
weitergegeben. Eigene Fehler vertuscht und dann versucht, es mir in die
Schuhe zu schieben. Chef war leider eine Lusche und hat es nicht
geschafft, mal ein Machtwort zu sprechen. Wenn was schief lief, wurde
nie der Versuch unternommen, die Situation zu retten, den Fehler zu
erkennen und zu beheben, sondern man konzentrierte sich ganz darauf,
nach dem Schuldigen zu suchen, der aber grundsätzlich ein anderer war
als man selbst. Ich liebe meinen Beruf, aber mit solchen Kolleginnen war es eine Qual.

Der weisse Hai

unregistriert

256

Donnerstag, 29. Mai 2014, 13:22

PS: Die Schwabenhasser haben recht!

Ich kannte eine Schwaebin, von der werde ich nur noch gedemuetigt in Hamburg. Diese Drecksau war am Boden zerstoert, als sie in Hamburg ankam!! Da war sie sehr nett und umgaenglich. Jetzt wo es ihr gut geht, sie Arbeit hat, wird man verachtet und mit der Polizei bedroht! Ich habe hohes Intersse, dass die Kariere dieser miesen Hexe zu Fall gebracht wird !
Ich bin nebenbei ohne Job, hab EU-Rente. Es gibt zu dieser Hexe uebrigens einen seperaten Treat hier im Forum! Heute gesetzt am Himmelfahts - Donnerstag 29.5.2014 . Antwortet drauf.

I hateyou-f*ckers

unregistriert

257

Montag, 2. Juni 2014, 16:04

Antwort @kalluna

Hallo I hateyou-f*ckers

jaja, die schwäbischen Kolleginnen - die sind ein Fall für sich. Ich war im
Team die einzige mit Schulkindern und man hat allen ernstes von mir verlangt, dass ich
meinen Urlaub außerhalb der Schulferien nehmen soll. Oft ist es so,
dass eine den Kampf ansagt und sich zur Kriegschefin ernennt, aber so
subtil, dass man zunächst nicht mitbekommt, dass hinterrücks intrigiert
und gegengearbeitet wird. Erfolge wurden runtergespielt und kleinste
Fehler zu Katastrophen aufgebauscht. Informationen wurden nicht
weitergegeben. Eigene Fehler vertuscht und dann versucht, es mir in die
Schuhe zu schieben. Chef war leider eine Lusche und hat es nicht
geschafft, mal ein Machtwort zu sprechen. Wenn was schief lief, wurde
nie der Versuch unternommen, die Situation zu retten, den Fehler zu
erkennen und zu beheben, sondern man konzentrierte sich ganz darauf,
nach dem Schuldigen zu suchen, der aber grundsätzlich ein anderer war
als man selbst. Ich liebe meinen Beruf, aber mit solchen Kolleginnen war es eine Qual.
Hallo kalluna,

wow ich hätte nie gedacht, dass jemand den ganzen Text durchliest! :)

Du solltest lieber dein Arbeitsumfeld wechseln.
Vielleicht schon mal über einen Umzug nachgedacht? Ich für meinen Teil will nächstes Jahr wieder nach NRW ziehen. Dort war bisher immer alles besser. 16 Jahre meines lebens waren dort sehr angenehm, hingegen die 3 Jahre hier... naja. Mehr als unangenehm, um nicht zu sagen beschissen.

Freue mich, wenn du noch mal reinschaust und das liest.

Grüße

Kalluna

unregistriert

258

Montag, 2. Juni 2014, 22:52

Bin letzten Monat zurück nach Hessen gezogen. Ist besser so - sollen doch die Schwabenärsche unter sich bleiben und sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen. Ich bin raus aus diesem Scheiss -Spiel !!!!

Bayernfreund

unregistriert

259

Donnerstag, 5. Juni 2014, 21:25

Lol

Haha, Schwaben, lasst sie reden. Es ist ja anonym und natürlich brauchen diese Leute hier jemanden, bei dem sie den Frust rauslassen können, und zwar bei denen, denen es gut geht. :D Aber genug der langen Rede, genießt den Süden und seine Pracht, im Norden hat es sich ausgelacht :D :D :D

Impress

unregistriert

260

Samstag, 7. Juni 2014, 20:06

Klischee? Leider nein.

@Bayernfreund: Die Neidkeule - fällt Ihnen nichts besseres ein? Aber in B-W ist Neid ja sowieso der Hauptantrieb: Hat der Nachbar eine neue Protzkiste, muss natürlich sofort der Leasingvertrag für eine noch größere Kiste her, nicht?
Ich arbeite in Stuttgart und kann die "Klischees", die keine sind, bestätigen. Null Subkultur (weiß man in STR überhaupt, was das ist?), Lebensfreude = Häusle, Sicherheit, Sauberkeit und extrem unfreundliche, seltsame Menschen an jeder Ecke... Dazu Autos, Autos, Autos, als ob Daimler und Porsche auf alle Ewigkeit für 8 Milliarden Menschen Jobs und dicke Stadtpanzer schaffen werden. Weitsicht? Fortschritt? Zukunftsorientierung? Interessiert hier nur ganz wenige. Geistige Schlichtheit und Ignoranz ist schon eher gefragt. Viele kennen es auch nicht anders, man ist aus seinem "Ländle" ja nie rausgekommen - nicht mal die Studenten, die oft bei Mutti wohnen und nach dem Studium (Jobs, Jobs, Jobs) natürlich in Stuttgart und Umgebung bleiben. Und wenn es dann noch mal raus aus B-W geht, siehe Berlin, zerstört man dort mit seinem Dreck die Stadtkultur.
Eine dicke Portion Selbstüberschätzung gehört natürlich ebenso zu vielen fleißigen Stuttgartern. Apropos Fleiß: Das meiste ist geerbt und "Arbeit" oft nur vorgetäuschte, völlig irrationale Tätigkeit. Das gilt für die künstliche Hetze am Arbeitsplatz wie auch für Unarten wie die Kehrwoche, die auch im Jahr 2014 von gestörten Gestalten, die man anderenorts einweisen würde, penibel überwacht wird. Ein Paradies für Spießer, Möchtegerns und brave Mitläufer.
Bildung? Im Auswendiglernen ist man im "Ländle" prima, das ist ja auch genau das, was die hiesige Wirtschaft braucht: Brave, unkritische Arbeitnehmer und Konsumenten. Schon die Jugend hier ist größtenteils völlig unselbstständig, angepasst und extrem konservativ.
Komisch, dass das so vielen auffällt... Und nein, nicht alle Schwaben sind so, aber doch relativ viele. Die, die freiwillig herkommen und sich pudelwohl fühlen, passen zudem fast immer in die Ecke spießig, ehrgeizig, banal. Alle anderen, inklusive progressiver Schwaben, beten, dass sie es schaffen wegzukommen, was man sich in diesem System eben leider immer seltener aussuchen kann.

Thema bewerten