Donnerstag, 18. Juli 2019, 13:28 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Fritz Hans Wurst

unregistriert

1

Mittwoch, 6. April 2016, 09:38

Die Deutschen von Heute

Warum sind heutzutage Deutsche immer so laut, arrogant, schadenfroh, oberflächlich, sadistisch und versoffen? Was stimmt mit eurer Kultur nicht? Das hat irgendwie nichts mehr mit den Deutschen zu tun die man einst aus alten Geschichtsbüchern kannte. Von edlen Tugenden wie Respekt, Anstand, Dichtkunst, Innovation, Romantik und einer Leitkultur ist nichts zu sehen.

Werdet ihr wieder zu den uralten unzivilisierten Barbaren die ihr einst wart? :(

Baron Tofu der Gepökelte

unregistriert

2

Mittwoch, 6. April 2016, 16:09

Nicht zivilisierter als mancher Barbar ist ein Teil dieser Gesellschaft.

Statt des Keulenschwingens werden Brandsätze geschleudert, Wände beschmiert mit wirren Sprüchen, fettriefende Kuhfladenpappen werden gefressen, gar schauerliche Stampfmusik ertönet allenthalben und es werden schmarrnige Phons benutzt.

Moderne Barbaren keinefalls mögend, auch nicht gepökelt
der Baron

dumme nuss

unregistriert

3

Donnerstag, 7. April 2016, 00:01

wegen den handys
wer handys nutzt verblödet
:klo

Hier könnte mein Name stehen

unregistriert

4

Donnerstag, 7. April 2016, 09:11

Liegt halt in den Genen. Deutsche können z.B. nie so höfflich, ruhig und anständig sein wie z.B. einige asiatische Völker im Durchschnitt. Dafür sind wir aber nicht so aufbrausend wie viele Südländer. Deutsche können wenigstens technische Sachen gut entwickeln oder zumindest bauen. ;) Man muss halt die Wahrheit akzeptieren, dass wir früher relativ
barbarisch waren, während andere Völker schon moderne und alte
zivilisationen aufgebaut haben. Aber nach tausenden von Jahren hat sich ja mittlerweile viel getan. Am Ende hängt das Verhalten sowieso eher vom Individuum ab.

Moslem

unregistriert

5

Donnerstag, 7. April 2016, 11:29

Deutsche sind eh nicht so intelligent! Darum den Deutschen das Internet verbieten! Die können damit nicht umgehen!

Besoffener Barbar

unregistriert

6

Donnerstag, 7. April 2016, 14:39

Apropos Barbaren. Das erinnert an folgenden Artikel: www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/ti…_aid_56511.html


:party2

re Kultur ist

unregistriert

7

Donnerstag, 7. April 2016, 17:19

RE: Die Deutschen von Heute

Warum sind heutzutage Deutsche immer so laut, arrogant, schadenfroh, oberflächlich, sadistisch und versoffen? Was stimmt mit eurer Kultur nicht? Das hat irgendwie nichts mehr mit den Deutschen zu tun die man einst aus alten Geschichtsbüchern kannte. Von edlen Tugenden wie Respekt, Anstand, Dichtkunst, Innovation, Romantik und einer Leitkultur ist nichts zu sehen.

Werdet ihr wieder zu den uralten unzivilisierten Barbaren die ihr einst wart? :(


Dumme Frage. Unsere Kultur und ihre von dir aufgelisteten Werte wurden von den 68ern zerstört bzw. ihren Epigonen, die in diesem Staat die Machteliten in Medien, Justiz und Politik stellen sowie dem, was sich heutzutage Kunst nennt.

Falls alle Deutschen so sind, wie du sie so negativ beschreibst, dann kennst du entweder nur den Bodensatz der deutschen Nation oder du selbst bist das Problem mit deiner bösartigen Art. Schon mal überlegt? :ansage

Fritz Hans Wurst

unregistriert

8

Donnerstag, 7. April 2016, 22:04

RE: RE: Die Deutschen von Heute

Dumme Frage. Unsere Kultur und ihre von dir aufgelisteten Werte wurden von den 68ern zerstört bzw. ihren Epigonen, die in diesem Staat die Machteliten in Medien, Justiz und Politik stellen sowie dem, was sich heutzutage Kunst nennt.

Falls alle Deutschen so sind, wie du sie so negativ beschreibst, dann kennst du entweder nur den Bodensatz der deutschen Nation oder du selbst bist das Problem mit deiner bösartigen Art. Schon mal überlegt? :ansage
Was meinst du mit bösartig? Ich rede natürlich vom deutschen gesellschaftlichen Konsens und nicht über jeden einzelnen Deutschen. Kann ja nicht alle 80 Mio. Leute persönlich kennen. Wieso unternimmt dann keiner etwas gegen das Medien- und Politik-Establishment? Diese ganzen Demos sind nur sinnloses Rumgebrülle. Als ob das jemanden interessieren würde. Alle die mit den Demos angesprochen werden sollen, wissen schon über die Themen längst bescheid. Kümmert nur keinen.

Materiell scheint Deutschland doch gut aufgestellt zu sein. Wenn es nur um Versorgung und um die schönen Landflächen geht ist Deutschland natürlich ein sehr tolles Land.

LassDAHgehen

unregistriert

9

Donnerstag, 7. April 2016, 22:28

Ich komme mir vor wie eine Ratte in einem Versuchslabor!
GEhts noch?
Deutschland?

Werner

unregistriert

10

Freitag, 8. April 2016, 22:25

DER
Wegen DER Handys.
Ich habe mich bei der Polizei bezüglich der neuen Netzwacht informiert. Ist nichts bekannt.
Also doch selbsterklärte Dorfcheriffs.
Hm...
Im Falle des Falles, WEM followe ich?
EINZIG UND ALLEIN DEER Polizei.
Viel Spass beim eklig Bier trinken. Kein INteresse.
wegen den handys
wer handys nutzt verblödet
:klo

Steuerelektronik

unregistriert

11

Samstag, 9. April 2016, 03:25

Weißt doch, wie das mit Zecken ist. Gebe ihnen keine Plattform.
Ist wie mit dem dicken sabbernden Baby im Sandkasten. Es versucht Mama zu provozieren.
Wenn man gar nicht mehr hinschaut, dann muss es lernen, seine Schultüte alleine zu packen.

Maaann, maaannn, also wenn iwelche Mütter noch 1x auf die Idee kommen, Underberg in die Nuckelflasche zu füllen.
DIEEE hängen heute am Koks und versuchen sich an einer neuen Weltformel.
Psychiatrie!
Kann man deren Gesabbel mal durch eine Psycho-Software laufen und alle Widersprüche oder überhaupt die Gedankengänge analysieren lassen?
Am besten nach Diagnose mit Verabreichung des entsprechenden Medikaments koppeln, damit die Therapie sofort bei denen einsetzt. Eine Bekannte hat einst Entwässerungstabletten in den Kaffee ihres Chefs gegeben. Die entsprechenden Tabletten würde ich dann ebenso unterschwellig/subliminal verabreichen. Man muss ja nichts sagen. Man tut der Welt was Gutes, was so viele andere falsch gemacht haben scheinbar. An dem dicken.. sabbernden .. Kind.
Präferenzutilitarismus. Denn... wenn die mit DIESEM Hirn an einer Weltformel stricken, haben alle darunter zu leiden. Sie selbst letztendlich auch.
Was sie aber nicht merken.

Hundeesser

unregistriert

12

Samstag, 9. April 2016, 08:25

ich war "re Kultur ist"

@Fritz Hans Wurst: ach so hattest Du es gemeint :)

Dann tut es mir leid, daß ich so aufbrausend auf Deine Worte reagiert habe :(

Aber nochmals zum Medien- und Politik-Establishment in diesem Land (übrigens sieht es in den meisten westlichen Ländern auch nicht viel anders aus, was die dortigen Machteliten betrifft): noch ist es allmächtig, aber das waren der gute alte Honni und seine Freunde im Jahre 1987 in der DDR auch noch...

@Moslem: man sieht es am Zustand Eurer Länder, wie schlau Ihr wirklich seid :D

Stimmt

unregistriert

13

Mittwoch, 22. Juni 2016, 16:56

dasStimmt

Liegt halt in den Genen. Deutsche können z.B. nie so höfflich, ruhig und anständig sein wie z.B. einige asiatische Völker im Durchschnitt. Dafür sind wir aber nicht so aufbrausend wie viele Südländer. Deutsche können wenigstens technische Sachen gut entwickeln oder zumindest bauen. ;) Man muss halt die Wahrheit akzeptieren, dass wir früher relativ
barbarisch waren, während andere Völker schon moderne und alte
zivilisationen aufgebaut haben. Aber nach tausenden von Jahren hat sich ja mittlerweile viel getan. Am Ende hängt das Verhalten sowieso eher vom Individuum ab.
Das Stimmt!

StimmtNichts

unregistriert

14

Donnerstag, 23. Juni 2016, 23:12

RE: dasStimmt

Rein gar nichts davon.
Das WAR mal so. Das sind uralte Stereotypes.
Wenn Du mal international arbeitest, merkst Du, dass sich alles recht angeglichen hat.
ES GIBT KEINE STEREOTYPES MEHR.
Oder bist Du echt noch der fette Wurst und Sauerkrautfresser mit Bayern-Hut, der nur auf Pünktlichkeit achtet?
Super ordentlich ist.
Viele haben längst von anderen gelernt.
DU NICHT!
Liegt halt in den Genen. Deutsche können z.B. nie so höfflich, ruhig und anständig sein wie z.B. einige asiatische Völker im Durchschnitt. Dafür sind wir aber nicht so aufbrausend wie viele Südländer. Deutsche können wenigstens technische Sachen gut entwickeln oder zumindest bauen. ;) Man muss halt die Wahrheit akzeptieren, dass wir früher relativ
barbarisch waren, während andere Völker schon moderne und alte
zivilisationen aufgebaut haben. Aber nach tausenden von Jahren hat sich ja mittlerweile viel getan. Am Ende hängt das Verhalten sowieso eher vom Individuum ab.
Das Stimmt!

Thema bewerten