Dienstag, 22. Mai 2018, 21:08 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Gender-Equalist

unregistriert

1

Mittwoch, 23. August 2017, 13:59

"Tierschützer" die keine Ahnung von Sport haben

Ich hasse sogenannte "Tierschützer", die keine Ahnung vom Pferdesport haben und davon überzeugt sind, dass Turnierreiten Tierquälerei ist. Am besten des eigene Pferd mit 20 anderen ungepflegten Viechern bei Wind und Wetter draußen stehen lassen, damit es auch ja "naturgetreu" gehalten wird und einmal die Woche kommen, mit Mandarinen und Gurke füttern und im nahe gelegenen Wald ausreiten. Trense und Sattel (wenn vorhanden) bei einem gängigen Reitsportgeschäft gekauft, unabhängig davon ob es passt oder nicht (weil kein Fachwissen vorhanden) DAS ist Tierquälerei! Ein Pferd bei Knöcheltiefen Matsch auf Koppeln stellen, damit es auch viiieeel Bewegung hat, in einer Herde, bei der zu 100% nicht darauf geachtet wurde ob die Pferde zusammenpassen (kleiner Tipp; es gibt sowas wie ne Rangordnung). 1-2 mal die Woche sich auf den völlig untrainierten Rücken setzen, alles klar, ich glaub auch dass des Pferd da keine Schmerzen hat. Jetzt fehlt nur noch der Hufpfleger Kurs damit man die Hufe selbst schneiden kann (Hufeisen ist hier für die meisten ein Fremdwort) :shot
Ein Sportpferd hat einen angepassten Trainingsplan, eine saubere und trockene Box wird 1-2 mal am Tag bewegt, durch ein eigenes Laufband und einen pflichtbewussten Reiter, der die Grenzen seines Pferdes kennt. Das Pferd bekommt ALLES, hat einen Pass, wird regelmäßig geimpft (ja sowas sollten sich diese Ich-stell-mein-Pferd-in-den-Altivstall Möchter gern Tierschützer mal zulegen). Der Sattel und der Beschlag (Hufeisen) sind hier IMMER und ZU JEDER ZEIT, dem Zustand und Bedürfnisse des Pferdes angepasst.
Ich könnt mich noch Stunden über solche Leute aufregen. Dem Großteil der heutigen Sportpferde geht es dank fortschreitender Technik, wie Laufband, "Schwimmbad" oder Solarium 1000x besser als einem Pferd, dass von sogenannten Pferdeliebhabern in einem Aktivstall, der angeblich die einzige naturgetreue und dadurch perfekte Haltungsform gilt, gestellt wird!

Baron Tofu der Gepökelte

unregistriert

2

Donnerstag, 24. August 2017, 13:51

Stop the Cavallery !

Unterlasset Eure Lasagne-Zutaten-Werbung hier, Ihr seit wohl vom Teufel geritten.

Pferd nur als Chop Suey essend
der Baron

Benno der gelackmeierte

unregistriert

3

Donnerstag, 24. August 2017, 19:29

kann mir mal einer sagen um was es hier geht ??

Die Wahl 2017 schmeißt ihre Schatten bereits voraus :schlaumeier

Unschwäbischer Grammatikfreund

unregistriert

4

Donnerstag, 24. August 2017, 20:12

RE: Stop the Cavallery !

Unterlasset Eure Lasagne-Zutaten-Werbung hier, Ihr seit wohl vom Teufel geritten.

Pferd nur als Chop Suey essend
der Baron
"seid"

Hans Dampf

unregistriert

5

Freitag, 25. August 2017, 08:42

Aktivstall

Im Aktivstall ist natürlich alles Bio , vom Stall direkt in die Metzgerei und da kann sich der Verbraucher wiklich sicher sein
das wo Pferd draufsteht auch Pferd drinn ist .
Holladrihö :D

Württemberger Junge

unregistriert

6

Sonntag, 27. August 2017, 21:54

Tiermörder

Es geht ums Äpfelchenlegende Hottehüpferdchen.
Und somit um die Wurst. Meica heißt mein leckeres Pony.


Lullohol

Thema bewerten