Dienstag, 16. Juli 2019, 06:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Gollum

unregistriert

1

Freitag, 6. Mai 2016, 20:30

Ich hasse es hässlich zu sein

Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand

Dobby

unregistriert

2

Sonntag, 8. Mai 2016, 11:43

:'(

karl-joseph

unregistriert

3

Sonntag, 8. Mai 2016, 18:43

Dir würde ich dringendst empfehlen, aufgrund Deiner ausgeprägten Persönlichkeitstörung, professionelle Hilfe aufzusuchen, bevor Du Dich noch selbst in Stücke hackst. Ansonsten schwaller ein paar von diesen ISIS Krüppeln voll, da darfst du dann ein bißchen Leute zerhacken, bevor die Dich dann final selbst aufschlitzen und anzünden.
Dummer Beitrag-dumme Antwort :schlaumeier

AntDeu

unregistriert

4

Montag, 9. Mai 2016, 13:44

Dir würde ich dringendst empfehlen, aufgrund Deiner ausgeprägten Persönlichkeitstörung, professionelle Hilfe aufzusuchen, bevor Du Dich noch selbst in Stücke hackst. Ansonsten schwaller ein paar von diesen ISIS Krüppeln voll, da darfst du dann ein bißchen Leute zerhacken, bevor die Dich dann final selbst aufschlitzen und anzünden.
Dummer Beitrag-dumme Antwort :schlaumeier
Ja, sehr "hilfreiche" Antwort. Am besten noch den Hass durch eigene Dummheit noch fördern, stimmts? Bitte erhäng dich, du Trottel.

Rita

unregistriert

5

Montag, 9. Mai 2016, 19:19

Jetz pasema auf mein Jung.
Lass Dir datt mal von ner Fachfrau erklären.
Ohhhh Goooottt.. wo soll ich da wieder?
Alllso.
Ich z.B.. Ich habe von der Gesellschaft beide Feedbacks bekommen. Du wanderst durch unterschiedliche Schichten, unterhälst Dich mit unterschiedlichen Leuten aus/in verschiedenen Regionen.
Früher, war es für mich genauso. Was heißt früher? Bis 2010 war es noch so.
Ich habe das Feedback bekommen: hässlich, "froh, dass ich Dich geschminkt habe, bevor wir zusammen rausgegangen sind", Monster usw. usf..
Wenn Du Dich mit anderen Leuten unterhälst - und das hängt vom Intellekt ab, von dem IQ!!! in erster Linie. Dann wird Dir auffallen, dass Deine Oberfläche nun gar nichts über Dich persönlich aussagt. Diese Leute sind nicht nur in der Lage, die Oberfläche außen vor zu lassen, sondern bringen Dir auch wesentlich mehr im Bezug auf Deine persönliche Entwicklung.
Kaffleute z.B. bleiben sehr oft an der Oberfläche hängen. Da könnte man meinen: hat der Computer sich aufgehangen oder was? Die kommen darüber nicht hinweg und.. bezüglich der Gespräche, die ham auch nix besonders intelligentes zu erzählen, weil se watt klägliches ihr Leben nennen.
Also ich weiß nicht, WO Du Dich bewegst, aber Du bist umringt von hirnlosen Geistern.
Wenn ich alle Meinungen, die ich zu meiner Oberfläche gesammelt habe, zusammenzählen und ALLE LEUTE für voll zurechnungsfähig halten würde, dann könnte ich der kompletten GEsellschaft einen Schein für die Psychiatrie ausstellen! Das ist so... widersprüchlich.
Such Dir andere Leute. Und ne intelligente Umgebung.

Oberfläche ist vergänglich und bringt nicht viel - ist wenig überzeugend. Wenn Du als Persönlichkeit dann nicht reifen konntest - Ortswechsel! Ist ne komplette Behinderung für Deine Persönlichkeitsentfaltung.

Baaahhh, das wird mir zu blöd. Immer wiederkehrende Themen. Nehms auf Band auf.
Ich hasse gebratenen Speck. Roh ist ok, aber der Geruch und Geschmack von gebratenem Speck ist fies.

Rita

unregistriert

6

Montag, 9. Mai 2016, 20:10

Un watt mir da noch einfällt.
Du solltest lernen, Menschen zu beobachten und ihre Situationen zu analysieren. Dadurch lässt sich einiges erklären.
Es gibt Menschen, die dumm sind, es gibt aber auch Menschen, die total unzufrieden mit ihrem Leben sind und ihren Hass irgendwie kanalisieren müssen. Jemanden um die Ecke nieten ist ja nun nicht erlaubt.
Deswegen wirds verbal rausgelassen und die einfachste und schnellste Angriffsfläche bietet wohl die Oberfläche eines Gegenübers.
So bin ich einst zusammen mit ner Freundin durch die Fußgängerzone einer Stadt gegangen. Ein Wildfremder kam wie eine Dampflog auf uns zu und schnippte mir ein: "kannst Du mit Deiner Nase Türschlösser aufknacken" entgegen. Schnippen ist gelinde ausgedrückt. Da war verdammt viel Hass dahinter. Meine Freundin und ich schauten uns nur verdaddert an.. also man weiß, dass es solchen Leuten meist nicht gutgeht. Das ist der eigentliche Grund, warum sie sowas tun. Der Grund bist nicht Du!
Oder, anderes Beispiel.
Vor vielen, vielen Jahren warn wir einst abends in ner Kneipe mit jemandem, der regional politisch "auf nem guten Weg" war - wenn man das so sagen kann :-). Dieser Typ schmetterte mir ein "Du siehst scheiße aus!!!" an den Ohren vorbei. Dabei wusste man nicht, ob er jetzt genau mich damit meint oder wen auch immer. Er war betrunken. Dabei sah er selbst aus, wie.. kennst Du diese Masken, die man zu Karneval bekommt, die mit der Riesenbrille, Riesennase und dem Bärtchen? Jaaaa! Genauso sah der aus. Als wir in seinen "Gefilden" waren, zu denen aufgrund seines Jobs nur er Zugang hatte, spuckte er in den sehr schönen Kamin dieses Gebäudes. Der war.. m.E. nach echt subber zufrieden mit seinem Job. Musste sich wohl für was verkaufen, wo der Anzug wohl größer war, als er selbst.
Eine lächerliche Figur.
Wenn Du tiefer schaust und die Beweggründe der Menschen siehst, bekommst Du eher Mitleid mit denen. Ich bekomme eher Wut. Weil diese Unzufriedenheit müsste nicht sein. Dann den eigenen Hass an andren auszulassen ist billig. Eines der schwächsten Mittel, derer man sich bedienen kann überhaupt.
Das kannste machen, wenn Dir wirklich gar nichts mehr einfällt, die Birne nur noch zero funkt.
Ich hätte Psychoanalytiker werden sollen.
Aber, ich hoffe, es hilft Dir ein bisschen was.

Hundeesser

unregistriert

7

Montag, 9. Mai 2016, 20:28

RE: Ich hasse es hässlich zu sein

Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Das tut mir sehr leid. Aber die meisten Menschen sind leider so, aber auch nur, wenn sie zu mehreren sind. Kaum sind sie allein, machen sie sich ins Hemd vor einem :wacko:

HimmelHimmel

unregistriert

8

Dienstag, 10. Mai 2016, 16:01

RE: RE: Ich hasse es hässlich zu sein

wattn Deutsch
Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Das tut mir sehr leid. Aber die meisten Menschen sind leider so, aber auch nur, wenn sie zu mehreren sind. Kaum sind sie allein, machen sie sich ins Hemd vor einem :wacko:

HimmelHimmel

unregistriert

9

Dienstag, 10. Mai 2016, 16:04

RE: RE: Ich hasse es hässlich zu sein

und außerdem, das stimmt doch gar nicht.
Das sind die Vollasis, die sowas tun.
Diejenigen, die keine ordentliche Bildung haben, diejenigen, die x-tausende Jobs hinter sich haben, diejenigen, die persönlich total abgekackt sind und nie etwas in ihrem Leben gelernt, aber auch nichts draus gemacht haben.
Mei. Da spricht wieder einmal: Weisheit.
"Die meisten Menschen sind leider so"???? Geh ma vor die Türe... Theresss.
Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Das tut mir sehr leid. Aber die meisten Menschen sind leider so, aber auch nur, wenn sie zu mehreren sind. Kaum sind sie allein, machen sie sich ins Hemd vor einem :wacko:

Pfarrer Ullrich

unregistriert

10

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:55

RE: Ich hasse es hässlich zu sein

Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Ja und ? Schnappt dir ne halbe Bier und Kipp sie dir in den Rachen, das ist sinnvoller als sich aufregen !

Gollum

unregistriert

11

Mittwoch, 11. Mai 2016, 08:21

RE: RE: Ich hasse es hässlich zu sein

Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Ja und ? Schnappt dir ne halbe Bier und Kipp sie dir in den Rachen, das ist sinnvoller als sich aufregen !
Nein, danke. Das überlass ich den Asozialen. Nur weil ich hässlich bin, muss ich nicht gleich meine halbwegs gesunde Lebenseinstellung wegwerfen. Weder trinke ich, noch rauche ich. In den jungen Jahren hab ich aber durchaus diese Tätigkeiten aufgrund von Gruppenzwang praktiziert. Heute versuche ich meinen Zorn durch Boxen / Sport zu mindern. :)

Manchmal staut sich einfach zu viel Hass auf, dass da auch kein Sport hilft. :wand

Rita

unregistriert

12

Donnerstag, 12. Mai 2016, 17:10

Oberflächlichkeiten

Ein weiteres Beispiel.
Ich arbeitete einst in einer Fabrik - zusammen mit überwiegend Frauen.
Eine dieser Frauen schnitt des Mittags das Thema Politik an. Zu der Zeit war Schröder Kanzler.
Und sie sagte und sie sagte und sie sagte zu mir (s0rrry :-)): "Das Blatt hat geschrieben, dass Schröders Haare nicht gefärbt seien.".
Alles lachte verächtlich.
Ich meinte.. kann mich nicht mehr an den genauen Wortlaut erinnern, dass es doch wohl niemanden interessiere, ob dessen Haare gefärbt seien oder nicht, es ginge doch schließlich in erster Linie um die Politik, die er mache.
Betretenes Schweigen...

Komme zu dem FAzit, dass es nicht sonderlich gut ist, wenn solche Welten aufeinander treffen. Zu unterschiedliche.. Signalvorräte? Auf beiden Seiten ein unangenehmes Gefühl.
Ja.

So manches Mal hat es aber auch einfach nur mit Humor zu tun. Dann ist es nicht so böse gemeint, sondern, da der Vergleich sowieso hinkt..
ach Gott... wem erzähl ich den Mist. Kommt ja sowieso nicht an.

Rita

unregistriert

13

Donnerstag, 12. Mai 2016, 17:17

RE: Ich hasse es hässlich zu sein

Hast Du nichts anderes zu bieten? Ein typischer Mann, Mann.
"Muss gut aussehen, Gewichte stämmen.. "
Für mich der Inbegriff eines Antityps.
Aber voll der Weibertyp - nicht falsch verstehen. Kenne viele Frauen, die auf sowas stehen.
Für die machst Du das auch, ge?
Ahje, wie viele kenne ich von denen. Die werden alle irgendwann mal so enden.
Wenn Du dann Frau bist, kannst Du mit PomPoms dahinter stehen und das Ego pushen: NEEEEIIIN, Du bist nicht hässlich.
Als wäre das net egal? He? Dasn fürn Planet hier?
Da:
Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Dein Zitat. Da hast Dus.

AllWissenD

unregistriert

14

Donnerstag, 12. Mai 2016, 17:47

DIE WELT HAT DICH HÄSSLICH WERDEN LASSEN, DAMIT DU WAS LERNST!

... wurde Zeit. Scheinbar.

Hundeesser

unregistriert

15

Donnerstag, 12. Mai 2016, 19:41

RE: RE: RE: Ich hasse es hässlich zu sein

und außerdem, das stimmt doch gar nicht.
Das sind die Vollasis, die sowas tun.
Diejenigen, die keine ordentliche Bildung haben, diejenigen, die x-tausende Jobs hinter sich haben, diejenigen, die persönlich total abgekackt sind und nie etwas in ihrem Leben gelernt, aber auch nichts draus gemacht haben.
Mei. Da spricht wieder einmal: Weisheit.
"Die meisten Menschen sind leider so"???? Geh ma vor die Türe... Theresss.
Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Das tut mir sehr leid. Aber die meisten Menschen sind leider so, aber auch nur, wenn sie zu mehreren sind. Kaum sind sie allein, machen sie sich ins Hemd vor einem :wacko:
Hmmm, lerne du vielleicht eher einmal Deutsch, bevor du die Sprache anderer monierst 8o Aber ansonsten ist es so, wie du sagst: nicht alle Menschen sind so, wie ich sie beschrieben habe - aber der Prozentsatz dürfte höher sein, als er sein sollte ;)

Gollum

unregistriert

16

Donnerstag, 12. Mai 2016, 20:59

DIE WELT HAT DICH HÄSSLICH WERDEN LASSEN, DAMIT DU WAS LERNST!

... wurde Zeit. Scheinbar.
Ja, ich dachte früher tatsächlich jeder könnte mit jedem zurecht kommen, wenn man genügend Respekt und Anstand vermittelt. Genau so wie die naive Einstellung, dass jeder mit viel Fleiß und Disziplin reich werden kann. Alles Bullshit.

Man positioniert irgendwan seine Ansichten und Ideale und dann geht es in den Kampf mit den Menschen die dir feindlich gegenüber stehen. Entweder du oder sie. Dazwischen bleiben natürlich noch Menschen mit denen man noch kooperieren kann und deine Ansichten teilweise teilen.

Wird man nicht zum Jäger, bleibt man das Opfer. Nur im Rudel der Gleichgesinnten kann sowas wie "Freundschaft" herrschen. Passive und gutherzige Menschen gilt es zu bewahren und kranke sadistische arrogante Arschlöcher auszurotten.


Zitat

Für die machst Du das auch, ge?
Nein, für die eigene Gesundheit, das Selbstbewusstsein, Selbstverteidigung und die Hass-Kompensation. Durch Boxen und Fitness bekommt man weder einen sonderlich schönen Körper (wie z.B. durch Bodybuildung) noch ein schönes Gesicht.

Vooosicht

unregistriert

17

Freitag, 13. Mai 2016, 04:25

RE: RE: Ich hasse es hässlich zu sein

Kleine Einschränkung, Rita!
Hässlich ist ja nicht so schlimm, aber.. dumm wie die Nacht.

Hast Du nichts anderes zu bieten? Ein typischer Mann, Mann.
"Muss gut aussehen, Gewichte stämmen.. "
Für mich der Inbegriff eines Antityps.
Aber voll der Weibertyp - nicht falsch verstehen. Kenne viele Frauen, die auf sowas stehen.
Für die machst Du das auch, ge?
Ahje, wie viele kenne ich von denen. Die werden alle irgendwann mal so enden.
Wenn Du dann Frau bist, kannst Du mit PomPoms dahinter stehen und das Ego pushen: NEEEEIIIN, Du bist nicht hässlich.
Als wäre das net egal? He? Dasn fürn Planet hier?
Da:
Ständig lachen und lästern fremde Menschen in der Öffentlichkeit über mich. Und behandeln mich wie scheisse, obwohl ich ihnen doch nichts getan habe. Ich halte es einfach nicht mehr aus. Das schlimmste ist, dass der Staat es verbietet derartige respektlose Arschlöcher zu töten oder zumindest gefährlich zu verletzen. :wand
Dein Zitat. Da hast Dus.

Anihilyzer

unregistriert

18

Freitag, 13. Mai 2016, 20:08

.. nichts da.

Dass dieser Typ mit der Maske unzufrieden mit seinem Job war ist eine Interpretation.
Kann auch einfach nur sein, dass er beschissene Manieren hatte.. generell.. so.
Wäre auch ne Möglichkeit.
Un watt mir da noch einfällt.
Du solltest lernen, Menschen zu beobachten und ihre Situationen zu analysieren. Dadurch lässt sich einiges erklären.
Es gibt Menschen, die dumm sind, es gibt aber auch Menschen, die total unzufrieden mit ihrem Leben sind und ihren Hass irgendwie kanalisieren müssen. Jemanden um die Ecke nieten ist ja nun nicht erlaubt.
Deswegen wirds verbal rausgelassen und die einfachste und schnellste Angriffsfläche bietet wohl die Oberfläche eines Gegenübers.
So bin ich einst zusammen mit ner Freundin durch die Fußgängerzone einer Stadt gegangen. Ein Wildfremder kam wie eine Dampflog auf uns zu und schnippte mir ein: "kannst Du mit Deiner Nase Türschlösser aufknacken" entgegen. Schnippen ist gelinde ausgedrückt. Da war verdammt viel Hass dahinter. Meine Freundin und ich schauten uns nur verdaddert an.. also man weiß, dass es solchen Leuten meist nicht gutgeht. Das ist der eigentliche Grund, warum sie sowas tun. Der Grund bist nicht Du!
Oder, anderes Beispiel.
Vor vielen, vielen Jahren warn wir einst abends in ner Kneipe mit jemandem, der regional politisch "auf nem guten Weg" war - wenn man das so sagen kann :-). Dieser Typ schmetterte mir ein "Du siehst scheiße aus!!!" an den Ohren vorbei. Dabei wusste man nicht, ob er jetzt genau mich damit meint oder wen auch immer. Er war betrunken. Dabei sah er selbst aus, wie.. kennst Du diese Masken, die man zu Karneval bekommt, die mit der Riesenbrille, Riesennase und dem Bärtchen? Jaaaa! Genauso sah der aus. Als wir in seinen "Gefilden" waren, zu denen aufgrund seines Jobs nur er Zugang hatte, spuckte er in den sehr schönen Kamin dieses Gebäudes. Der war.. m.E. nach echt subber zufrieden mit seinem Job. Musste sich wohl für was verkaufen, wo der Anzug wohl größer war, als er selbst.
Eine lächerliche Figur.
Wenn Du tiefer schaust und die Beweggründe der Menschen siehst, bekommst Du eher Mitleid mit denen. Ich bekomme eher Wut. Weil diese Unzufriedenheit müsste nicht sein. Dann den eigenen Hass an andren auszulassen ist billig. Eines der schwächsten Mittel, derer man sich bedienen kann überhaupt.
Das kannste machen, wenn Dir wirklich gar nichts mehr einfällt, die Birne nur noch zero funkt.
Ich hätte Psychoanalytiker werden sollen.
Aber, ich hoffe, es hilft Dir ein bisschen was.

wer

unregistriert

19

Sonntag, 15. Mai 2016, 02:30

Das dachte ich mir eben auch.
Bin Frau möchte nicht aussehen, wie ein Bullterrier. Ständig und immerwährend kam mir die Idee des Kick-Boxens, weils sich so anfühlte.
Gibt aber noch andere Möglichkeiten.
Bei mir zumindest läuft viel über den Kopf - es gibt nen Unterschied zwischen Kopf- und Körpermenschen meines Erachtens nach. Bin nun eher wieder ein Kopfmensch.
Da läuft viel über Erklärungen/Einsichten/Verständnis.
Du kannst auch aus Dir raussteigen und Dich von oben betrachten und sehen, wie lächerlich Du vllt. wirkst. Das hilft ;-).
Wenn Du kannst.
Ich habe noch nie jem. aus Aggression geschlagen. Das wäre mir zu primitiv.
Aber ist wohl 1. was männliches, aber auch nicht ganz. Kenne auch Männer, die nie zuhaun würden und das sind auch keine Schwächlinge.
Ich mag Menschen nicht, die das LEben als ein Schlachtfeld ansehen, so wie Du es beschrieben hast.
Und ich mag auch diese Jäger-, Sammler- oder Tiger... das ist für mich alles Bullshit. Hat eben wenig mit Intelligenz zu tun. Glaube, ehrlich gesagt, Dir wurden falsche Werte vermittelt.
Teilweise hört es sich ziemlich amerikanisch geprägt an. Ich habe nichts gegen Amerika. Aber unser System WAR einst ein anderes und auch ein besseres. Basierend auf einer langen Historie mit sehr viel mehr Intelligenz als nur diesem verschrobenen kapitalistischen Massenabfertigungssystem.
Welches Business, wenn ich fragen darf?
DIE WELT HAT DICH HÄSSLICH WERDEN LASSEN, DAMIT DU WAS LERNST!

... wurde Zeit. Scheinbar.
Ja, ich dachte früher tatsächlich jeder könnte mit jedem zurecht kommen, wenn man genügend Respekt und Anstand vermittelt. Genau so wie die naive Einstellung, dass jeder mit viel Fleiß und Disziplin reich werden kann. Alles Bullshit.

Man positioniert irgendwan seine Ansichten und Ideale und dann geht es in den Kampf mit den Menschen die dir feindlich gegenüber stehen. Entweder du oder sie. Dazwischen bleiben natürlich noch Menschen mit denen man noch kooperieren kann und deine Ansichten teilweise teilen.

Wird man nicht zum Jäger, bleibt man das Opfer. Nur im Rudel der Gleichgesinnten kann sowas wie "Freundschaft" herrschen. Passive und gutherzige Menschen gilt es zu bewahren und kranke sadistische arrogante Arschlöcher auszurotten.


Zitat

Für die machst Du das auch, ge?
Nein, für die eigene Gesundheit, das Selbstbewusstsein, Selbstverteidigung und die Hass-Kompensation. Durch Boxen und Fitness bekommt man weder einen sonderlich schönen Körper (wie z.B. durch Bodybuildung) noch ein schönes Gesicht.

wer

unregistriert

20

Sonntag, 15. Mai 2016, 02:41

Diese - Gollums Denke - sei sie nun amerikanisch geprägt oder nicht, ist für mich Kitsch.
Ich bin mit Sicherheit keiner der Schwächsten in meinem Job und ich weiß, was Wettbewerb und sich darin durchsetzen bedeutet, aber...
nie ohnes Hirn :-).

In erster Linie sind wir alle Konkurrenten, das ist richtig. Aber die Zeit, in der man zusammen arbeitet, sollte man anständig nutzen auf ordentlichem Niveau. Man sollte auch nicht vergessen, miteinander zu lachen. Und sich gegenseitig etwas Ehrlichkeit rüber wachsen lassen.

Denke ich. Aber was ich denke zählt ja scheinbar nicht. Sondern nur.. was ihr für richtig haltet.
Dann muss man euch reiten lassen.. auf dem Pferd.. was da zu nichts führt.

Thema bewerten