Mittwoch, 21. August 2019, 00:55 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

fuckyou23

unregistriert

1

Dienstag, 24. März 2015, 20:40

ich hasse mein fucking internet

Ich will meinem Internet die Fresse polieren.
Wenn man einen Film sieht und es stoppt alle zwei Minuten - das ist das was ich am allermeisten in meinem Leben hasse.
Wenn mein Internet ein Mensch wäre, es wäre ein hässlicher Vollspasst.


Mit freundlichen Grüße
fuckyou23

Vamos

unregistriert

2

Mittwoch, 25. März 2015, 11:11

kenn ich

ja leider ist es so. Ich habe von diesen ultra schlechten Telekomikern gewechselt und bin bei diesen Vodafritzen gelandet, da wurd es noch schlimmer. Viel Kohle für eine ultra beschissene Leitung. Nun wieder gewechselt, zum Glück geht das in Hamburg recht gut, und nun gehts plötzlich. Am Schlimmsten finde ich, wenn diese Nichtskönner an der Hotline ( wo die dümmsten Leute schlechthin sitzen ) ausgerechnet mir erszählen wollen, dass es an den Endgeräten liegt, da könnt ich durchdrehen. Und "leuchtet die grüne Lampe denn" UAAAH

haha

unregistriert

3

Mittwoch, 25. März 2015, 22:27

aber für deinen beitrag hier war das internet wo schnell genug oder?
hahahahaha kein wunder wenn man aufn dorf wohnt - was willste denn erwarten wenn Du Deinen arsch nicht hoch bekommst um in eine normale stadt zu ziehen. :tippse :D :auslach

so :fies

Aua

unregistriert

4

Samstag, 28. März 2015, 11:50

Das Dumme ist nur, dass es zu 95% tatsächlich an den Endgeräten und an der OS-Konfiguration liegt, bzw. an deren Besitzern, die zu dämlich sind sowas richtig zu konfigurieren oder einfach mal Google zu bemühen um nicht so blöd zu bleiben. "MTU? RWIN? Hä? Wasn das? Frechheit dass man mit sowas belästigt wird, ich hab meine Fritzbox doch beim Blödmarkt gekauft!"
Darunter leiden dann besonders die restlichen 5%, die nicht so doof sind und evtl. tatsächlich ein Problem mit der Leitung haben. Dann muss man das Problem selber diagnostizieren und solange den verblödeten L1-Supportaffen mit Fakten nerven bis der Fall endlich zur Technik "eskaliert" wird.
Wenn man bei mehreren Providern zum gleichen Ergebnis kommt liegt der Schluss ziemlich nah dass man zu den 95% gehört. :ocker

Fachklinik Ochsenzoll

unregistriert

5

Sonntag, 29. März 2015, 14:54

stimmt

Das Dumme ist nur, dass es zu 95% tatsächlich an den Endgeräten und an der OS-Konfiguration liegt, bzw. an deren Besitzern, die zu dämlich sind sowas richtig zu konfigurieren oder einfach mal Google zu bemühen um nicht so blöd zu bleiben. "MTU? RWIN? Hä? Wasn das? Frechheit dass man mit sowas belästigt wird, ich hab meine Fritzbox doch beim Blödmarkt gekauft!"
Darunter leiden dann besonders die restlichen 5%, die nicht so doof sind und evtl. tatsächlich ein Problem mit der Leitung haben. Dann muss man das Problem selber diagnostizieren und solange den verblödeten L1-Supportaffen mit Fakten nerven bis der Fall endlich zur Technik "eskaliert" wird.
Wenn man bei mehreren Providern zum gleichen Ergebnis kommt liegt der Schluss ziemlich nah dass man zu den 95% gehört. :ocker

So hab ich es auch gemacht, als mir mal die Leitung für fast 4 Wochen abstürzte, obwohl ich bei diesen dümmlichen Fragen fast explodiert wäre, was aber wirklich zeigt, dass es eine unglaublich hohe Zahl von diese hohlen Zombies gibt, die dann zu den "Fachverkäufern" von diesen Schweinemärkten gehen und zuHause versuchen das Ding anzuschließen. Das sieht dann bestimmt aus, wie wenn ein Neandertaler seinerzeit plötzlich einen Fernseher in der Hand halten würde. Grunzlaute (was die L1-er dann auch zu hören bekommen) und dumpfes Klopfen und Hauen auf das Ding. Solche hohlen Golems sind natürlich ein richtiges Problem, da können einem die L1er fast manchmal leid tun, das ist wohl wahr. Bei mir mussten Sie dann zugeben, nachdem die auch noch ohne Erfolg umgeportet hatten, dass es am DSLAM liegt/lag. Nun ist alles wieder toll. ( auch die KotzKom )

Aua

unregistriert

6

Donnerstag, 16. April 2015, 17:15

Ja, kenne ich alles...nach dem 13. Portschwenk zum 12. Mal einen Screenshot von der Diagnoseseite machen um das beschissene SNR zu dokumentieren...den L1 zum stottern bringen der von der Diagnoseseite noch nie was gehört hat und das ganze bei jedem Anruf und jeder Email von vorn.
Schuld ist die GUI an sich, die kompletten Vollblinsen suggeriert dass Computer auch von Vollblinsen zu beherrschen wären, die dann wegen dem grössten Scheiss den Support bemühen wollen und in vielen Fällen erstmal den Support des Routers, des Betriebssystems oder der Kaffeemaschine anschreiben. Da ist dann überall eine L1-Supportwand an der Deppen zerschellen sollen zwingend notwendig.

bimm

Dummschwätzer

Beiträge: 46

Wohnort: Gießen

7

Samstag, 5. März 2016, 01:51

das Internet gehört dir nicht !
[Der Elektromensch ist kein Monster das die Menschen vor sich hertreibt, er ist die vollendete Selbstbeherrschung.]

Thema bewerten