Dienstag, 17. September 2019, 14:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Wie fühlt mit.

unregistriert

341

Donnerstag, 7. Februar 2019, 22:51

Hey Hey hey

HHey Leute
Wisst ihr eigentlich das ossis sowie wessis es sind alle gleich im Osten gibt die Assis im Westen gibt's die Fossis dafür verbirgt der Osten die niedliche renommierte Weiber
Und im Westen sie die hübscheren Kerle. Ihr regt euch über Ost und West auf ihr wisst aber das es dies seit 89 nicht mehr gibt. Die wessis ziehn in Osten weil die Häuser günstig sind und die ossis machen Karriere im West. Opfer sind wir alle von Vaterstatt. 8o

haubi

unregistriert

342

Donnerstag, 21. Februar 2019, 23:05

Ossis

Übrigens liegt die ehemalige Ostzone nicht in Ost sondern Mitteldeutschland, nur mal so am Rande.
Da sieht man mal wie weit es bei einigen um das geografische und geschichtliche Wissen bestellt ist, egal ob nun
''Ossi' oder ''Wessi''. Und die antideutsche Umerziehung vor allem in der Westzone hat ihr übriges dazu getan.
Und wenn man sich die westdeutschen Großstädte so anschaut, z.B. FFM da leben mittlerweile über
50 Prozent die einen Migrationshintergrund haben, vor allem ''Kulturbereicherer'' aus Arabischen und Persischen
Staaten. Aber auch um andere Weststädte ist es nicht besser bestellt, teilweise über 90 Prozent Migranten
der üblichen Verdächtigen in Schulklassen. Das Abitur hat mittlerweile das Niveau einer besseren Hauptschule.
In die ehemalige Ostzone (Mitteldeutschland) wollen die ''Fachkräfte'' aber nicht, verständlicher weise.
Die meisten ''Ossis'' sind doch mittlerweile schon wieder drüben, weil sie es im Westen nicht geschafft haben.
Und die meisten ''Ossis'' sind doch unter sich geblieben, wie es glücklicher weise auch die ''Neubürger'' halten, und
unter ihres gleichen bleiben, die mischen sich nur dann unter's Bio-Volk wenn sie mal wieder jemanden abstechen
oder vergewaltigen.
Der Westen, oder die noch Deutsche vorfahren haben schaffen sich eh ab, die ''Ossis'' in Mitteldeutschland werden
sich wohl noch etwas länger halten, aber auch nur weil sie über dreißig Jahre Rückstand auf den Westen haben.
Aber teilweise stimmt es schon, dass die ehemaligen DDRler aus der Ostzone denken sie hätten die Weisheit mit
löffeln gefressen.
Aber egal ob nun Sachse oder Mecklenburger, die Bayern, Baden, Württemberger, Hanseaten oder die ehemaligen preußischen Provinzen im Westen, die sich heute beispielsweise NRW schimpfen, sind eigentlich alle gleich
dämlich und dumm.
Obwohl die ''Ossis'' im Durchschnitt vielleicht doch noch einen kleinen ticken dämlicher und vor allem besserwisserischer sind.

Ich hasse Hartz4 Empfänger

unregistriert

343

Freitag, 22. Februar 2019, 17:45

Kurzgesagt: Die heutigen Deutschen sind arrogante feige kleingeistige Arschlöcher.

Dickator

unregistriert

344

Freitag, 22. Februar 2019, 18:31

Das es um dich nicht besser bestellt ist, zeigt ein Wort in einem deiner letzten Sätze. Das Wort gibt es nicht.

Als Zusatz zu der beschriebenen Lage möchte ich anmerken, dass das aus der deutschen Geschichte herrührt. Auch heute sind leider die gleichen Übertrumpfungsabsichten vorhanden. Der Stamm hält sich für besser als der andere. Die vergangene deutsche Geschichte war schon durch Zerrissenheit und Spaltung geprägt. Anscheinend geht's immer weiter in dem Sinne.

Mich kotzt das an. Spaltungen gibt es auch woanders. Nur ist die Sturheit nicht so groß. Südeuropäer haben schon andere Genetik und sind teilweise normaler wenn sie ihre Fehler korrigieren. Menschlichkeit zeigt in Nach- und Umsicht sowie Achtung den Problemen anderer gegenüber.

Und hier ist Verrohung und der falsche Weg eingeschlagen wenn die materielle Seinsauffassung die gültige ist. Ich hab den Wunsch mich von dieser Scheiße zu verabschieden.

Groko

unregistriert

345

Montag, 25. Februar 2019, 11:53

dann mach doch ,wir warten auf die Erfolgsmeldung

Verabschieden ? auf Nimmerwiedersehen ? wirklich ?

Dann geh doch und merke dir du fehlst mir nicht !!

haubi

unregistriert

346

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:32

Das es um dich nicht besser bestellt ist, zeigt ein Wort in einem deiner letzten Sätze. Das Wort gibt es nicht.


Drücke er sich verständlich aus, in welchem der letzten Sätze existiert ein Wort nicht?
Mir sind die ''Ossis'' mittlerweile relativ egel, ich muss aber zugeben dass ich lieber 100 Ex-DDR Bürger um mich habe
als 10 Afghanen, Somali, Eritreer, Nafris oder woher dieser Abschaum sonst noch stammt.
Aber nichts desto trotz steht DDR immer noch für Der dumme Rest.

Und ob es um ihn nun besser bestellt ist, bleibt auch zu hinterfragen.
Und von der jüngeren deutschen Geschichte, nach der 1848er Revolution hat er wahrscheinlich keine Ahnung.
Norddeutscher Bund, Deutsches Kaiserreich und die Bundesstaaten, die Situation nach dem ersten WK usw. usf.
Das heutige denken in Ost und West was er so anprangert, die Gleichmachung und Entrechtung (bis heute)
der Deutschen Völker (Mehrzahl) ist einem gewissen Österreicher zu verdanken
dessen Namen ich nicht ausschreiben werde. Und den Geldgebern die hinter ihm und seiner Partei
standen, und eine willfährige Marionette in ihm hatten. Genau die selbe Situation wie heute, nur ohne Krieg, zumindest
auf deutschem Boden.

Es wäre übrigens für alle beteiligten Ost/Ossis und West/Wessis besser gewesen wenn diese sogenannte ''Wiedervereinigung'' die keine war, nicht gekommen wäre. Und wir noch die alte BRD hätten, leider war es mir nicht vergönnt 40 Jahre darin zu leben wie andere, mir waren leider nur wenige Jahre vergönnt.

347

Mittwoch, 27. Februar 2019, 22:26

Ganz Deutschland ist der Bauchfortsatz von Osteuropa - ein ziemlich wohlgenährter nebenbei bemerkt, waren wir doch mal eines der reichsten Länder der Welt, aber auch hier bröckelt´s an allen Ecken und Enden. Mittlerweile ist es Gang und Gebe geworden: Überall rote Sterne, Freizeit-Stasi, der Wunsch nach der Renaissance des Kommunismus, Meinungsdiktatur, Anti-Kapitalismus - hier will ein nicht allzu geringer Prozentsatz die DDR mit aller Macht zurück, ereifert sich jedoch gleichzeitig über die "blöden Ossis", die genau auf das alles keinen Bock mehr haben!


Verkehrte Welt..!

348

Donnerstag, 28. Februar 2019, 15:44

Jop! Genau die ganzen Wessis die jetzt hier in Scharen zu uns kommen um zu studieren weil es bei ihnen zu teuer ist und jetzt einen auf Zentralkomitee machen und alten DDR Bürgern die die Schnauze davon voll haben mit ihrer Ostalgie auf den Sack gehen. Im Ostblock würde es für sowas auf die Fresse geben, die haben gewaltig die Schnauze voll von Hammer und Sichel.

Daene

unregistriert

349

Mittwoch, 13. März 2019, 18:32

....und der lachende Dritte ist...

Der Ausländer! Mittlerweile über 20 Millionen; der Ostdeutsche wurde als "Minderheit" überholt. Herzlichen Glückwunsch!!!
Streitet Euch doch weiter, dann wird der "deutsche" Westdeutsche auch überholt!

Ihr könnt Euch dann gegenseitig braun an malen, um unter den Ausländern nicht auf zu fallen, oder ihr tut so, als wäret ihr Osteuropäer.
Nach dem Ihr mit Wende, Asylanten, EU, Flüchtlingswelle, Ausländer Clans, Gluten Freien Arbeitslosen, Linken und Merkels Freunden alles geteilt habt, immer schön für die bezahlt habt, erwartet Euch ein Rentenniveau von 35%, ganze 900,- Euro brutto. Die meisten Migranten haben dann allerdings schon 2 Häuser in der Heimat. Und wenn ihr dann noch fast alles an Miete für die armen Hebräer ausgegeben habt, heult weiter. Dann ist es egal, ob ihr Ossi oder Wessi wart.


Gruß aus Danmark

Ossi-Hass+

unregistriert

350

Freitag, 15. März 2019, 13:24

Das grösste Ossi - Schwein......

...das ist mein Cousin, diese alten Ratte ! :ansage X(

Wender

unregistriert

351

Mittwoch, 20. März 2019, 10:06

Kapiert ihr nicht dass die Stasi Nachkommen natürlich ihrer ehemaligen DDR nachheulen? Gehirnwäsche!!! Elternhaus!!! Dieses Stasi Pack war das Allerletzte!!!!!! Schaut euch die Stasi Gefängnisse Hohenschönhausen in Berlin oder Bautzen von innen an und lasst euch von ehemaligen Eingesessenen erzählen was dort abging und wie sie mit ihren eigenen Landsleuten umgegangen sind die nicht ihrer verkackten DrecksDDR huldigten. Danach wisst ihr auch wie der überzeugte "Ossi" drauf war und warum die Nachkommen nicht besser sind. Da kann man nur sagen Dreck verrottet nicht !!!!!!! Und immer noch die große Fresse :klo :ansage :shot :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo :klo
Die guten Ossis sind längst im Westteil von Deutschland und haben jetzt ein besseres Leben als sie es jemals im DDR System gehabt hätten :fies :fies :fies

Berta P.

unregistriert

352

Donnerstag, 21. März 2019, 12:04

harte Hand

Kapiert ihr nicht dass die Stasi Nachkommen natürlich ihrer ehemaligen DDR nachheulen? Gehirnwäsche!!! Elternhaus!!! Dieses Stasi Pack war das Allerletzte!!!!!! Schaut euch die Stasi Gefängnisse Hohenschönhausen in Berlin oder Bautzen von innen an und lasst euch von ehemaligen Eingesessenen erzählen was dort abging und wie sie mit ihren eigenen Landsleuten umgegangen sind die nicht ihrer verkackten DrecksDDR huldigten. Danach wisst ihr auch wie der überzeugte "Ossi" drauf war und warum die Nachkommen nicht besser sind. Da kann man nur sagen Dreck verrottet nicht !!!!!!! Und immer noch die große Fresse :klo:ansage:shot:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo
Die guten Ossis sind längst im Westteil von Deutschland und haben jetzt ein besseres Leben als sie es jemals im DDR System gehabt hätten :fies:fies:fies

Da haben wir streng durchgegriffen ,ganz streng und sowas wie Autos anzünden oder Scheiben einschlagen war schnell

aufgeklärt !
:thumbup: :thumbup:

Baron Tofu der Gepökelte

Der Echte Einzige Gepökelte Baron

Beiträge: 128

Wohnort: 666666 Pökelfeld, Süden

Beruf: Oberster Pökeler Seiner Majestät.

353

Freitag, 22. März 2019, 12:04

In der DDR

gab es gar keine echten Autos, sondern nur rostfreie Papp-Attrappen (sog. Trabi, produziertvom VEB Pappen und Attrappen). Die waren natürlich sehr brennbar,auch ohne Benzin.

Auch Scheiben gab es keine, sondern nur flache Stücke von halbtansparenter eigetrockneter gepökelter Schweinesülze vom Mastsülzekombinat rote Sau.


Pappe brennt im Osten
Sülze trocknet ein
der Baron

354

Montag, 25. März 2019, 16:56

ACHTUNG AUFWACHEN

Wir haben in Deutschland bald die gleichen Verhältnisse wie in der Ex-DDR. Merkelt Ihr was? :sauer

Ossidreck

unregistriert

355

Dienstag, 2. April 2019, 21:21

Ossidreck

Scheiß ossis das ist der letzte Abschaum. Wer hst die in unser land gelassen. Wenn die so gut arbeiten könnten wie sie jammern dann müssten wir kein soli mehr zahlen. Köauen den polen und den Türken in hamburg münchen und köln die Arbeitsplätze und sind dann zu faul die arbeit richtig zu machen

____

unregistriert

356

Dienstag, 9. April 2019, 15:56

RE: harte Hand

Kapiert ihr nicht dass die Stasi Nachkommen natürlich ihrer ehemaligen DDR nachheulen? Gehirnwäsche!!! Elternhaus!!! Dieses Stasi Pack war das Allerletzte!!!!!! Schaut euch die Stasi Gefängnisse Hohenschönhausen in Berlin oder Bautzen von innen an und lasst euch von ehemaligen Eingesessenen erzählen was dort abging und wie sie mit ihren eigenen Landsleuten umgegangen sind die nicht ihrer verkackten DrecksDDR huldigten. Danach wisst ihr auch wie der überzeugte "Ossi" drauf war und warum die Nachkommen nicht besser sind. Da kann man nur sagen Dreck verrottet nicht !!!!!!! Und immer noch die große Fresse :klo:ansage:shot:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo:klo
Die guten Ossis sind längst im Westteil von Deutschland und haben jetzt ein besseres Leben als sie es jemals im DDR System gehabt hätten :fies:fies:fies

Da haben wir streng durchgegriffen ,ganz streng und sowas wie Autos anzünden oder Scheiben einschlagen war schnell

aufgeklärt !
:thumbup: :thumbup:
JA JA - Wie bei den Nazis !

Herr Herbert

unregistriert

357

Mittwoch, 10. April 2019, 11:54

Die Ossis sind von zwei Diktaturen deformiert und verkorkst worden, von der NS-Diktatur und anschließend von der S-Diktatur. Und das merkt man noch heute, selbst die Jungen werden entsprechend von ihren Eltern erzogen. Die S-Diktatur war ein Arbeiter- und Bauernstaat, für Bürgertum war da kein Platz, für Kunst, Kultur, Stil oder allgemein für einen Sinn für Schönheit, für Freiheit war da kein Platz. Es ist einfach traurig, dass sich so viele zurück sehnen, weil sie anderen Leuten extrem auf die Nerven gehen konnten, weil sie sich mächtig fühlen konnten.
Sozialisten wollen den Menschen normieren und die Ossis sind ganz stolz auf sich, wenn sie sich für normal halten. Freiheit und Individualität sind aber der Erfolgsfaktor des Westens, die Ossis sind davon vollkommen überfordert und hassen alle freien Menschen, weil sie neidisch sind, weil sie aufgrund ihrer Erziehung nicht über ihren Schatten springen können. Die werden sich auch nie ändern, denen fehlt der Druck und das Gefühl in eine positive Zukunft aufzubrechen. Es gibt viele Ossis, denen es in der DDR gar nicht schlecht gefallen hat, es gibt auch solche, die die DDR vermissen, so wird das natürlich nichts mit dem Aufbruch.

Hätte man die Wiedervereinigung nicht anders gestalten können? Musste man die mit Geldgeschenken überzeugen? Hätte man nicht ein paar Jahre warten können, bis es Hungersnöte gegeben hätte, bis auch der letzte Ossi kapiert hätte, dass ihr Sozialismus nicht funktionieren kann? Jetzt kommen sie wieder ...

Rübe

unregistriert

358

Freitag, 12. April 2019, 14:18

Ossis nach vorn

Die Ossis sind von zwei Diktaturen deformiert und verkorkst worden, von der NS-Diktatur und anschließend von der S-Diktatur. Und das merkt man noch heute, selbst die Jungen werden entsprechend von ihren Eltern erzogen. Die S-Diktatur war ein Arbeiter- und Bauernstaat, für Bürgertum war da kein Platz, für Kunst, Kultur, Stil oder allgemein für einen Sinn für Schönheit, für Freiheit war da kein Platz. Es ist einfach traurig, dass sich so viele zurück sehnen, weil sie anderen Leuten extrem auf die Nerven gehen konnten, weil sie sich mächtig fühlen konnten.
Sozialisten wollen den Menschen normieren und die Ossis sind ganz stolz auf sich, wenn sie sich für normal halten. Freiheit und Individualität sind aber der Erfolgsfaktor des Westens, die Ossis sind davon vollkommen überfordert und hassen alle freien Menschen, weil sie neidisch sind, weil sie aufgrund ihrer Erziehung nicht über ihren Schatten springen können. Die werden sich auch nie ändern, denen fehlt der Druck und das Gefühl in eine positive Zukunft aufzubrechen. Es gibt viele Ossis, denen es in der DDR gar nicht schlecht gefallen hat, es gibt auch solche, die die DDR vermissen, so wird das natürlich nichts mit dem Aufbruch.

Hätte man die Wiedervereinigung nicht anders gestalten können? Musste man die mit Geldgeschenken überzeugen? Hätte man nicht ein paar Jahre warten können, bis es Hungersnöte gegeben hätte, bis auch der letzte Ossi kapiert hätte, dass ihr Sozialismus nicht funktionieren kann? Jetzt kommen sie wieder ...
ihr Krüppel aus dem Westen habt versagt

Thema bewerten