Samstag, 20. Juli 2019, 07:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Brillo

unregistriert

1

Donnerstag, 12. Mai 2016, 16:18

Ich hasse geregelte Tagesabläufe

Es gibt ja wohl nichts Schlimmeres als einen 9 to 17 Uhr Job, egal wo. Und das die ganze Woche Monate-, Jahrelang. Ich frag mich, für was das Leben Vieler gut sein soll. Vielleicht um im Altenheim ihre Rente und Vermögen abzugeben und nach dem Ableben Verwendung als Dünger, in Form von Asche oder Verwesungprozessen zu finden. Ach ja, da gibts evtl. noch Nachkommen. Vielleicht war da die Evolution gnädig und das sind nicht nur Mitläufer und Verdauungsmaschinen.

HATE GERMANS

unregistriert

2

Sonntag, 15. Mai 2016, 02:16

Geregelten Tagesablauf

Ich kann dir nur zustimmen. Das erste was ich abgeschafft habe, nachdem ich bei den Eltern auszog waren zum Beispiel feste Zeiten fürs Essen und andere sture und sinnlose Regeln dieser Art.

zeitarbeiter

unregistriert

3

Sonntag, 15. Mai 2016, 18:41

noch schlimmer sind 3 schicht modelle mit rollender woche. bauernhof wär mir lieber. kann ich mir nur nicht leisten

Sixpack

unregistriert

4

Mittwoch, 18. Mai 2016, 14:00

Geregelte Tagesabläufe stören mich auch. Aber das geht noch. Viel schlimmer finde ich daran, dass eigentlich viel des EIGENEN Lebens fremdbestimmt ist. Ich hab zum Beispiel kein Problem damit, regelmäßig meinen Sport zu machen, aber ich hab ein Problem damit,dass mir bestimmt wird, wann ich aufstehen muss und wann ich einkaufen muss und wann ich Freizeit habe und was ich für den Staat bezahlen soll und welche Unterlagen ich mit mir rum schleppen muss und wie ich mich zu verhalten habe und und und .

Ein Paradoxon ist das. Das EIGENE Leben FREMDBESTIMMT.

ellich

unregistriert

5

Donnerstag, 19. Mai 2016, 03:43

Die Fremdbestimmung geht sogar noch viel weiter.
Hast Du Dich schon mal gefragt, ob Deine Gedanken wirklich Deine eigenen sind oder ob ich Dich nicht vielleicht dazu manipuliert haben könnte?
Eigentlich existierst Du nur in meinem Traum. Und ich kann zu jeder Zeit das mit Dir machen oder Dich tun lassen, was ich will.

Ihr wollts gerne bekloppt, odda?
Ja, dann liefern wir das doch der Masse.
Denken so irgendwelche TV-Fuzzis? S0rry, versuche gerade deren perfides Mindset zu analysieren.
Man hat mir ein neues Objekt zur Verfügung gestellt. Da muss ich reinleuchten so lange ich nichts besseres zu kalkulieren habe als den total verbllllödeten Chevy Chase-Verschnitt, der noch nicht EINMAL ZAHLEN ABLESEN KONNTE, OBWOHL DAS SEINE EINZIGE AUFGABE WAR!!!

Nebst dessen. Manche alten Männer können charmant gewesen sein. Aber sie haben nicht bemerkt, wie sie Frau mit ihren Komplimenten eigentlich unglaublich beleidigten.. siehe .. : whatever you give a woman she multiplies.. blablabla. Wenn man nur einmal was nettes hören möchte, fällt man sogar auf das rein. Man wird ja immer anspruchsloser.

diplomat

unregistriert

6

Freitag, 20. Mai 2016, 21:53

Moment mal....... heeeeeeeee? Ierrrrreeeeeeeeeeeee?
Geregelte Tagesabläufe stören mich auch. Aber das geht noch. Viel schlimmer finde ich daran, dass eigentlich viel des EIGENEN Lebens fremdbestimmt ist. Ich hab zum Beispiel kein Problem damit, regelmäßig meinen Sport zu machen, aber ich hab ein Problem damit,dass mir bestimmt wird, wann ich aufstehen muss und wann ich einkaufen muss und wann ich Freizeit habe und was ich für den Staat bezahlen soll und welche Unterlagen ich mit mir rum schleppen muss und wie ich mich zu verhalten habe und und und .

Ein Paradoxon ist das. Das EIGENE Leben FREMDBESTIMMT.

JadasStimmt

unregistriert

7

Montag, 20. Juni 2016, 13:39

RE: Ich hasse geregelte Tagesabläufe

Es gibt ja wohl nichts Schlimmeres als einen 9 to 17 Uhr Job, egal wo. Und das die ganze Woche Monate-, Jahrelang. Ich frag mich, für was das Leben Vieler gut sein soll. Vielleicht um im Altenheim ihre Rente und Vermögen abzugeben und nach dem Ableben Verwendung als Dünger, in Form von Asche oder Verwesungprozessen zu finden. Ach ja, da gibts evtl. noch Nachkommen. Vielleicht war da die Evolution gnädig und das sind nicht nur Mitläufer und Verdauungsmaschinen.
Ein geregelter Tagesablauf ist scheiße!!! Man macht jeden Tag dasselbe ob man will oder nicht wie ein Roboter. Man hat keine Möglichkeit sein Leben so zu gestalten wie man möchte...man ist bis zum Tot gezwungen gerade als armer Mensch oder Gering Verdiener sein Leben zu Opfern für dieses System. Das gilt nur für den Normalo oder die Armen..Wenn du Geld hast bist du ein freier Mensch und kannst dann so leben wie du es möchtest! Es ist unfair und es liegt einzig und allein an diesem System... Das Leben ist ein großes Gefängnis außer du hast Geld oder man wird Penner!

Thema bewerten