Dienstag, 23. April 2019, 00:28 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1 Typ

unregistriert

21

Mittwoch, 3. April 2019, 12:24

Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen.

Wie kann man nur darauf stolz sein von Hartz 4 zu leben!? :wand

Quer

unregistriert

22

Donnerstag, 11. April 2019, 02:00

gedacht

Denkst du diese Leute fühlen sich wohl und haben ein geiles Leben wenn sie ALG bekommen ? Nein, das ist eine Notlösung für die meisten dieser Leute, damit Sie wenigstens ne Wohnung und Essen haben, worauf jeder Mensch ein Recht hat.

Wenn du nur dein Hirn einschalten würdest, würdest auch du empathieloser Zeitgenosse verstehen, dass es in dieser Leistungsgesellschaft eben auch Verlierer geben MUSS. Nicht nur Gewinner mit vollen Taschen. Davon sitzen einige auch im Bundestag und freuen sich über so brave, nichts hinterfragende, fleißige Knechte wie dich!

Das ist ehrlich Hinterwäldler Denke von dir mein Freund! Lass doch die Leute in Ruhe und reg dich über die Verantwortlichen dafür auf, nicht über die schwächsten in der Gesellschaft!! Das ist nämlich asozial.

Ein bisschen Empathie wär doch cool...regst du dich über Obdachlose eigentlich auch auf? ?(

Stell dir mal vor, wenn irgendwann mal das Grundeinkommen eingeführt werden würde. Ich glaub, Leute wie du würden trotzdem weiterarbeiten bis zum umfallen , egal wie öde der Job ist, oder?

Ich denke jeder versucht, das Beste aus seinem Leben zu machen. Aber nochmal: nicht jeder kann gewinnen, viele haben leider auch sehr viel Pech, Schicksalsschläge und keine andere Wahl.

Und Sterben werden wir eh alle. Egal ob wir nun unser Leben lang Steuern eingezahlt haben...oder nicht :D

Und vergiss nicht:

Bück dich hoch!

Komm steiger den Profit!

Bück dich hoch!

Sonst wirst du ausgesiebt!




:thumbsup:

Malocher

unregistriert

23

Donnerstag, 11. April 2019, 09:51

Missverständnis

Denkst du diese Leute fühlen sich wohl und haben ein geiles Leben wenn sie ALG bekommen ? Nein, das ist eine Notlösung für die meisten dieser Leute, damit Sie wenigstens ne Wohnung und Essen haben, worauf jeder Mensch ein Recht hat.
Natürlich fühlen die sich wohl. Schau allein Arno Dübel ein. Für Wohnung und Essen nichts tun? Traumhaft! Andere Menschen gehen arbeiten um ihre Wohnung und das Essen zu bezahlen zu können! Wer gibt denn dieses Recht? Der parasitäre Staat! Denkst du etwa Wohnungen und Essen werden magisch aus dem nichts erschaffen und einfach so ohne Mühe für jeden bereit gestellt? Weiss du eigentlich wie es in anderen Ländern aussieht?

Zitat

Wenn du nur dein Hirn einschalten würdest, würdest auch du empathieloser Zeitgenosse verstehen, dass es in dieser Leistungsgesellschaft eben auch Verlierer geben MUSS.
Ja, eben. Es MUSS welche geben! Die müssten eigentlich auf der Straße sitzen weil die ihren faulen Arsch nicht hoch bekommen. Tuen sie aber nicht! Stattdessen sind die Arbeitnehmer die Verlierer, weil der Drecksstaat knapp die Hälfte des Lohns an sich reist und nur für Mist ausgibt - z.B. für solche arbeitsscheuen Versager die alles in den Arsch geschoben kriegen.

Zitat


Ein bisschen Empathie wär doch cool...regst du dich über Obdachlose eigentlich auch auf? ?(
Nein, natürlich nicht. Denen steht die Freiheit faul zu sein zu, da sie ja nicht auf den enteigneten Kosten durch den Staat leben. Deren Schicksal liegt allein in deren Händen. Empathie entsteht aus freien Willen heraus - z.B. wenn ich Geld Spende an eine Organisation, jemanden was zu Essen schenke oder bei Problemen Hilfe.
Sich gegen den eigenen Willen vom Staat enteignen lassen hat gar nichts mit Empathie zu tun. Das ist Zwang durch Gewaltandrohung.

Zitat


Stell dir mal vor, wenn irgendwann mal das Grundeinkommen eingeführt werden würde. Ich glaub, Leute wie du würden trotzdem weiterarbeiten bis zum umfallen , egal wie öde der Job ist, oder?
Das BGE wird nie kommen - das ist nur eine Wahnvorstellung von faulen Zecken.
https://www.vorwaerts.de/artikel/bedingu…n-funktionieren

https://www.oliverjanich.de/warum-das-be…ktionieren-kann


An sowas glauben nur naive Teenager die noch die gearbeitet haben und keine Ahnung von Ökonomie sowie Produktion und Dienstleistungsgewerbe haben. Das BGE würden schneller zusammenbrechen als die Planwirtschaft der UdSSR oder der DDR. Dort haben wenigstens die Sozis ja noch gearbeitet bzw. mussten sogar arbeiten!

Zitat

Ich denke jeder versucht, das Beste aus seinem Leben zu machen. Aber nochmal: nicht jeder kann gewinnen, viele haben leider auch sehr viel Pech, Schicksalsschläge und keine andere Wahl.
Mir geht es auch nicht um Leute die aus gesundheitlichen o.ä. Gründen nicht arbeiten können. Dafür gibt es ja Krankengeld, Sozialhilfe, Frührente u.s.w. ... ich meine wirklich nur Langzeitarbeitslose die nach SGBII Hartz4 beziehen weil die faule Schmarotzer sind.

Thema bewerten