Montag, 16. September 2019, 14:46 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Don Lord

unregistriert

1

Sonntag, 22. November 2015, 03:08

...Ritchie Blackmore

Hab grad ein Deep Purple Konzert von 1984 im TV gesehen. Mir war es nicht vergönnt diese Band in ihrem Pre-Geriatrischen Stadium live zu sehen, daher war es recht interessant. Allerdings ist mir mit jeder Konzertminute Gitarrist Ritchie Blackmore zunehmend voll auf die Eier gegangen. Man stelle sich vor dass einer der heftigsten Drummer der Welt, einer der besten Rock-Bassisten der Welt und eine Legende wie John Lord an den Tasten von der ersten bis zur letzten Minute des Gigs immer absolut perfekt Note für Note abliefern und dadrüber so eine Vollpfeife wie Mr. Blackmore zunehmend die Kontrolle über Lautstärke, Verzerrung, Körperkontrolle, Gehör und Geschmack verliert, sich in unerträglichem Gegniedel und Geräusch verliert und absolut nicht das Niveau der Band erreicht. So einen Idioten würden heute sogar absolute Amateurbands nach einer Woche wieder rausschmeissen, DP ist mit dem Versager ewig durch die Lande getourt. Nicht auszudenken was diese geniale Band geleistet hätte, wenn sie sich nicht von so einem mittelmässigen Gitarrenhirni hätte auf höchstens Mittelmass hätte herunterziehen lassen. Jedesmal wenn das Arschloch seine Finger still hält geht musikalisch die Sonne auf und kracht im Sturzflug in den Lokus wenn dieser Eierschneidervergewaltiger mit seiner zugedröhnten Birne wieder alles mit seinem High-Gain-Gefiedel zukleistert. Ich hasse diesen dilettantischen Vollidioten!!!!!!!!!!! :mecker der auch noch anderen nicht-Band-tauglichen Vollidioten zum Vorbild gereicht und der leider anders als wirklich geniale Gitarristen seinen nutzlosen, überbewerteten und unmusikalischen Idiotenarsch nicht sozialverträglich in einen Sarg gelegt hat!!!EINS!!!ELF!!!

Thema bewerten