Mittwoch, 23. August 2017, 17:39 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Hrrm

unregistriert

21

Montag, 21. August 2017, 14:42

Copycat

Das kommt daher, dass D eine Nachmachernation ist, die sich aus allen anderen Kulturen ihr Weltbild und ihr System zusammenklaub (bzw. aufzwingen lässt) t, was in vielen Bereichen längst obsolet geworden ist.
Da werden solange der Wohlstand stimmt wenig lukrative aber die allgemeine Zufriedenheit erhöhende Alternativen abgesägt oder gar nicht erst zugelassen.

Mit Waffengeschäften und Handschlägen sowie einem schlechten Gewissen wird sich diplomatisch-verschlagen aus allen Konflikten herausgehalten (ähnlich der Schweiz im WWII), solange das Geld fließt und es selbst den Arbeitslosen vergleichsweise gut geht, entsteht auch keine Reform.

Ich wünschte, die DDR wäre zurück und würde zu Putin gehören.

LG :love:

Hundeesser

unregistriert

22

Montag, 21. August 2017, 17:27

RE: RE: RE: deutschland das soziale friedhof

deutschland ist materiell gesehen ein relativ gutes land

sozial gesehen ein 3. welt land.
- hoher anteil asozialer menschen
- fußballfans die sich besaufen
- klugscheißer, abiturienten die normale arbeitsplätze besetzen
- dumme parasiten, die hohe stellen besetzen und keine ahnung vom beruf haben
- subjektives denken auf der arbeit anstatt objektives denken
- unfreundliche aufdringliche moslems
- intolerante deutsche mit stock im arsch
- hipster mit selben style
- kaum freizeitangebote außer sich besaufen
- stumpfsinnige menschen
- keine umgangsformen
- keine kultur
- asoziale alte menschen
- versiffte städte
- versiffte autobahnen
- asoziale politik
- frauen mit stock im arsch
- oberflächliche menschen
- smartphone zombies
- unfreundliche menschen
- beschissenes gleichgeschaltetes radioprogramm
- männer mittleren alters die sich wie abschaum benehmen
- geldfixierte frauen
- konservative menschen die zurück ins mittelalter wollen
- emanzipierte frauen die grenzen austesten
- ritalin proleten auf der arbeit
- lügner, heuchlerische arbeitskollegen
- kein charakter, kein hinterfragen schafsherdenmentalität
- frauen die nie zufrieden mit dem sind was sie haben und dem nächstbesten hinterherennen
- menschen die auf offener straße fremde leute anpöbeln
- aggressive autofahrer
- alles fremde ablehnen in eigenen kreisen verkehren
- männer die sich wie muschis benehmen und sich schämen nackt in eine dusche zu gehen
- dummköpfe die sich mit großer fresse respekt verschaffen ohne inhalt
- gleichgeschaltetes fernsehen
- kinderhasser
- keine rücksicht auf andere
- kein humor
- kinderlosigkeit

deutschland ist definitiv ein krankes land
asozial bis zum kern
aber solange der monatsgehalt auf dem konto überwiesen wird ist doch alles gut oder?
immerhin leben wir ja in deutschland und nicht in somalia. aber es geht schon langsam in die richtung.

Ja stimmt , gut erkannt, stimmt alles, also ran an die Probleme. Jammern/Nörgeln/Motzen ausschalten und Problem für Problem angehen, fertig. :schlaumeier Ich würde persönlich ersteinmal die Umgangsformen angehen. Am Besten über die Betriebe, da tappsen die meisten ja hin. Benimmkurse als betriebliches Weiterbildungs-Pflichtprogramm. Sozial-Kompetenz-Test als Einstellungstest. Wer die Kurse nicht besteht, Abflug, nützt nix. Nur so lernen die Leute. Wenn die sozialen (immateriellen) Probleme behoben sind wird es uns definitiv besser gehen :)
In 80% der Länder geht es den Leuten merklich schlechter, In fast 50% kämpft man ums nackte Überleben. Im Vergleich dazu ist es hier trotzdem wie bei Alice im Wunderland. ;)

Buuuullshit! Ich zisch ab hier und lass euch Vollhonks in eurem Sumpf der Scheiße.
Dann schwirr mal ab. Reisende soll man ja nicht aufhalten. :)

Thema bewerten