Donnerstag, 22. November 2018, 12:03 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

ElliotRodger

unregistriert

1

Freitag, 20. Mai 2016, 15:38

Was stimmt mit den meisten Frauen nicht?

Hallo

Zuerst, ich finde nicht alle Frauen sind Schlampen. Es gibt sicherlich noch anständige und vernünftige aber ja, meiner Meinung nach sind 95% Schlampen. Man verliebt sich in ein Mädchen, behandelt sie mit Respekt und Freundlichkeit. Man will ihr zeigen, dass sie keiner besser behandelt als man selbst. Man ist für sie da, hört ihr zu und macht ihr Komplimente. Und was ist der Dank? Sie nehmen einen Anderen! Ich hab es satt. Ich habe ein gutes Herz, doch damit ist jetzt Schluss. Ficken oder gefickt werden. Ich habe angefangen den Frauen zu zeigen, dass ich x Frauen am Start habe und wisst ihr was? Es macht sie geil! Frauen mögen es schlecht behandelt zu werden!! Sie lieben es um Aufmerksamkeit zu kämpfen....Widerlich. Ihr Frauen widert mich an.

Gestern hat mir tatsächlich eine die Bitte gestellt, ich solle ihr einen Text schreiben, für einen Jungen zum Geburtstag. Wo bleibt euer Respekt? Ich hasse euch und mein Spiel fängt jetzt an....

Ich werde nicht alle Frauen scheisse behandeln, denn die Liebe meines Lebens wird mein gutes Herz erkennen und sie braucht es nicht, scheisse behandelt zu werden. Aber ja, ihr werdet sehen, wer der wahre Alphamann ist. Ich bin euch überlegen. :auslach

gehirnkollaps

unregistriert

2

Freitag, 20. Mai 2016, 17:46

ach-er schon wieder, der Frauen-Loser, der nicht mal die einfachste Sache der Welt auf die Reihe bekommt, hast ja schon unzählige Posts hierzu verfasst, aber dadurch wird es anscheinend auch nicht besser.Überleg mal, woran es liegen könnte ( zu prollig, zu primitiv, zu stark riechend, zu angesoffen, zu a-sozial in der Kommunikation etc. ) :D
:fies

mertens

unregistriert

3

Freitag, 20. Mai 2016, 18:23

He?

Led

unregistriert

4

Freitag, 20. Mai 2016, 19:22

Ehrlichkeit, Offenheit, Direktheit, Authentizität.
Kommunikation face-a-face.
Ziehen immer.

Kennst Du die Geschichte mit dem Hammer und dem Nachbarn. Wenn Du nicht klar und deutlich auf eine Person zugehst.
Schau Dir mal an, wie viele eigene Gedanken Du Dir machst. Das bezeichne ich als grübeln und nicht denken. Der Unterschied ist, nach dem Denken kommt was bei rum. Beim Grübeln eben nicht.
WAS denken andere Personen in der ganzen Zeit, wo Du nicht auf sie zugehst und sie klar und deutlich was fragst?
Zu schüchtern?
Wenn Du zu solchen primitiven Schlussfolgerungen kommst, hast Du noch nicht genügend kommuniziert. Denn Du weißt noch nicht sehr viel.
Missverständnisse, Missverständnisse... on and on and on.
Fordere mehr klare Kommunikation auch in Beziehungen.

ICH DACHT DATT WÜSST MA BEREITS? NÄ?

Heidi

unregistriert

5

Samstag, 21. Mai 2016, 04:37

Vielleicht solltest Du Dir mal Hilfe in der Psychiatrie suchen.
Sagt mal von wem geht der Mist jetzt aus? Ernsthaft TS?
Oder ist das ne Schlange an Verarsche für.. was?
Könnte ich mal ne Antwort darauf bekommen.
Sonst gehe ich doch noch zur Polizei.

scheiß Männer

unregistriert

6

Samstag, 21. Mai 2016, 08:26

Ihr kotzt mich alle an

:ansage Alle Männer die ich kenne stehen auf einem riesen Podest der Selbstgefälligkeit und Rechthaberei!!!!
Sie schauen auf alle hinunter und wenn sie eine Partnerin haben, dann ist ihr einziger Gedanke wie kann SIE MICH glücklich machen vor allen Dingen sexuell soll sie bitte so abgehen wie ein Pornostar.
Was sie will geht euch allen am Arsch vorbei. Und fröhlich soll sie immer und überall sein. Sie soöö nir schlechte Laune haben, weil das ja euer gepachtetes Monopol zu sein scheint. hasse Euch Männer.
:fies

Arno

unregistriert

7

Samstag, 21. Mai 2016, 10:56

Tja, das mit der Frauenverstehernummer geht nun mal nach hinten los. :auslach

AntiLoser

unregistriert

8

Samstag, 21. Mai 2016, 11:59

........... MIT DIR STIMMT ABER AUCH "was" NICHT .................... ?( :wacko: Die Evolution macht es doch einem Mann schon recht einfach, eine Frau zu bekommen. Ist ja schließlich so gewollt. Aber wenn man sich nun so ganz schlecht anstellt und nur Müll labert, dann wird dat nix

mertens

unregistriert

9

Samstag, 21. Mai 2016, 19:31

Also wenn ich revuepassierend alles zusammenzähle, was mir kürzlich passiert ist.
Wenn ein Typ sich einer Frau dementsprechend annähert, indem er ihr eine Beleidigung vors Knie schießt nach der anderen. Äääähhhm.. ja. Dummheit.
Wenn man dann zu obigem Entschluss kommt: nicht schade drum.
Gleiches und gleiches gesellt sich gern.

10

Samstag, 21. Mai 2016, 19:50

Schlampen?? Wo gibt es denn heute noch Schlampen, bitte schön?? Ich wäre froh, wenn es wenigstens noch einpaar Mädels geben würde, mit denen leichten, schnellen und unverfänglichen Spaß haben könnte... Leider sind die allermeisten deutschen Frauen nur noch entsexualisiert, frigide und extrem männerfeindlich. Das Ficken übernehmen allenfalls einpaar afrikanische Zugereiste, wenn überhaupt...

Das Problem ist, das die deutschen Frauen noch nie so genau wussten, was sie überhaupt wollen - und wenn, dann haben stets die äußerlichen Attribute (Styling, Geld, Beruf, sozialer Status, große Klappe etc.) über die inneren Wert gesiegt. Es sei denn, Du gibst Dich mit dem Typ "Mauerblümchen" oder klein/dick/speckige/IQ96 zufrieden, aber wer tut das schon..?

Ich glaube, es kam noch nie ganz schlecht, deutsche Frauen zu belügen oder sogar nach Herzenlust zu verarschen. Sowas brauchen die irgendwie... Wer den herzensguten, treusorgenden und liebevollen Verehrer gibt, hat schon im Vorfeld verschissen, weil sterbenslangweilig.

devil

unregistriert

11

Samstag, 21. Mai 2016, 20:29

hallo zusammen

Deutsche Frauen kann man in die Tonne kloppen.Meine hat sich gestern nach 12 Jahren Beziehung von mir getrennt.
Sie hat mir versprochen das wir wenigstens Freunde bleiben.Das ist so als hätte dir jemand ein Messer ins Herz gestochen.Deutsche Frauen sind kalt,Herzlos und unberechenbar.Übrigens die Ausländischen Weiber sind genauso,die Emanzipation ist wie eine Art virus

ßßß

unregistriert

12

Samstag, 21. Mai 2016, 20:46

So isses !

Sie haben heute zu viele Rechte !!!! :D

Isso

unregistriert

13

Sonntag, 22. Mai 2016, 06:51

Viele deutsche Frauen sehen wie Männer aus. Benehmen sich aber meist schlimmer.
Bei der jüngeren Generation sehen die wenigstens weiblich aus und versuchen auch diese Rolle beizubehalten. Aber auch da gibt es viele Asoziale.

Emanzipierte Frau

unregistriert

14

Sonntag, 22. Mai 2016, 12:53

Devil und ßßß

:wand Dann fliegt in ein arabisches Land und holt euch eine die es nur so gelernt hat nämlich unter dem Mann zu stehen und ihm zu dienen. Aber da gibt es wohl ein kleines Problem: Ihr seid beide Loser die nicht über genügend finanzielle Mittel verfügen um sich eine Sklavin anzuschaffen. Blödes Pack!

ZuFuhr

unregistriert

15

Sonntag, 22. Mai 2016, 14:46

Ganz, ganz falsche Schlussfolgerung, devil.
Man urteilt zu Beginn und versucht den ganzen Mist an irgendeiner Sache fest zu machen. Was auch natürlich ist, so denke ich, weil Du willst Risiko eliminieren. Willst nicht, dass Dir das nochmal passiert. Auf gar keinen Fall. Bist ja froh, dass Dus überhaupt überlebt hast.
Ich denke, so kann man mal urteilen, wenn man gerade frisch verletzt wurde, aber man sollte sich davor hüten eine Bewegung zu initieren oder solche knall-auf-fall Aussagen zu einem Motto, einer Lebensphilosophie zu machen. Weil.. das ist Humbug.
Du kannst nichts an sowas festmachen wie Region, Nationalität, Religion oder eben notwendiger Bewegungen, wie der Emanzipation. Die Emanzipation hat dazu geführt, dass Du Dich überhaupt mit Deiner Frau unterhalten kannst und überhaupt eine findest, mit der Du auch zusammen lachen kannst. Zudem übernimmt die Frau auch Verantwortung.
So hätte man nämlich vor ein paar Jahren noch sagen können: Mann ist zu schwach, weil ihm alleine die komplette Vollverantwortung übertragen wird, schon einen Vater hatte, der dies tat.. in den Fußstapfen aller steht und in die Knie geht. Alles schaut nur auf ihn.
Was Ausgewogenes - ein Equilibre ist doch Gold wert. So finde ich.
Ich kanns, wie gesagt, verstehen, wenn Du so urteilst. Dann hast Du noch nicht viele Erfahrungen gesammelt.
Denn Endresultat, wie gesagt: kanns es nicht dingfest machen. Risiko lässt sich nicht eliminieren.
Was ich nur raten kann: reden VORHER!!! Prüfen VORHER!!! Zeit lassen!!!
Checken.. auschecken. Dinge zusammen machen, bevor man sich zusammentut, dann weiß man auch, worauf man sich einlässt und muss nachher nicht pläksen wie ein Affe.
Alles ist schnelllebig und wir haben ja alle keine Zeit und alles muss jetzt und gleich passieren: PAAAAF. Dann brauch man sich nicht zu wundern, wenn PAAAAFF das Risiko, das man eingegangen ist, sich zu 100% PAAAAF wieder bestätigt hat.
Kluge Sprüche von damals: gut Ding will Weile haben.
KENNENLERNEN vorher

Und wenn nach so langer Zeit etwas in die Brüche geht, dann ist es so.
Lebenssituationen verändern sich. Es kann niemand von dem anderen verlangen, dass er wie eine Wachsfigur zich Jahre stock und steif im Sessel hockt. Das Leben geht an niemandem von uns vorbei.
Man entwickelt sich ja auch weiter in einer Beziehung oder hast Du Vorstellung Stillleben?
Manchmal entwickelt man sich voneinander weg.
Das ist so.
Das ist dann Leben. Das ist auch ein Risiko, aber .. guten Morgen: überall ist Risiko versteckt.
Problem, was ich nur habe, man muss es nicht forcieren. Man sollte nicht denken, nur weil alles riskant ist, denke ich: scheiß der Hund was drauf, ich lebe nun gar nicht mehr mit guten Vorsätzen oder so. Das ist: das Leben weggeworfen.
Geht um die richtige Einstellung zum Leben.
hallo zusammen

Deutsche Frauen kann man in die Tonne kloppen.Meine hat sich gestern nach 12 Jahren Beziehung von mir getrennt.
Sie hat mir versprochen das wir wenigstens Freunde bleiben.Das ist so als hätte dir jemand ein Messer ins Herz gestochen.Deutsche Frauen sind kalt,Herzlos und unberechenbar.Übrigens die Ausländischen Weiber sind genauso,die Emanzipation ist wie eine Art virus

ZuFuhr

unregistriert

16

Sonntag, 22. Mai 2016, 15:28

Spartendenker

Manchmal könnte man den Eindruck bekommen, dass manche gar keine Erziehung bekommen haben, aber ich denke, es hat halt wirklich was mit der Schnelllebigkeit unserer Zeit und dem "immer Funktionieren müssen" zu tun.
Menschen haben nicht mehr die Zeit dazu, zu reflektieren und eine ordentliche Schlussfolgerung zu ziehen.
Es werden Dinge nicht ordentlich verarbeitet, nicht ordentlich eingeordnet, nicht ordentlich abgehakt.
Und so läuft man dann mit seiner temporären Meinung/Schlussfolgerung und schleppt sie immer mit. Macht daraus womöglich noch eine politische oder soziale Bewegung?!? Das wär.. irre. Dann würde ich raten: denken.. statt handeln.
Auf dem Status dürften wir eigentlich nicht mehr sein. Aber so siehts aus, wenn einen alles überrennt.
La Machinerie.

RodgerElliot

unregistriert

17

Sonntag, 22. Mai 2016, 22:00

Besser die Finger von Frauen lassen, die bei zu wenig sozialer Interaktion hallutinieren.
Ist normal bei mehreren Menschen wohl, aber wohl nicht so schnell. Da musst Du jemanden wohl erst mal 1 Jahr auf ne einsame Insel schicken.
Manche Frauen spinnen gleich los.

HassMaske

unregistriert

18

Montag, 23. Mai 2016, 11:36

The supreme Gentleman

Krach doch wieder gegen ein parkendes Auto :shot

Sixpack

unregistriert

19

Dienstag, 24. Mai 2016, 08:02

Der Threadersteller hat gar nicht so unrecht. Passend dazu gibts hier ein paar Seiten vorher den Thread "Sei nett zu Frauen und du bist allein".
Es funktioniert wirklich wohl nur, wenn man die wie ein Arschloch behandelt. Die Erfahrung hab ich auch schon erfolgreich gemacht. Irgendwas stimmt einfach in deren Köpfen nicht. Wurde auch schon ausgelacht, als ich letztens einer ein Kompliment machte. Eigentlich eine völlig Schizophrene Reaktion, aber nichts ungewöhnliches für Frauen. Die bekommen einfach zu viel Aufmerksamkeit von Männern. Selbst die durchschnittlichen Weiber werden ja von allen möglichen Typen angebaggert. Klar, dass die sich dann in ihrem "geil sein" suhlen. Und die ganze social media Scheiße macht es nur schlimmer. Wenn man sich mal anguckt, was Frauen dort für Posen machen und Fressen ziehen, die sie im normalen Leben nie machen würden. Da fühlt sich jede wie ein Topmodel. Und das alles nur, um sich in den Zuschriften und likes ihr Ego aufpolieren zu lassen.

Hoffmann

unregistriert

20

Freitag, 27. Mai 2016, 01:27

Dummer... Mann!
Was, wenn Emanzipation wieder weg. Was kommt dann? Dann kommt Kirche, Kinder etc..
Und dann?
Dann wird Deine Frau wieder so verklemmt, dass de SCHON wieder rumrennst und es Dir nicht recht ist.
Dann macht se dies net mit, dann macht se jenes net mit.
Sag mal... Mann!
Es reicht nicht einfach aus, einfach nur bullig dazustehen oder kompetent auszusehen.
Sollte auch ein bisschen Grips dahinter stecken.
Einer... der noch wenigen typischen MANN MANN.

Ist doch wahr! Um wieviel wenig Ecken können die denken? Und dann kommt wieder das Kommentar: hehehehehe, war nurn Witz.. hehe, war irooonisch gemeint.
Also die Deutschen gehen mir garnet mehr ab als Mann, wenn das so weiter geht hier. Zumindest bei dem, was sich in diesem Forum rumtümmelt. IP-Adressen und Namen hätte ich übrigens gerne. So blöde Nonsens, saudämliche dummdorf Diskussionen. Hab ich gottseidank selten gehört in den letzten Jahren.
IN DEN LETZTEN 10!!!!!!! JAHREN!
Also aus welchem Keller hat man den Hauser entlassen?

p.s.: ich würde niemals für einen arno arbeiten.
hallo zusammen

Deutsche Frauen kann man in die Tonne kloppen.Meine hat sich gestern nach 12 Jahren Beziehung von mir getrennt.
Sie hat mir versprochen das wir wenigstens Freunde bleiben.Das ist so als hätte dir jemand ein Messer ins Herz gestochen.Deutsche Frauen sind kalt,Herzlos und unberechenbar.Übrigens die Ausländischen Weiber sind genauso,die Emanzipation ist wie eine Art virus

Thema bewerten