Mittwoch, 26. Juni 2019, 18:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Frauen sind Rotz (gez. KAY)

unregistriert

21

Dienstag, 19. August 2014, 12:27

Ihr Schwuchteln seid FREAKS

Von mir aus, Fickt euch in euren Dunkelkammern und Clubs, aber lasst euch nicht in der Öffentlichkeit blicken. Das ist wider der Natur, gar schlimmer als Pädophile. Schließlich bestehe ich auch nicht darauf eine Ziege zu heiraten und gemeinsame Steuerklasse und Adoptionsrecht zu erhalten. Man hat euch kräftig ins Hirn geschissen :wuerg
Vor allem, wenn ihr so militant auftretet und für vermeintliche Toleranz einstehen wollt, aber den 'Intoleranten' selbst gegenüber intolerant seid, falls ihr dem folgen könnt.
Freakshow Deutschland:fies

Der Hasser

Österreichischer Hasser

Beiträge: 24

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

22

Donnerstag, 21. August 2014, 12:01

Und ihr seid Ärsche. Ich bin nicht schwul, bin aber nicht homophob. Jeder soll ein glückliches Leben haben, sag ma, denn wenn ihr so narzistisch seid, ihr homophoben, dann könnt ihr mich alle mal kreuzweise. Jeder soll gleiche Chancen haben, egal ob in der Liebe, als auch in der Arbeit :ansage

"[i]Tadeln ist leicht, deshalb versuchen sich so viele darin. Mit Verstand loben ist schwer, darum tun es so wenige.
"[/i]

Anselm Feuerbach
(1829 - 1880), deutscher Maler

Frauen sind Rotz (gez. KAY)

unregistriert

23

Donnerstag, 21. August 2014, 12:43

Versteht mich nicht falsch...

Jeder darf und soll machen was er will, solange er niemanden belästigt/bedrängt/'missionieren' will. (Kategorischer Imperativ von Kant)

Ich habe nichts gegen euch Schwule, jedoch gegen eure Doppelmoral, wenn ihr predigt und dafür einsteht, dass wir alle gleich sind (was natürlich richtig ist), dann könnt ihr nicht die 'Intoleranten'/Andersdenkenden ausschließen. Denn so misst ihr bei Menschen mit zweierlei Maß. Man kann Toleranz und Überzeugung nicht erzwingen. Und so wie ihr akzeptiert werden wollt, so müsst auch ihr die Menschen akzeptieren, die Homosexualität unnatürlich finden - und das ist es nun mal.

Außerdem wird der Begriff 'Homophobie' missbräuchlich verwendet, was offensichtlich einem politischen Willen geschuldet ist.

Wie ein anderer Kommentator in einem anderen Thread bereits schrieb:
Alles was keine entwurzelten, identitätslosen
Schwulengestalten will, kriegt das Pendant "Nazi!"

Oder eben homophob (Menschenhasser), dumm, Hartz 4 Empfänger, Verschwörungstheoretiker,...

Alles diffamierende Ausdrücke, von denen die Gleichheit am gleich-denken messen.
:thumbdown:
?(

Thema bewerten