Sonntag, 20. Mai 2018, 15:35 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Beiträge: 2

Wohnort: Irgendwo

Beruf: Irgendeiner

1

Donnerstag, 19. Mai 2016, 21:28

Ich mag das nicht.

:D (<-- Ironie)

Es bekömmt mir gleich, mein zum Mittag eingenommenes Mahl wieder
herauszudrücken aus dem Magen, welcher, penetriert von lauter krebserregender
und ungesunder, vom Kapitalismus quasi erzwungenen Zusatzstoffe, sich lieber
selber daran erquäke, gar sich selbst wieder herauszuwürgen, wenn mir die
heutzutägige, unter Preisdruck Menschen gefährdende, sich selbst meuchelnde
Konsumgesellschaft vor den Augen erscheinet. Damit nicht genug, entschied mein
allen anderen voran präferiertes Computerprogramm, dem Verkaufsregale zu
entschwinden und dem endlos Geld in ungerechte Taschen spülenden
Abonnementmarkt beizutreten, der meine Glieder beinahe dazu bringt, sich
zwischen seine Glieder zu gliedern. Nebenbei eine Regierung, die, lächelnd über
neue Ressourcenraube in anderer Menschen Lande, getarnt als Nichts, steht und
sich der selbstzerstörerischen kapitalistischen Massenproduktion widmet, sodass
nicht mehr Menschen auf Brot, sondern das Brot auf den Menschen warte. :wand. Ich muss sagen, herzlichen Dank, Kapitalismus
und wegschauende Menschen, für das (Achtung Ironie) wohlerhalten Erdens Natur. Vielen
Dank für Ihre Aufmerksamkeit. :D :wand

Mensch

unregistriert

2

Donnerstag, 19. Mai 2016, 22:55

Ja, gern geschehen.
Hmmmmmmm....
also...
hmmmm....
also.....
Schon wieder kein Kompliment dabei. Nettigkeit nicht so Dein Ding, he?
Deine Beiträge, ob nun mit oder ohne Ironie zu lesen sind meist ein Faustschlag ins Gesicht. Wohl zu viel geboxt?
Ich weiß nicht, warum Du Dich über die Massenproduktion von Lebensmitteln a la Tricatel aufregst. Wir haben gerade ein viel schlimmeres Thema. Nicht nur Essen = Masse, sondern auch Mensch = Masse.
Bezüglich des Essens. Hast Du Garten? Schon mal eine rote Beete oder eine Gurke frisch aus dem Garten gegessen? Schrebergärten gibts in jeder Stadt. Aber so unnett, wie Du bist, bei Dir wachst auch nichts so gerne.
Dann gibts Bioläden und es gibt eben solche Restaurants, wo man echt gut essen kann.
Problem liegt an Dir. Du bist Problem.

Mensch

unregistriert

3

Donnerstag, 19. Mai 2016, 23:11

Verstehe Dich nicht und mag Dich nicht.

Engel

unregistriert

4

Donnerstag, 19. Mai 2016, 23:36

Du lässt mich auffliegen.
Meine Mission war noch nicht beendet, Du Depp.

HoBART

unregistriert

5

Freitag, 20. Mai 2016, 10:13

RE: Ich mag das nicht.

:D (<-- Ironie)

Es bekömmt mir gleich, mein zum Mittag eingenommenes Mahl wieder
herauszudrücken aus dem Magen, welcher, penetriert von lauter krebserregender
und ungesunder, vom Kapitalismus quasi erzwungenen Zusatzstoffe, sich lieber
selber daran erquäke, gar sich selbst wieder herauszuwürgen, wenn mir die
heutzutägige, unter Preisdruck Menschen gefährdende, sich selbst meuchelnde
Konsumgesellschaft vor den Augen erscheinet. Damit nicht genug, entschied mein
allen anderen voran präferiertes Computerprogramm, dem Verkaufsregale zu
entschwinden und dem endlos Geld in ungerechte Taschen spülenden
Abonnementmarkt beizutreten, der meine Glieder beinahe dazu bringt, sich
zwischen seine Glieder zu gliedern. Nebenbei eine Regierung, die, lächelnd über
neue Ressourcenraube in anderer Menschen Lande, getarnt als Nichts, steht und
sich der selbstzerstörerischen kapitalistischen Massenproduktion widmet, sodass
nicht mehr Menschen auf Brot, sondern das Brot auf den Menschen warte. :wand. Ich muss sagen, herzlichen Dank, Kapitalismus
und wegschauende Menschen, für das (Achtung Ironie) wohlerhalten Erdens Natur. Vielen
Dank für Ihre Aufmerksamkeit. :D :wand

So ist das wenn man sich nicht integrieren lässt. Hattet ihr die Probleme im kommunistischen Nord-Korea nicht ? Ab und an gab es dort ja auch mal ein wenig Happa Happa. Du musst noch viel lernen. Auch die (vielleich erhoffte ) DDR gibt es nicht mehr. Mit Kuba wird es auch nix, Frag bei Kim nach, ob Du zurück darfst. Vielleicht wirst Du ja nur wenig gefoltert oder kommt unter 15 Jahre in den Knast. ;)

gehirnkollaps

unregistriert

6

Freitag, 20. Mai 2016, 17:38

Mensch + Engel = ein psychisch Instabiler der Selbstis führt, man wie schwach :fies

HAJO

unregistriert

7

Freitag, 20. Mai 2016, 21:47

selbstgespräche

Ja, gern geschehen.
Hmmmmmmm....
also...
hmmmm....
also.....
Schon wieder kein Kompliment dabei. Nettigkeit nicht so Dein Ding, he?
Deine Beiträge, ob nun mit oder ohne Ironie zu lesen sind meist ein Faustschlag ins Gesicht. Wohl zu viel geboxt?
Ich weiß nicht, warum Du Dich über die Massenproduktion von Lebensmitteln a la Tricatel aufregst. Wir haben gerade ein viel schlimmeres Thema. Nicht nur Essen = Masse, sondern auch Mensch = Masse.
Bezüglich des Essens. Hast Du Garten? Schon mal eine rote Beete oder eine Gurke frisch aus dem Garten gegessen? Schrebergärten gibts in jeder Stadt. Aber so unnett, wie Du bist, bei Dir wachst auch nichts so gerne.
Dann gibts Bioläden und es gibt eben solche Restaurants, wo man echt gut essen kann.
Problem liegt an Dir. Du bist Problem.

Mann-echt-Du bist krank-Gehörst in die Psychiatrie, arme Sau ! ( oder hast Du grad Freigang oder sitzt heimlich am PC im Schwesternzimmer ? ) <--- vorsicht, wenn die dicke Schwester Olga Dich erwischt, biste fällig ! :D

Bescheuert

unregistriert

8

Samstag, 21. Mai 2016, 00:17

2+2+2- ergibt 6 - ich übergebe mich gleich vor lauter Spannung.
3+3+3- ergibt nicht 9 sondern bald eine Keilerei


https://de.wikipedia.org/wiki/Tacheles

Ich mag Dich nicht.

unregistriert

9

Sonntag, 22. Mai 2016, 03:04

leider... sonst wärs wohl eine ganz toll kindische Sache gewesen.

Zu

unregistriert

10

Sonntag, 22. Mai 2016, 14:25

RE: selbstgespräche

Könnte man meinen, ja.
Aber so siehts aus, wenn man nen riesen Kabensmann runterfährt auf Bauarbeiterniveau. Das tuuut net guuuut.
Da kann man schon mal irre werden. Glücklicherweise wird wieder jede Menge natürliches Zeug ausgeschüttet, was besänftigt. Ohhh irre.
Und Engel gibts nicht. Gibt überall nur Menschen.
Korrektur: ich glaube nicht an Engel, aber ich würde nicht sagen, dass es sie nicht gibt. So rum.

Ja, gern geschehen.
Hmmmmmmm....
also...
hmmmm....
also.....
Schon wieder kein Kompliment dabei. Nettigkeit nicht so Dein Ding, he?
Deine Beiträge, ob nun mit oder ohne Ironie zu lesen sind meist ein Faustschlag ins Gesicht. Wohl zu viel geboxt?
Ich weiß nicht, warum Du Dich über die Massenproduktion von Lebensmitteln a la Tricatel aufregst. Wir haben gerade ein viel schlimmeres Thema. Nicht nur Essen = Masse, sondern auch Mensch = Masse.
Bezüglich des Essens. Hast Du Garten? Schon mal eine rote Beete oder eine Gurke frisch aus dem Garten gegessen? Schrebergärten gibts in jeder Stadt. Aber so unnett, wie Du bist, bei Dir wachst auch nichts so gerne.
Dann gibts Bioläden und es gibt eben solche Restaurants, wo man echt gut essen kann.
Problem liegt an Dir. Du bist Problem.

Mann-echt-Du bist krank-Gehörst in die Psychiatrie, arme Sau ! ( oder hast Du grad Freigang oder sitzt heimlich am PC im Schwesternzimmer ? ) <--- vorsicht, wenn die dicke Schwester Olga Dich erwischt, biste fällig ! :D

DasMittelalter

unregistriert

11

Sonntag, 19. Juni 2016, 14:45

Am besten zurück ins Mittelalter in Sachen Esssen..

:D (<-- Ironie)

Es bekömmt mir gleich, mein zum Mittag eingenommenes Mahl wieder
herauszudrücken aus dem Magen, welcher, penetriert von lauter krebserregender
und ungesunder, vom Kapitalismus quasi erzwungenen Zusatzstoffe, sich lieber
selber daran erquäke, gar sich selbst wieder herauszuwürgen, wenn mir die
heutzutägige, unter Preisdruck Menschen gefährdende, sich selbst meuchelnde
Konsumgesellschaft vor den Augen erscheinet. Damit nicht genug, entschied mein
allen anderen voran präferiertes Computerprogramm, dem Verkaufsregale zu
entschwinden und dem endlos Geld in ungerechte Taschen spülenden
Abonnementmarkt beizutreten, der meine Glieder beinahe dazu bringt, sich
zwischen seine Glieder zu gliedern. Nebenbei eine Regierung, die, lächelnd über
neue Ressourcenraube in anderer Menschen Lande, getarnt als Nichts, steht und
sich der selbstzerstörerischen kapitalistischen Massenproduktion widmet, sodass
nicht mehr Menschen auf Brot, sondern das Brot auf den Menschen warte. :wand. Ich muss sagen, herzlichen Dank, Kapitalismus
und wegschauende Menschen, für das (Achtung Ironie) wohlerhalten Erdens Natur. Vielen
Dank für Ihre Aufmerksamkeit. :D :wand



Genau das Brot wieder selbst herstellen vom eigenen Feld, Gemüse selbst anbauen , das Vieh selbst züchten und schlachten...und natürlich sind die eigenen Felder frei von Chemie, Pestidiziden etc....ich glaub auch das, dass die Lösung der Zukunft sein wird...denn wir entwickeln uns zurück...es geht wieder back to the roots...wo irgendwann mal alles begann...nicht sofort...aber langsam schon! Menschen werden dadurch wieder gesünder und die Krebskrankheiten werden zurück gehen und auch Behinderungen etc...

Durch

unregistriert

12

Sonntag, 19. Juni 2016, 22:33

Träum weiter..
hat man 1980 im Kindergarten gesagt.

Kloine Kinder sagen sowas.

Schweigen.

unregistriert

13

Montag, 20. Juni 2016, 04:59

Denn nur Psychos hocken so lange in der Ecke und beobachten einen.
Kein Bock auf Psychos.
Habe lange genug in der IT gearbeitet

Thema bewerten