Donnerstag, 13. Dezember 2018, 14:50 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Soziologe

unregistriert

41

Dienstag, 11. Dezember 2018, 12:12

Chantalisierung

Ganz Deutschland geht den Bach runter und warum?


Das ist das Ergebnis der "Chantalisierung" einer mehr oder weniger natürlichen Person, welche eine im deutschen Namensrecht irreversible und sehr abschätzige Typologisierung eines Kindes mit deutlichen sozialen Defiziten darstellt und meist auch in noch höherem Maße bei dessen Eltern anzutreffen ist.

Das Kunstwort Chantal rührt gemäß führender Namensforscher aus einer Wortverschmelzung des orientalisch gemeinisvollen Schaneia (die, die ihren Weg zum Amt geht) und dem estnischen talle für "ihm", einen Übersetzungsfehler für das estnische "ihre", tema, her, also „die, die ihren Weg zum Amt ihm geht“. Andere behaupten, der Name Chantal ginge aus den Wörtern Schlimmer askanisch naturierter Talg hervor, das S ist dabei stumm. Die Fachwelt streitet sich noch. Fakt ist, dass sich die Namensverbreitung auf das Mülljöh des Bildungsbürgertums der großstädtischen Hochhaussiedlungen und auf multikulturelle Wohnviertel eingrenzen lässt.

In der Chantalisierung gipfelt der krankhafte Wunsch eines sozial degenerierten Elternpaars, die eigene unedle Herkunft und das schmarotzerhafte Dasein durch einen möglichst exotisch und vornehm (in diesem Fall französisch) klingenden Namen wenigstens bei den eigenen Kindern zu kaschieren. Ziel ist ein positiver Image-Transfer auf die Eltern - zum Erstaunen vieler hat sich dieser Ansatz jedoch als völlig irrsinnig und kontraproduktiv erwiesen. Allein durch die Namensvergabe erleidet das Kind häufig deutliche Nachteile im Alltag und wird von anderen Kindern und Erwachsenen (zurecht) gemieden und gehänselt. Ihren Selbstwert rekonstruiert sie in der Folge aus Aufmerksamkeit anderer, Mode/Beautyartikeln und wenn nichts anderes verfügbar ist aus überteuerten Handytarifen. Wenn es nicht so unrund klänge, könnte man das Wort "hänseln" in heutiger Zeit sogar durch "chantallen" ersetzen.

Thema bewerten