Mittwoch, 20. März 2019, 20:55 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

DjongoMongo

unregistriert

1

Dienstag, 5. März 2019, 15:50

Was ist los mit den (deutschen) Müttern von heute?!

Die Frauen der Generation-Y sind einfach der letzte Scheiß...
Allein wenn ich daran denke wie selbstverständlich es für meine Mutter war sich um uns zu kümmern und sich um den Haushalt zu schmeißen. Ich kann mich an keine Gelegneheit erinnern wo sie meinem Vater damit auf den Sack gegangen wäre und ihm irgendwelche beschissenen Vorhaltungen gemacht hätte weil er die Woche weniger Windeln gewechselt hätte als sie, er seltener Nachts aufgestanden sei als sie oder wie unfair es sei, dass nur sie die Brust geben kann.

Diese ganze scheiß Erwartungshaltung der Generation Y Weiber bloß nichts zu verpassen, bloß keine Nachteil aus Kindern zu haben, sich bloß nicht als "Mutti" zu fühlen. Verdammte Scheiße... Was soll dieser Dreck? Das ist der Anfang vom Ende!

Feierabende des Mannes werden dazu genutzt um sich der Kinder zu "entledigen", Wochenenden um "sich endlich mal was zu gönnen" und Urlaube "um auch mal zum Zug zu kommen".

Und wer als Mann Heim kommt und die verrückte Hoffnung hat ein Abendessen vorzufinden hat sich geschnitten. Wer sich ne Stunde vom Arbeitstag erholen will kriegt Vorhaltungen gemacht. Stattdessen gibt es eine ToDo-Liste die die "Fairness" herstellen soll. Ständig wird ne Fresse gezogen, gemosert, gejammert und rumgeheult.

Man(n) soll bloß nicht zuviel arbeiten oder gar Überstunden machen. Gleichzeitig muss alles vom Feinsten sein und es darf an keiner Stelle gespart werden! Ich sag nur Joolz, Lillydoo, etc.

Verdammte Kacke was soll das? Hätten Weiber schon vor 1000 Jahren damit angefangen, wären wir schon längst ausgestorben.

Mittlerweile kann ich die Herren sehr gut verstehen, die sich ne Filipina, ne Thai oder Vietnamesin anschaffen. Die halten brav ihr Maul und freuen sich, dass der Külschrank voll ist, die Rechnungen bezhalt sind, der Mann nicht säuft, rumhurt oder sie gar schlägt. Wenn es mir irgendwie mögliche wäre, die Zeit zurückzudrehen...

Lieber Frauen, wenn ihr Prinzessinnen-Allüren habt, dann seid so gut und lasst das mit den Kindern. Solltet ihr auf einen Mann treffen der sich Familie wünscht, dann seid so fair und sagt ihm direkt, dass ein Leben mit Euch zur Hölle wird und lasst ihm die Entscheidung offen.

Ich weiß auch nicht wer als erstes auf die Idee kam, Frauen diesen Selbstverwirklichungs-Scheiß einzutrichtern. Aber an dieser Stelle ein ganz herliches: :fies

Brummi

unregistriert

2

Mittwoch, 6. März 2019, 09:56

Der Großteil der biodeutschen Frauen sind heutzutage ein Aushängeschild für eine völlig degenerierte Gesellschaft die wohl bald aussterben wird. Mords Erwartungen an die Männerwelt aber selber nicht im geringsten bereit Verantwortung zu übernehmen.

Meine Frau ist Osteuropäerin und unter denen gelten die hiesigen Frauen geradezu als Running Gag. In etwa Originaltext meine Frau: "Die deutschen Frauen hätten so tolle Männer die fleissig, gebildet und liebevoll sind, bereit Verantwortung zu übernehmen usw. aber selbst die fetten hässlichen wollen perfekte, gutaussehende Männer die ihnen am besten alles abnehmen bis auf die Kreditkarte, sie pflegen sich nicht, sind unweiblich und aufgrund ihrer egoistischen Einstellung völlig ungeeignet als Mütter und Ehefrauen".

Das die jetzt nachkommenden jungen Männer strikt zu gewaltfreien Pussies erzogen werden, siehe Vorfall in den Rheinauen in Bonn wo der Typ zuschaut wie seine Freundin von dem Afrikaner vergewaltigt wird, wird dieser Gesellschaft dann leider noch den letzten Dolchstoss verpassen. Traurig aber leider wahr. :thumbdown:

Ufer

unregistriert

3

Donnerstag, 7. März 2019, 01:51

Das waren die Männergenerationen vor dir! Bedanke dich bei diesen Vollpfosten! Die haben vor 20 Jahren allen Frauen gesagt, Frauen mit Kind sind Menschen 2. Klasse, und haben diese als faul bezeichnet. Das sind heutige Männer Mit 45+, kinderlos und Single.

Also für dich heißt das: Los geht's! Kinder machen, viel Geld nach Hause bringen und deine Familie gründen! Es geht kein Weg daran vorbei! Und das Ganze bis Ende 20 durchgezogen haben, sonst wird das nix mehr!

Nox

unregistriert

4

Donnerstag, 7. März 2019, 01:57

Kann dir doch egal sein? Such dir ne Thai und jammer nicht rum wie ein Schwächling! Die Frauen schulden dir doch keine Rechenschaft für ihren Erfolg. Streng dich halt mehr an, damit du mithalten kannst. :wand

der anonyme Anonyme

unregistriert

5

Donnerstag, 7. März 2019, 14:17

Zahlung einstellen

Kann dir doch egal sein? Such dir ne Thai und jammer nicht rum wie ein Schwächling! Die Frauen schulden dir doch keine Rechenschaft für ihren Erfolg. Streng dich halt mehr an, damit du mithalten kannst. :wand
Kein Geld für Faule Säcke !!
wer nicht arbeitet soll zusehen wie er sein Leben gestaltet !! :thumbsup:

DjongoMongo

unregistriert

6

Freitag, 8. März 2019, 14:15

Antwort

Bin weder dumm, faul noch Arbeitslos. Habe aber den Fehler gemacht Warnzeichen nicht zu beachten und habe jetzt eine Frau geheiratet die oben beschriebenes Verhalten aufweist. Jetzt ist die Tochter 1 Jahr alt und der Zug is abgefahren. Will auf keinen Fall, dass sie in nem Scheidungshaushalt aufwächst oder irgend ein Spacko in das von mir mühsam geschaffene Nest einzieht. Wenn dann noch was mit meiner Tochter passiert... Ganz zu schweigen von dem finanziellen Rattenschwanz und der fast ausgeschlossenen Chance ohne Rattenschwanz nochmal von vorne anzufangen.

Fehler ist gemacht und unumkehrbar. Ich schreibe mir hier einfach den Frust von der Seele.

Für mich ist ganz klar, dass ich scheisse gebaut habe. Bin Mitte dreißig, eiglt objektiv sehr erfolgreich, fühle mich aber so als ob ichs richtig verkackt habe...

Bin oft kurz davor hier die ganze Einrichtung zu zerschlagen vor Wut auf mich. Die Frau lässt sich einfach nicht ändern und ihr beschissenes 50/50 Gleichberechtigungsgelaber ist rational aich schwer von der Hand zu weisen. Für mich ist aber ganz klar, dass das einfach falsch ist und für mich nicht funktionieren - ausser wenn ich tag für tag meine Magensäure schlucke und wie ne Fotze mein Maul halte. Mach das meiner Tochter zu Liebe...

Bin mir sicher dass ich nicht der einzige bin der noch mit einer normalen Mutter aufgewachsen ist und jetzt so eine Frau neben sich hat, die so tut als ob sie einem mit der Geburt der gemeinsamen Tochter ein Auge, eine Niere und einen Arm gespendet hat.

DjongoMongo

unregistriert

7

Freitag, 8. März 2019, 14:18

Nox

Nox, deinen Kommentar verstehe ich nicht. Was für ein Erfolg?! Wobei mithaltwn?

8

Montag, 11. März 2019, 14:58

RE: Antwort

Bin weder dumm, faul noch Arbeitslos. Habe aber den Fehler gemacht Warnzeichen nicht zu beachten und habe jetzt eine Frau geheiratet die oben beschriebenes Verhalten aufweist. Jetzt ist die Tochter 1 Jahr alt und der Zug is abgefahren. Will auf keinen Fall, dass sie in nem Scheidungshaushalt aufwächst oder irgend ein Spacko in das von mir mühsam geschaffene Nest einzieht. Wenn dann noch was mit meiner Tochter passiert... Ganz zu schweigen von dem finanziellen Rattenschwanz und der fast ausgeschlossenen Chance ohne Rattenschwanz nochmal von vorne anzufangen.

Fehler ist gemacht und unumkehrbar. Ich schreibe mir hier einfach den Frust von der Seele.

Für mich ist ganz klar, dass ich scheisse gebaut habe. Bin Mitte dreißig, eiglt objektiv sehr erfolgreich, fühle mich aber so als ob ichs richtig verkackt habe...

Bin oft kurz davor hier die ganze Einrichtung zu zerschlagen vor Wut auf mich. Die Frau lässt sich einfach nicht ändern und ihr beschissenes 50/50 Gleichberechtigungsgelaber ist rational aich schwer von der Hand zu weisen. Für mich ist aber ganz klar, dass das einfach falsch ist und für mich nicht funktionieren - ausser wenn ich tag für tag meine Magensäure schlucke und wie ne Fotze mein Maul halte. Mach das meiner Tochter zu Liebe...

Bin mir sicher dass ich nicht der einzige bin der noch mit einer normalen Mutter aufgewachsen ist und jetzt so eine Frau neben sich hat, die so tut als ob sie einem mit der Geburt der gemeinsamen Tochter ein Auge, eine Niere und einen Arm gespendet hat.

Ehrenmann! Viel Kraft weiterhin lass dich nicht unterkriegen.
In meiner Nachbarschaft rennen auch so ein Haufen von diesen Feminazis herum und während sie immer fetter werden suchen sie sich immer so einen Spargeltarzan, der sie dann schwängern muss und wenn man im vorbeigehen so in beide Gesichter schaut denke ich mir immer "Lebensfreude" sieht anders aus.

Graf von Kacke

unregistriert

9

Montag, 11. März 2019, 15:02

RE: RE: Antwort

Bin weder dumm, faul noch Arbeitslos. Habe aber den Fehler gemacht Warnzeichen nicht zu beachten und habe jetzt eine Frau geheiratet die oben beschriebenes Verhalten aufweist. Jetzt ist die Tochter 1 Jahr alt und der Zug is abgefahren. Will auf keinen Fall, dass sie in nem Scheidungshaushalt aufwächst oder irgend ein Spacko in das von mir mühsam geschaffene Nest einzieht. Wenn dann noch was mit meiner Tochter passiert... Ganz zu schweigen von dem finanziellen Rattenschwanz und der fast ausgeschlossenen Chance ohne Rattenschwanz nochmal von vorne anzufangen.

Fehler ist gemacht und unumkehrbar. Ich schreibe mir hier einfach den Frust von der Seele.

Für mich ist ganz klar, dass ich scheisse gebaut habe. Bin Mitte dreißig, eiglt objektiv sehr erfolgreich, fühle mich aber so als ob ichs richtig verkackt habe...

Bin oft kurz davor hier die ganze Einrichtung zu zerschlagen vor Wut auf mich. Die Frau lässt sich einfach nicht ändern und ihr beschissenes 50/50 Gleichberechtigungsgelaber ist rational aich schwer von der Hand zu weisen. Für mich ist aber ganz klar, dass das einfach falsch ist und für mich nicht funktionieren - ausser wenn ich tag für tag meine Magensäure schlucke und wie ne Fotze mein Maul halte. Mach das meiner Tochter zu Liebe...

Bin mir sicher dass ich nicht der einzige bin der noch mit einer normalen Mutter aufgewachsen ist und jetzt so eine Frau neben sich hat, die so tut als ob sie einem mit der Geburt der gemeinsamen Tochter ein Auge, eine Niere und einen Arm gespendet hat.

Ehrenmann! Viel Kraft weiterhin lass dich nicht unterkriegen.
In meiner Nachbarschaft rennen auch so ein Haufen von diesen Feminazis herum und während sie immer fetter werden suchen sie sich immer so einen Spargeltarzan, der sie dann schwängern muss und wenn man im vorbeigehen so in beide Gesichter schaut denke ich mir immer "Lebensfreude" sieht anders aus.



Zwangsschwängern ist heute bei den saublöden Kindern ein Pflichtprogramm

Schweinehund

unregistriert

10

Dienstag, 12. März 2019, 04:16

RE: Zahlung einstellen


Kein Geld für Faule Säcke !!
wer nicht arbeitet soll zusehen wie er sein Leben gestaltet !!:thumbsup:

Ich denke, das machen die Leute auch. Sogar ziemlich gut... :ocker :eek wenn nicht sogar besser. Malocher haben es dagegen schwer, sei gehen nur arbeiten, um ihr Geld dann wieder in Konsum zu stecken, um ihr Gemüt wieder aufzumuntern, und Rechnungen zu bezahlen. Finde den Fehler an dir selbst!
Arbeitslose können sich halt nur die Basis leisten, keine Filme, kein Auto, keine Elektronik, kein Kino, kein Essengehen, aber brauchen sie wahrscheinlich auch nicht. Ich kenne genug Selbstversorger, die von der Natur leben, sich alles selbst machen und jeglichen Konsum ablehnen. Wenn du dagegen deine Herde als Gesellschaft brauchst, von der du abhängig bist, dann bist du selbst schuld.

Ein Arbeitsloser kostet dich im Schnitt 0,000001 cent. Dein Geld geht momentan gerade für wichtigeres raus: Flüchtlingshilfen, Alleinerziehende, Renten alter Leute bezahlen, Militär im Ausland, Diäten, Politik. Wenn du wirklich wüsstest, wofür du malochen gehst, würdest du Morgen nicht mehr zur Arbeit gehen.
Dir täte es besser, bei dir zu bleiben, anstatt dich aufzuregen. Werd mal stabil im Kopf und weniger emotional, sonst hältst du es nicht lange durch, bis du alt wirst. :sauer

Hass

unregistriert

11

Donnerstag, 14. März 2019, 00:37

Hass auf Mütter

Stimmmt, deutsche Mütter, meist noch Blondinen sind das Niederträchtigste, das es gibt. Aber das betrifft für mich hauptsächlich die Frauen der Generation 60+/70+. Mit Jüngeren habe ich nämlich nichts zu tun und da sehe noch nicht das schwerwiegendste Problem. Im hohen Alter werden diese Menschen sehr bösartig. Deren Mentalität ist generell die Abwertung und die Dominanz über andere. Sie verscheuchen die Männer und missbrauchen die eigenen Kinder. Ist meist immer so.

Pfui

unregistriert

12

Montag, 18. März 2019, 13:50

RE: Nox

Nox, deinen Kommentar verstehe ich nicht. Was für ein Erfolg?! Wobei mithaltwn?
Zuerst, ich finde nicht alle Frauen sind Schlampen. Es gibt sicherlich noch anständige und vernünftige aber ja, meiner Meinung nach sind 99% Schlampen. Man verliebt sich in ein Mädchen, behandelt sie mit Respekt und Freundlichkeit. Man will ihr zeigen, dass sie keiner besser behandelt als man selbst. Man ist für sie da, hört ihr zu und macht ihr Komplimente. Und was ist der Dank? Sie nehmen einen Anderen! Ich hab es satt. Ich habe ein gutes Herz, doch damit ist jetzt Schluss. Ficken oder gefickt werden. Ich habe angefangen den Frauen zu zeigen, dass ich x Frauen am Start habe und wisst ihr was? Es macht sie geil! Frauen mögen es schlecht behandelt zu werden!! Sie lieben es um Aufmerksamkeit zu kämpfen....Widerlich. Ihr Frauen widert mich an und ich treibe es jetzt mit Ziegen!

Thema bewerten