Dienstag, 17. September 2019, 15:05 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

NiWiDe

unregistriert

1

Montag, 25. Januar 2016, 11:51

Ich hasse Ahaus Ottenstein - Drecks Dorf

Kennt jemand Ahaus Ottenstein? Drecks Dorf. Wirklich oberflächliche Spießbürger die sich abends wie versoffene Asoziale aufführen. Rumprolleten, saufen und Fussball ist scheinbar das einzige was diese Hinterwäldler kennen. Die sehen dort irgendwie alle gleich aus. Männer und Frauen sehen wie zwei Meter Lulatsche aus mit typisch langen niederländischen Fallobst-Gesichtern. Ob die alle aus einer Familie stammen? Und dann halten die sich noch für die Besten, beleidigen und werten immer andere Menschen ab die nicht so aussehen wie sie selbst. Wirklich respektlose und ungezogene Menschen. :thumbdown:

2

Montag, 25. Januar 2016, 20:44

Klingt, als wäre Ahaus-Ottenstein überall im verdreckten, heruntergewirtschafteten Deutschland, im dem nur noch der Pöbel und das Proletariat das allgemeine Geschehen bestimmt... :klo

DDR-Hasser

unregistriert

3

Montag, 25. Januar 2016, 21:06

RE: Ich hasse Ahaus Ottenstein - Drecks Dorf

Kennt jemand Ahaus Ottenstein? Drecks Dorf. Wirklich oberflächliche Spießbürger die sich abends wie versoffene Asoziale aufführen. Rumprolleten, saufen und Fussball ist scheinbar das einzige was diese Hinterwäldler kennen. Die sehen dort irgendwie alle gleich aus. Männer und Frauen sehen wie zwei Meter Lulatsche aus mit typisch langen niederländischen Fallobst-Gesichtern. Ob die alle aus einer Familie stammen? Und dann halten die sich noch für die Besten, beleidigen und werten immer andere Menschen ab die nicht so aussehen wie sie selbst. Wirklich respektlose und ungezogene Menschen. :thumbdown:

Klingt nach einem Standard Drecksnest in der (neu)DDR, obwohl könnt auch in Lauscha Grimma Dessau Rosslau oder wie das da alles heisst - sein :mecker
schade, dass der VN-Krieg vorbei ist, da hätte man damals mal ein wenig Napalm mit hinwerfen sollen, dann hätten wir jetzt weniger Probleme mit diesen Drecks-Rassisten ( ex-Wirtschaftsflüchtlinge ) :mecker

Sempf

unregistriert

4

Montag, 25. Januar 2016, 23:16

Ahaus Ottenstein? Ahaus Ottenstein.. hehehehehehehehehehehehehehe
nicht Dein Ernst?
Handelt es sich dabei um eine ansteckende Krankheit oder "Ich hab das Ahaus Ottenstein Syndrom".
Naja, aber das sind halt Dörfer. Kennen wir doch alle.

NiWiDe

unregistriert

5

Dienstag, 26. Januar 2016, 07:39

Die Stadt / das Dorf liegt in NRW an der niederländischen Grenze. Eigentlich wohnen die alle in schönen Einfamilienhäusern aber dann sind die derartig eingebildet, dass man ihnen gern ihre Fresse einschlagen würde.

:D

unregistriert

6

Dienstag, 26. Januar 2016, 08:54

RE: RE: Ich hasse Ahaus Ottenstein - Drecks Dorf

Klingt nach einem Standard Drecksnest in der (neu)DDR, obwohl könnt auch in Lauscha Grimma Dessau Rosslau oder wie das da alles heisst - sein :mecker
schade, dass der VN-Krieg vorbei ist, da hätte man damals mal ein wenig Napalm mit hinwerfen sollen, dann hätten wir jetzt weniger Probleme mit diesen Drecks-Rassisten ( ex-Wirtschaftsflüchtlinge ) :mecker
Du klingst eher nach einen typischen rassistischen Ahaus-Ottensteiner. :D :D :D

7

Dienstag, 26. Januar 2016, 10:18

RE: RE: Ich hasse Ahaus Ottenstein - Drecks Dorf

Kennt jemand Ahaus Ottenstein? Drecks Dorf. Wirklich oberflächliche Spießbürger die sich abends wie versoffene Asoziale aufführen. Rumprolleten, saufen und Fussball ist scheinbar das einzige was diese Hinterwäldler kennen. Die sehen dort irgendwie alle gleich aus. Männer und Frauen sehen wie zwei Meter Lulatsche aus mit typisch langen niederländischen Fallobst-Gesichtern. Ob die alle aus einer Familie stammen? Und dann halten die sich noch für die Besten, beleidigen und werten immer andere Menschen ab die nicht so aussehen wie sie selbst. Wirklich respektlose und ungezogene Menschen. :thumbdown:

Klingt nach einem Standard Drecksnest in der (neu)DDR, obwohl könnt auch in Lauscha Grimma Dessau Rosslau oder wie das da alles heisst - sein :mecker
schade, dass der VN-Krieg vorbei ist, da hätte man damals mal ein wenig Napalm mit hinwerfen sollen, dann hätten wir jetzt weniger Probleme mit diesen Drecks-Rassisten ( ex-Wirtschaftsflüchtlinge ) :mecker
Drecksrassisten gibt es heute doch überall: Die einen sind gegen die Ausländer, die anderen gegen das eigene Volk... :shot

BUGA

unregistriert

8

Dienstag, 26. Januar 2016, 17:30

RE: RE: RE: Ich hasse Ahaus Ottenstein - Drecks Dorf

Kennt jemand Ahaus Ottenstein? Drecks Dorf. Wirklich oberflächliche Spießbürger die sich abends wie versoffene Asoziale aufführen. Rumprolleten, saufen und Fussball ist scheinbar das einzige was diese Hinterwäldler kennen. Die sehen dort irgendwie alle gleich aus. Männer und Frauen sehen wie zwei Meter Lulatsche aus mit typisch langen niederländischen Fallobst-Gesichtern. Ob die alle aus einer Familie stammen? Und dann halten die sich noch für die Besten, beleidigen und werten immer andere Menschen ab die nicht so aussehen wie sie selbst. Wirklich respektlose und ungezogene Menschen. :thumbdown:

Klingt nach einem Standard Drecksnest in der (neu)DDR, obwohl könnt auch in Lauscha Grimma Dessau Rosslau oder wie das da alles heisst - sein :mecker
schade, dass der VN-Krieg vorbei ist, da hätte man damals mal ein wenig Napalm mit hinwerfen sollen, dann hätten wir jetzt weniger Probleme mit diesen Drecks-Rassisten ( ex-Wirtschaftsflüchtlinge ) :mecker
Drecksrassisten gibt es heute doch überall: Die einen sind gegen die Ausländer, die anderen gegen das eigene Volk... :shot

Richtig, dann geh mal nach Quedlinburg/Thale oder Madgeburg & Co. da werden derzeit grundlos "wessis" gejagt, weil wir ihnen ja "die Arbeit weggenommen haben" die die ja in der Voll-DDR als Zwangsarbeit zugewiesen bekamen. Dieser geistesgestörte "west-hass" ist pervers. Ich wüßte keine Stelle in den alten Bundesländern wo auf "ossis" Jagd gemacht wird, warum auch ?! X(

Doafgeschichten

unregistriert

9

Donnerstag, 28. Januar 2016, 13:37

Hab hier noch nen Guten.

Unsere Nachbarin hat die Angewohnheit, dass wenn sie mit ihrem Hund spazieren geht, sie die Sch... zwar aufrafft, aber anschließend in unsere Hecke wirft. Einfach rein :-D. Das wird im Sommer beim Heckenschneiden ein echt olfaktorisches Erlebnis. Die gesamte Straße quatscht drüber und amüsiert sich.

So stand ich heute am Fenster und warf den Vögelchen etwas Restbrot zu.
Dann kam mir der Gedanke: "So ists in der Gesellschaft oder der Menschheit. Die einen werfen mit Sch.., die anderen mit was zum Futtern."
Da entscheidet wohl der Charakter drüber oder auch Genetik, Veranlagung :-)))).

Südeifel

unregistriert

10

Donnerstag, 28. Januar 2016, 17:53

Ja, in der Südeifel ist es fast so wie in Indien oder der Türkei. Schon von Geburt an sind die Frauen irgendwelchen Hauzen versprochen. Dafür sorgen die Eltern. Da hat der eine noch was gut beim Anderen und so wird das dann beglichen.
Denke dieses "System" hat mir einen Fehler beschert, der 10 Jahre lang andauerte.
Kann man froh sein, wenn die Alten, die da noch hier und da was offen haben und es mit ihren Kindern begleichen, endlich ins Gras beißen.

Querschnitt

unregistriert

11

Freitag, 29. Januar 2016, 23:56

Streiten können wir gut, gut sein können wir schlecht.
Seitdem ich wieder auf dem Lande bin, habe ich schon drei Mal was von nem Anwalt gehört, soll den Telefonanbieter verklagen, Telefonanbieter sagt ich soll den Nachbarn verklagen. Ein anderer Nachbar sagt, ich soll noch nen andren Nachbarn verklagen oder zum Bürgermeister gehen? Ihr habt echt Probleme.
Wisst ihr was ich mir denke? Ihr habt se nemmehr alle.
Wenn Du dann nicht so machst, wie der eine will oder nicht nach dessen Nase tanzt, wendet sich alles von Dir ab.
Und das ist auch gut so. Ihr könnt nur gut streiten, gute Menschen findet man woanders. Man zwingt jemanden nicht dazu, dies oder jenes zu tun oder gut zu finden?!?
Da hat nie ne Freundschaft oder ein Zusammenhalt bestanden.
Freunde finden sich freiwillig und nicht durch Zwang. 3x wurde ich gefragt, um zusammen was zu trinken und ich war so gut wie noch gar nicht hier!!! Habe natürlich zugesagt. Dann saß man zusammen. Hm. Ohne Interesse aneinander, sich nichts zu sagen, außer 180.000 Mal "ist das aber schön, dass wir hier zusammensitzen". "Wer von Euch sah das wirklich so?".
Man wünscht sich mehr Gemeinschaft. Ja. Ihr wohnt min. seit 10 Jahren hier? Wieviel Gemeinschaft habt ihr hier hinbekommen? Nur Streiterei. Sich gegenseitig wegen irgendeiner Hundescheiße auf den Kader ziehen.

Wenn Dun Projekt in der IT hast, denkst Du, es is ne gute Idee mit der Firma, dies macht auf den Kader zu gehen?
Tolle Kollaboration anschließend. Sowas macht man net.

Ich versteh die deutsche Masse net mehr. Hab zu lange international gearbeitet. Von Sympathie kann da keine Rede sein, Jung. Bei denen steckt immer was Schlechtes dahinter. Se machen sich über Dich lustig, verarschen Dich, haun Dich in die Pfanne und DAS ist dann clever, he?
Wo kommt eigentlich dieser Ausdruck "Gutmensch" her? Lernt doch mal eher wieder Mensch zu sein. Dann brauch man keine Gutmenschen. Bah, ne.
Dann kann man mich auch gerne mit nem Superstar locken. Zuerst muss die Menschenstruktur her! WIE ist der???
NO TRUST FROM MY SIDE!!!!!!!!!

Deutschland, lass Dir was von anderen Ländern beibringen! Das ist ultrawichtig! Halt Dich an die, die so nett sind, Dir was zu zeigen und ZWING SE NET DAZU!!!

Altdeutscher

unregistriert

12

Samstag, 30. Januar 2016, 13:27

Das sind so typische "Vorzeige-Deutsche" der neuen Welt. Morgens immer schön in die Kirche und auf Strahlemann machen und hinter dem Rücken wird wegen den kleinsten oberflächlichen Dingen gelästert und gemobbt weil denen ihr wöchentliches Besäufnis und Stammtisch- und Vereinsgebrühle als Freizeitausgleich nicht reichen.

Sind dann auch die selben, die ihre Kinder mit dem neusten Smartphone, Mode und Auto ausstatten solange Klein-Kevin gute Noten schreibt und "cool" ist. Dann darf er auch ruhig ein verwöhntes arrogantes Arschloch sein das kein Benehmen hat. Der persönliche Kontakt und der Rest sind dann irrelevant. Das wird dann in Deutschland als "Erziehung" bezeichnet. :wand

Wessi

unregistriert

13

Freitag, 12. Februar 2016, 12:02

Jap!

Bahahaha! Musste gerade heftig schnaufen weil ich aus Vreden um die Ecke komme. Viele sind hier in der Region wirklich so. Aber das ist ein typisch deutsches Phänomen. Menschlich sich für die besten halten in dem man andere ausschließt und nieder macht. Lieber mehr Schein als Sein. Ich glaub das wird auch hier immer als "Gutmensch" verstanden. Eine Mischung aus Heuchler und Arschloch. :D

Heidi

unregistriert

14

Sonntag, 13. März 2016, 23:30

Bei uns ist vom Getier bis zum Gemensch alles total verblödet.
Woanders bekommen es die Leute auch ohne viel Geld hin, etwas tolles zu schaffen, aber hier verrottet alles.
Weil keiner sich um den nächsten schert und nichts mit ihm zu tun haben will und seit Jahren auf den mit dem dicken Geldsäckel wartet.
Ich möchte übrigenz auch nichts mit Ihnen zu tun haben und die mit dem dicken Geldsäckel wehren wir ab.
Damit sich ja nichts verändern soll.
Worin unterscheidet sich das eigentlich grundlegend vom Rest Deutschlands?
HA!
Heheh.
ZONGGGGG! Eine gewischt bekommen? Ssssehr gut!

lol

unregistriert

15

Sonntag, 19. Februar 2017, 23:22

Ha! Ahaus! Bei uns in Vreden sagt man auch "Vreden kommt von Reden" Rufmord und Lästereien sind hier leider "normal". Keine Ahnung was mit dem Menschen hier los ist. Hier kriegt man die A-Loch Gesinnung sehr schwer aus den Menschen raus. Und Arroganz ist ja sowieso das Hauptklischee des Deutschen neben Pünktlichkeit und seelischer Kälte.

Booom

unregistriert

16

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:19

Muhaha

Ich komme aus der Nähe. Die umliegenden Dörfer Ahaus, Heek, Nienborg und Epe sind genauso schlimm. Bin vor langer Zeit von den Hinterwäldlern in eine Grossstatd gezogen und muss sagen hier kann ich atmen. Entweder du bist ein Bauer oder schleimst dich bei Ihnen ein, denn sonst kommst du nicht in deren kreisen rein. Dann ziehen die über dich her. Es war schrecklich dort aufzuwachsen! Nun ja ja jetzt schaue ich über den Tellerrand..... so und nu f... euch ihr Bauern die sich für was besseres halten, aber genau das Gegenteil der Fall ist. :fies :shot

schön gemachter

unregistriert

17

Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:33

dann eben nicht

dann bleiben die dicken Kartoffeln eben beim Bauern !

Thema bewerten