Freitag, 20. September 2019, 07:57 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Henry

unregistriert

1

Samstag, 11. Februar 2017, 11:17

Ich hasse den Sohn meiner Freundin

Muss mich mal auskotzen über diesen Nichtsnutz!

Ich lebe derzeit mit meiner Freundin zusammen in einer kleinen Wohnung. Jedes Wochenende kommt ihr Sohn (22) vom Lehrlingsheim nach Hause. Er zahlt keinen Cent aber frisst für Vier, lässt sich von seiner Mutter bedienen, bedient sich äußerst freizügig am Kühlschrank und sonstigen Vorräten, lässt überall halb aufgegessene/ausgetrunkene Teller, Verpackungen und Limoflaschen (er zahlt wohlmerklich keinen Cent für das Zeug) rumstehen, nimmt keine Klobürste in die Hand, versaut die Küche, bröselt die halbe Wohnung mit Chipskrümel voll, nimmt für jede Tasse Kaffee eine frische Tasse (wir haben aus Platzgründen keine Spülmaschine), jeden Tag frisches Handtuch und Badetuch ist selbstverständlich, jede Woche werden riesige Berge Wäsche bei der Mutter zum Waschen abgegeben (3x täglich Klamotten wechseln und täglich Bett frisch beziehen?) zockt rund um die Uhr mit seiner Konsole, raucht Kette usw.

Das er dann noch mit den Händen in der Hosentasche rumsteht und genervt fragt wann er denn endlich wieder auf "seine" Couch zum Zocken kann, während meine Freundin (sie ist klein und zierlich) und ich schwitzend einen riesen Schrank aufbauen gibt dem ganzen dann noch den allerletzten Schliff.

Ich hasse dieses kleine Arschloch und bin aber gleichzeitig zum Dulden verdonnert da wir ausgemacht haben das ich mich da nicht einmische! :wand

Hoffentlich zieht er wenigstens dieses mal seine Ausbildung durch und bricht sie nicht wieder ab wie bisher alles wo man sich anstrengen muss. Das würde mir noch fehlen wenn er dann wieder fest hier wohnt (gibt hier in der Gegend absolut keinen Wohnraum). Alleine bei dem Gedanken daran bekomme ich fies juckenden Ausschlag! :heul

Ektomorph

unregistriert

2

Montag, 13. Februar 2017, 07:23

Servus Henry. Ich finde man sollte den Knaben mal auf den Boden der Realität zurückbringen. Darfst du denn garnichts sagen? Ich an deiner Stelle würde irgenwann komplett eskalieren 8o , aber bevor das passiert würde ich mal der Freundin sagen dass der Junge mal von seinem Egotrip runterkommen soll. Wenn du schon nix zu Ihm sagen kannst dann doch wenigstens zu Ihr oder? 8) :ansage

Henry

unregistriert

3

Montag, 13. Februar 2017, 12:54

Das ist genau das Problem. Ich habe mittlerweile von ihm so die Schnauze voll das es wohl voll eskaliert wenn ich erstmal anfange ihm meine Meinung zu sagen. Meine Freundin hat völlig resigniert. Sie ist ansich eine sehr erfolgreiche, verlässliche und fleissige Frau aber bei der Erziehung des Bengels hat sie auf voller Linie versagt und dieses verkorkste Verhalten wird man auch nicht mehr ändern können ohne drastische Maßnahmen. Das sagt sie selber und hat mich ausdrücklich gebeten es einfach hinzunehmen. Wir setzen nun eben alles auf die Karte das er in 2 Jahren endlich eine abgeschlossene Ausbildung hat und man dann guten Gewissens sagen kann: "Nun kannst du dein Leben selber bestreiten".

Das Neueste von diesem Wochende:

1.
Er lässt neben zahlreichem weiterem Unrat einen großen, vollen Aschenbecher UNTER einem Kissen auf "seiner" Couch stehen. Ich wollte den Unrat entsorgen als er am Sonntag Abend endlich weg war, reisse das Kissen weg und der volle Aschenbecher wird mitgezogen und es gibt eine riesen Aschewolke und die Kippen werden meterweise überall hin katapultiert. Das Ausmaß meiner Hasskappe brauche ich an dieser Stelle wohl nicht weiter erläutern.

2.
Er frisst aus Haribotüten (die er aus unseren Vorräten nimmt) nur bestimmte Teile bzw. Farben und stellt die Tüten dann so zurück.

Wir sind beide hart arbeitende, ehrliche Leute die sich täglich abmühen um unser Leben hier in einer sauteuren Gegend geregelt zu kriegen. Wir halten unsere Wohnung sauber und haben normalerweise einen geregelten Tagesablauf. Ich frage mich warum ich so gestraft werde mit diesem kleinen, parasitären Arschloch? :wand

Ektomorph

unregistriert

4

Dienstag, 21. Februar 2017, 14:49

All Inn

Hallo Henry,
so wie es Aussieht musst du dann wohl oder übel den Fluch noch für mindestens 2 Jahre hinnehmen, wobei Ich denke dass es (selbst wenn er die Ausbildung schaffen wird) doch noch das ein oder andere mal zu Besuch kommen wird. Ich an deiner Stelle würde ihn Anfangs höflich bitten mal mitzuhelfen wenn es was zu tun gibt und falls er ablehnen sollte, würde ich Ihn die Enttäuschung über Ihn auch spüren lassen. Und wenn er überhaupt keinen Respekt vor Dir hat bzw Ihm egal ist was du sagst, dann kannst du auch ruhig sagen was du denkst.

Henry

unregistriert

5

Sonntag, 3. Februar 2019, 13:18

Update:

Bin gestern nacht komplett ausgerastet als er es mal wieder geschafft hat innerhalb von ein paar Stunden das vorher saubere Wohnzimmer in eine ekelerregende Müllhalde zu verwandeln.

Gab ne riesen Schreierei, zuerst habe ich ihn zur Schnecke gemacht und dann noch meine Freundin. Habe ihr angedroht das ich ausziehen werde wenn sich nichts ändert. Daraufhin ist dann sie ausgerastet und hat ihn auch noch übel zusammengefaltet. Der coole Macker (so gibt er sich) hat dann zu heulen angefangen und ist jetzt bei einem Kumpel.

Ich denke es wird sich jetzt was ändern. Das ich mir das nicht mehr bieten lasse haben sie jetzt beide gesehen und meine Freundin scheint es auch nicht einzusehen sich von ihm unsere Beziehung gefährden zu lassen. :thumbup:





Killer

Profi-Gamer

Beiträge: 46

Beruf: Gamer

6

Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:48

Asiblag vom Ex lässt grüßen

Der Sohn von meinem Ex ist da heute noch sehr ähnlich (heute 18 und seit 5 Jahren drogenabhängig ), er säuft Kette (ständig blau), kifft, blockiert mit seiner XBOX die Glotze im Wohnzimmer (mein Ex hat nur eine 2,5-Zimmerwohnung), frisst für 10, zahlt nix aber auch garnix, plündert ständig die Nachhilfekasse (mein Ex und ich hatten eine gemeinsame Nachhilfeschule) um sich seine Drogen und Alkohol zu finanzieren, hilft nie im Haus mit, ist aggressiv und gefährlich, macht ständig und spät Party mit seinen Freunden, bleibt wach bis Sonnenaufgang und pennt bis Sonnenuntergang, versaut die Bude für 10 aber packt nie mit an und beschwert sich wenn wir die Bude putzen und ihm im Weg stehen, aber mein Ex immer so: "Reg dich nicht immer so auf, der hat Stress mit seinen Geschwistern bei seiner Mutter und hier kann er abschalten.", ich war ständig kurz vorm Explodieren weil beide dumm wie Scheiße sind :wand und mein Ex als einziger nicht sieht, was sein Sohn für Scheiße baut oder es nicht wahrhaben will :wand Ich bin oft ausgerastet und habe mit beiden geschimpft bis zur Heiserkeit, aber beide sind viel zu dumm, um das zu kapieren :wand :wand :wand :wand :wand :wand Vor 4 Jahren habe ich gedroht ihn zu verlassen wenn sein Sohn weiter solche Scheiße baut, aber er nahms auf die leichte Schulter, sein Pech dass ich ihn vor 3 Jahren in die Wüste geschickt habe, ich hab ihn ja gewarnt :fies Wenn sich der Junior deiner Freundin nicht bessert, verlass sie du hast nicht verdient mit so einem Arschloch wie ihrem dummen Sohn zusammen zu sein. Ich habe die beiden verlassen und es geht mir besser als vorher, wenn ich das konnte dann kannst du es auch :thumbup:

Henry

unregistriert

7

Donnerstag, 21. Februar 2019, 09:09

Meine Freundin war das ganze Wochenende ausser sich vor Wut und hat ihn am Sonntag zuerst wieder übelst zur Sau gemacht :ansage und ihn dann rausgeschmissen als er von seinem Kumpel angeschissen kam. Hat ihn zur Tür rausgeschoben, ihm seinen Schlüssel aus der Jacke genommen und ihm seine Sachen in den Hausflur nachgeschmissen. Von der Seite kannte ich sie gar nicht. :auslach 8)

Er war die letzten zwei Wochenenden nicht mehr hier 8) :thumbsup: und ich hoffe inständig das er es nun verstanden hat das er auch nicht mehr erwünscht ist.

Ist mir absolut unbegreiflich wie eine ansich so tolle Frau so einen derartigen menschlichen Abfall an Nachwuchs produzieren kann. Die Abfallgenetik muss er wohl von seinem Vater haben.

Die letzten zwei Wochenenden habe ich gemerkt wie sehr mich das eigentlich belastet hat. Es fühlt sich wie ein unglaublicher Luxus an endlich mal wieder ein ruhiges Wochenende in einer sauberen, nicht verqualmten Wohnung verbringen zu können ohne ständig verärgert zu sein, 3x täglich Geschirr abwaschen zu müssen, ohne Großputz jeden Sonntag Abend usw.

Thema bewerten