Mittwoch, 17. Oktober 2018, 23:34 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

bibi

unregistriert

21

Montag, 7. März 2016, 14:11

Hohooo!! Warum denn so gereizt?
Hatten wir da ein persönliches Interesse, verbunden mit iwelchen Hoffnungen? In einem anonymen Forum?
Oder kennt ihr euch etwa?
Möchte keine, auch nicht von vorigen Beziehungen namens Patchwork, danke.
das ist vielleicht auch besser für die kinder.
dich will doch auch keiner,
abfrusten kann mann auch alleine.

Realität

unregistriert

22

Dienstag, 8. März 2016, 15:29

... als würden Kinder was gegen Frust helfen.
Hat hier in dem Land in der Tat noch jemand Frust?
JAAAA HAT DENN DIE SONNE EUCH NIX GEHOLFEN ODER WAS, IHR DEPPEN?
Also ich tu nix mehr für euch, lernt ja eh nix. Beratungsresistent.

Kein Wunder, dass man einen Hauf.. (den Satz spreche ich nicht weiter, darf ja nicht.. *the sun always shines on me, lalala*)

ThatWentFast

unregistriert

23

Dienstag, 24. Mai 2016, 18:45

Ja, ist definitiv besser.
Ich glaube, ich bleibe.. äh .. werde.. Misanthrop.. äh Eremit :-D
Möchte keine, auch nicht von vorigen Beziehungen namens Patchwork, danke.
das ist vielleicht auch besser für die kinder.
dich will doch auch keiner,
abfrusten kann mann auch alleine.

24

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 01:01

Möchte keine, auch nicht von vorigen Beziehungen namens Patchwork, danke.
Das schon gar nicht, dann taucht da ja vielleicht auch noch der Original-Papi auf und will die Kleinen zu spielen oder gar zu Eisessen (wenn er einen Dummen gefunden hat den er einen 20er klauen kann) abholen und stinkt mir das Loft voll.

Während irgendwelche Loser über den Namen ihres dummen Balges nachdenken, überlege ich nur wohin mein nächster Urlaub geht.

antisklave

unregistriert

25

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 01:36

ICH HASSE KEINE KINDER; MIR TUN SIE LEID

Ich wäre in diesem Zusammenhang auch für eine Art Führerschein bevor man Kinder in die Welt setzen darf. Frage ist nur wie man das sanktionieren kann ohne die Kinder gleich nochmal zu bestrafen, falls einer dagegen verstösst ???

Barbier

unregistriert

26

Dienstag, 1. November 2016, 14:52

Kinder im Verkehr

Kinder zu hassen ist der falsche Weg.
Ich hasse die bekloppten "Eltern", die der Meinung sind, dass der Straßenverkehr ein Spielplatz ist.
Hat man denen das Hirn gequirlt?
Kinder sieht man hinter den Autos und hinter den Passanten nicht!
Seit wann ist der Straßenverkehr für Kinder vollkommen harmlos - wie behämmert muss man sein!

Da sieht man Dreijährige im Verkehr auf Fahrrädern herumgurken.
Man sieht die nicht!


Mein Hass geht an die, die das Kindergeld kassieren, die billigen Wohnungen kassieren,
ein Kind nach dem anderen kriegen und selber zu blöd sind Verantwortung zu übernehmen.
Die kassieren nur ab und die Kinder sind ihnen scheiß-egal. Hier gibt es Kinder-Massen-Produktions-Weiber, die sind jedes Jahr schwanger.
DAUERSCHWANGER. Kinder in SERIE!

Mir scheint es gibt eine Menge "Männer", die suchen sich die passende Zuchtstute aus.
Die wollen das Geld und sich selbst reproduzieren. Ja, so sind wir auch, meine Damen.
Und die meisten üben so lange, bis DER SOHN da ist. (Geht's noch widerlicher?)
Noch schlimmer ist es dann, weil die dummen Weiber einfach mitmachen!

Und noch was: meine Tochter ist 11 Jahre, sie ist mein Ein und Alles.
Sie kann alles und ich werde sie unterstützen wo ich kann.
Auch wenn sie nicht heiratet und schwanger wird, weil sie jemanden liebt und ihr Kind lieben will.
Auch wenn sie keine Kinder bekommt.
Und nicht weil irgendwelche AFD Wixer sagen, man muss Zuchtstute werden!
Was für eine scheiß-kommerzielle und erzkonservative faschistoide Ideologie steckt dahinter!
:cursing:

Ichichich

unregistriert

27

Donnerstag, 19. Juli 2018, 14:27

wider die Überbevölkerung

abgesehen davon, dass ich es einfach nicht schön finde, in Sandkästen zu spielen oder Elternsprechtagen beizuwohnen, geschweige denn Windeln zu wechseln:
Angesichts einer Weltbevölkerung von über 8 Milliarden Menschen ist es grob fahrlässig, weitere Kinder in die Welt zu setzen. Das wurde so ähnlich schon vorher ausgedrückt.
Wer unbedingt ein Kind beim Aufwachsen zusehen möchte soll eins adoptieren, es gibt genug Waisen oder Kinder deren Eltern sich nicht um sie kümmern können. Ein Praktikum im Kindergarten oder ein Au-pair-Jahr könnte übrigens helfen, eventuelle romantische Vorstellungen von Familie auszuschalten!
Mädchen, Frauen:lasst euch keine biologische Uhr einreden, es gibt keine!!

HelpSyno

unregistriert

28

Freitag, 20. Juli 2018, 19:29

abgesehen davon, dass ich es einfach nicht schön finde, in Sandkästen zu spielen oder Elternsprechtagen beizuwohnen, geschweige denn Windeln zu wechseln:
Angesichts einer Weltbevölkerung von über 8 Milliarden Menschen ist es grob fahrlässig, weitere Kinder in die Welt zu setzen. Das wurde so ähnlich schon vorher ausgedrückt.
Wer unbedingt ein Kind beim Aufwachsen zusehen möchte soll eins adoptieren, es gibt genug Waisen oder Kinder deren Eltern sich nicht um sie kümmern können. Ein Praktikum im Kindergarten oder ein Au-pair-Jahr könnte übrigens helfen, eventuelle romantische Vorstellungen von Familie auszuschalten!
Mädchen, Frauen:lasst euch keine biologische Uhr einreden, es gibt keine!!
Den geistigen Müll wo du hier in diesem Forum raus lässt, ist kaum zu ertragen, es war glaub eher grob fahrlässig dich in diese Welt zu setzen!


Angesichts einer Weltbevölkerung von über 8 Milliarden Menschen ist es grob fahrlässig, weitere Kinder in die Welt zu setzen.

Lachgase

unregistriert

29

Samstag, 21. Juli 2018, 01:08

Kinder tun stinken und sabbern. Punkt.

Bimmelbahn

unregistriert

30

Montag, 30. Juli 2018, 16:02

RE: wider die Überbevölkerung

abgesehen davon, dass ich es einfach nicht schön finde, in Sandkästen zu spielen oder Elternsprechtagen beizuwohnen, geschweige denn Windeln zu wechseln:
Angesichts einer Weltbevölkerung von über 8 Milliarden Menschen ist es grob fahrlässig, weitere Kinder in die Welt zu setzen. Das wurde so ähnlich schon vorher ausgedrückt.
Wer unbedingt ein Kind beim Aufwachsen zusehen möchte soll eins adoptieren, es gibt genug Waisen oder Kinder deren Eltern sich nicht um sie kümmern können. Ein Praktikum im Kindergarten oder ein Au-pair-Jahr könnte übrigens helfen, eventuelle romantische Vorstellungen von Familie auszuschalten!
Mädchen, Frauen:lasst euch keine biologische Uhr einreden, es gibt keine!!
endlich mal jemand, der die Wahrheit ausspricht.
Kinder sind einfach nicht für jeden das Nonplusultra. Hassen würde ich sie deswegen nicht, aber ihnen aus dem Weg gehen ist doch okay
I

Thema bewerten