Samstag, 17. November 2018, 06:09 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Ingrid

unregistriert

1

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 17:57

Hass der Männer aufgrund unerfüllter Liebe

steht oben

Kobold

unregistriert

2

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 20:17

Seit wann gibt es in der deutschen Kultur sowas wie Liebe? Dachte ihr müsst euch immer selbst darstellen, sich permanent über andere erheben und alles aus eurer Sicht abwerten.

Macht doch nichts. Maschinen brauchen sowieso keine Familie. Keine Zeit für Beziehungen, Erziehung von Kindern oder Zwischenmenschliches ... Arbeit macht frei. Der Staat und seine Einrichtungen wie z.B. die KiTa machen den Rest.

3

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 15:21

Seit wann gibt es in der deutschen Kultur sowas wie Liebe? Dachte ihr müsst euch immer selbst darstellen, sich permanent über andere erheben und alles aus eurer Sicht abwerten.

Macht doch nichts. Maschinen brauchen sowieso keine Familie. Keine Zeit für Beziehungen, Erziehung von Kindern oder Zwischenmenschliches ... Arbeit macht frei. Der Staat und seine Einrichtungen wie z.B. die KiTa machen den Rest.
Ist leider wahr..! Und genau daran wird Deutschland auf kurz oder lang zugrunde gehen, an der eigenen Herz- und Lieblosigkeit...

Die Männer haben sich früher ihre Frauen nur zum Ficken und Vorzeigen herausgesucht, die Frauen wollten einen Ernährer und ein Vorzeigeobjekt. Und wer bis Mitte 30 noch niemanden gefunden hatte, hat eben das genommen, was noch übrig war, Stichwort: Resteficken. Was an Kindern dabei herauskam, waren bestenfalls gefühlskalte, beziehungsunfähige Egozentriker. Ein Bauernhof + noch ein Bauernhof gibt halt immernoch zwei Bauerhöfe, immerhin stimmte das Bankkonto, lange Zeit...

Ein gutes Neues Euch allen - auch wenn hier alles den Bach runter geht...

Sempf

unregistriert

4

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 20:22

Ai, Kobold, das gabs schon Mal und nicht zu knapp. Wir waren nicht immer Roboter oder Maschinen. Kann mich noch gut dran erinnern, wies damalz war.
Wir ham uns runtergewirtschaftet. Wie ich schon mal sagte, alles das über Bord geworfen und für doof oder naiv erklärt, was menschlich ist. Aje, wenn ich mich daran erinnere, als ich das 1.Mal mit Franzosen und Belgiern zusammenarbeitete. Ich hatte so viele Komplexe, ein Glas in der Hand zu halten ohne zu zittern. Das haben die mir "abtrainiert". Glaube vieles in D, was ich von andren Ländern kenne würde hier eiskalt als "behindert" abgestempelt.
Verstehe mittlerweile die Würgegeräusche, die man machte. Ja, bin so undeutsch, es stellt sich bei mir ebenso... automatisch... ein (siehste? auch natürlich). Fühle mich unter nur Deutschen unwohl. Die observieren und bewerten mit ihren Blicken (meist mit negativer Grundstimmung), haben wenig bis gar keinen Humor. Man könnte sagen, dass sie dadurch gute Schaffer seien. Dem ist aber jetzt auch nicht mehr so.
Ist.. END OF LINE. Muss ne Umkehr passieren.

Ist irgendwie ein natürlicher Lauf der Dinge gewesen, was schnell geht, kann auch noch schneller gehen, aaaber iwo blieb da der gesunde Menschenverstand auf der Strecke. Vieles kam halt eben AUCH natürlicherweise durch Konkurrenz - natürliche Prozesse (zu langatmig die Erklärung).
Nicht hinter allem und jedem ist ein böser Wille zu vermuten (kurze Schlussfolgerung daraus).
UND es haben sich auch nicht alle auf den "Wettbewerb" (klein umrissen) eingelassen. Von denen, muss ich sagen, bin ich aber auch etwas enttäuscht, denn so rein gar nix in der Zwischenzeit verändert ("geschafft") zu haben und nur stecken geblieben zu sein, gefühlt, auch net das Gelbe vom Ei. Gut, weniger Geld erwirtschaftet, raubt einem die MÖglichkeiten und man konzentriert sich nur auf das Wesentliche. WAS dann wesentlich ist, ist auch wieder von hier und da relativ zu sehen.
Auch wieder die Erziehung. Haje, wenn ich da an manche Eltern denke. Hehemmm... dann werden die Meinigen wieder empor gehoben.
(Schreibe ich hier gerade die nächste Rede für Fr. Merkel oder für wen? Hm, nä, müsste ein Buch werden. Sonst pennen alle bei der Rede ein. Und: möchte, wenn dann dafür bezahlt werden, hab noch ein offenes Studium vor mir).

@Klostermann: haje, was für Ausdrücke. Da waschen wir uns den Mund aber gleich mit Seife aus. Man kann die Dinge beim Namen nennen, aber net zu inflationär solche Vokabeln benutzen. SIND wir wirklich so? Also humorhalber kann man das mal machen (wie gesagt, man kann das Böse kennen, muss es aber net ständig nackt auf den Tisch knallen, davon wird nix besser und es bringt die Leutz auch zum Gähnen).
Du siehst schwarz, ich auch. Aber ehrlich? So kamma net leben. Jeder hat ne Selbstdefinition udn ich kann net gegen die Meinige an. Ich ziehe nach oben. In meiner engsten Umgebung. Alles andere macht depressiv (haaaaaa!!! Ursache gefunden!!! Und ich sage: nur eine der... Ursachen. Was ne Überraschung).

So, frohes Sylvester Euch!!!
VG
Sempf

Sempf

unregistriert

5

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 20:44

MEIN SEMPF
Als Resumee... für dieses Jahr... kann ich nur sagen: "Vielen Dank, Deutschland. Für die ARRRT offizieller Kollaboration". Da läuft die day-to-day Kollaboration mit den 08/15 recht geschmeidig.
Spricht für sich selbst. Me? Naturally German? That depends... von Fall zu Fall. Hängt von der Persönlichkeitsstruktur ab. Was sich zu fein ist für ein Gespräch FACE A FACE ist uninteressant.
JEDEN, den ich kennengelernt habe, der wirklich was auf dem Kasten hatte, hat offen gefragt und INfos ausgetauscht.
Frag mich, wie haben die das im Studium gemacht?

Meinte mal jemand zu mir: "Fragen stellen! Du bist hier keine Tippse". Stimmt, Gereon :-))) (Danke, übrigenzzz). Alles andere ist unterirdisch.
Man SPRICCHHHHT mit den Leuten, weil man Respekt vor ihnen hat und fraaaagt, wenn man was wissen will udn was lernen will oder jemanden kennenlernen will.
Vokabeln oder Satzfragmente jemandem aus dem Maul zu klauen führt zu rein garnix bei so viel Komplexität außer zu Verwirrung. Chaos haben wir genug.

Hm... könnte jetzt ein paar Tippsen, die sich so an mich rangeheftet haben in Form von Perlen an einer Kette aufhängen. Dann muss ich mir wohl aber mal ein extra Schmuckkästchen der Größe XXXL kaufen und zusätzlich anbaun.

Haaa, muss keiner verstehen. War nur meine Malhaise für dieses Jahr. SForum heißt ja: ICH HASSE ES. Also ich war wütend darüber, is aber gleich wieder vergessen.
Es kommt ein neues Jahr, wo ich aufpassen werde, welche Zecken ich mir an Land ziehe.
Ich empfehle mich.

Brett vorm Kopf

unregistriert

6

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 22:54

Einfache Formel: sobald man selbst aufhört, sich wien Arschloch zu benehmen, gibts auch weniger Arschlöcher.
A...!

PRAHL

unregistriert

7

Freitag, 1. Januar 2016, 06:36

Achtung Provokation!!!
Geht den Bach runter Klostermann, mit so einer Besatzung.
Ich pack et net. Einer 40jährigen Frau so dermaßen unter die Fingernägel zu gucken.
Ahhhh, der neue Arbeitgeber möchte vor Einstellung in Deine Unterhose lugen.

Die han komplett den Verstand verloren. Mit Respekt is da nix mehr. Also wer da überheblich is, is gar keine Frage.
Die gläserne Decke. Die, die denkt, alle Bücher seien schon geschrieben, alle Musiktitel schon gemacht, alle Bilder gemalt und alle Filme gedreht. Besser als die alten geht net. Ja dann gibts auch keine Weiterentwicklung wenn man nur die gleichen Fußstapfen ablatschen soll, oder? Wo ist da der Reiz? Machen gottseidank net alle.
Net alle sind so bekloppt geworden. Keine, für die mein Herz schlägt.

Kein Interesse, Leutz. So net. DAS ist es. Der Deutsche kennt kein Maß. Muss immer so tun als ob, hip, hop, pub und sonstiges sein, um sich irgendwo beliebt machen zu wollen. Tu mal so, das mögen die Amis, spring mal, das mögen die Russen, huste mal, das mögen die in Timbuktu. Mögen die das wirklich oder denkt ihr das nur, dass die das mögen würden, wie die janzen Dalkshows, die sich seit Jahren über 50% der Bevölkerung reinziehen tun müssen?

Das Jahr 2015 war ein echter Fortschritt, Gratulation.

Ich mache irgendwann in Wuppertal eine Herrenboutique auf und in der Zwischenzeit werden sinnvollere Dinge getan als sich begaffen zu lassen. Gibt Leute, die sinds gewohnt zu arbeiten, wenn auch nur einfach... irgendwas. Stillstand ist tödlich und JUST FOLLOWING.. laaangweilig. Selbst denken war bei uns immer ausdrücklich erwünscht, wir mussten nicht kopieren.

Und? Wie war die persönliche Meinung? Zu.. persönlich :-) SIE haben zuerst angefangen, persönlich zu werden, indem der letzte Rest an Privatsphäre überlatscht wurde mit gewaltigen, donnernden Schritten.

Mit einem wütenden Gedanken - einer temporären Meinung, die sowieso gleich wieder verflogen ist, wie bei allem, was uns nicht wirklich interessiert - ins neue Jahr, danke.

8

Freitag, 1. Januar 2016, 17:35

@ Sempf/PRAHL

Harter Stoff...

Sempf

unregistriert

9

Sonntag, 3. Januar 2016, 03:23

Tjapp, Klostermann.
Wichtig in diesem Text-Gefragmentel war zu erwähnen "ein Buch schreiben zu wollen". Das ruft scheinbar den Datenschwarzmarkt auf den Plan, den es wohl schon seit Jahren gab und für den das eine oder andere Privatleben übers Netz die Vorlage für andere gebracht hat, die es sich einfach machen wollten.

Ich mache nur einen weiteren Testlauf. Möchte sehen, wo DAS nun zukünftig auftaucht. Bilde mir so langsam was ein. Habe ich so gute Ideen?

Ich bin hier in Deutschland geboren und das Land ist in mir manifestiert mit all den guten Leuten, die es mal gab und mit Sicherheit auch noch gibt! Ich stehe ein für das, was wir mal waren und repräsentiere das gute, fachmännische und professionelle nach außen hin. Mit vielem kann ich mich derzeit nicht identifizieren, aber das ändert nix an der Tatsache, dass ich das gute Zeug von damals weiterhin im Herzen und im Verstand trage. Es war NIE ein Hindernis in internationaler Interaktion. Der Ruf des Deutschen eilte voraus, aber ich überzeugte von Besserem (auch wenns immer hachte Arbeit war). Dafür musste ich mich nicht komplett anpassen. Die Kollaboration lief und wir hatten zusammen Spass an der Arbeit und es wurd was geschafft.

Ich habe noch die althergebrachte Einstellung, etwas tun zu wollen für mein Geld und mehr Wissen als Vorurteile.

Manche haben es sich da einfacher gemacht scheinbar und einfach nur geklaut, Daten geklaut, Ideen geklaut, Textfragmente geklaut, Leben geklaut. Ausm Lapstrumpf brühwarm rausgezogen, wahrscheinlich durch die Kamera geglotzt.

Soooo, durch viel Tappen im Dunkeln würde ich sagen, hat sich das Puzzle nun vervollständigt. Sry für das Austesten und Benutzen dieses Forums. Wenn man meine Beiträge zusammenfassen würde, könnte man meinen, ich sei irre. Habe das vor zwei Jahren überprüfen lassen, man hat mich wieder nach Hause geschickt. Leider ziemlich gesund.
Sry, dafür, aber musste brainstormen.


Da hat sich nicht wirklich jemand in mich verliiiiebt (dachte ich mir doch, war immer hässlich und bin es noch). Es ging auch net um en Sozialprojektchen. Ging auch net um ne TV-Rolle, die man mir aufbrummen wollte und ich sowieso net gehabt haben wollte. HEUTE? TV? Nein.

Hat jetzt etwas gedauert, bis ich es zusammen hatte. Normalerweise kann ich gut kalkulieren, aber mit so viel Scheiße rechne ich nicht. BEI UNS HAT MAN WAS ÜBER SENSIBLE DAAATEN UND DATENSCHUTZ GELERNT!!! Und .. ich habe nebenbei andere Prioritäten. ICH kann nämlich nicht nichts! ICH HAABE gearbeitet!
Aber.. dann warte ich mal auf die Mafia, die kürzlich noch in meinem Beisein erwähnt wurde ;-). Sollte das ne Vorwarnung sein? Ihr seid mir...

Eine Frage nur: von so einem Typen werden Sozialprojektchen gestrickt und DER soll anderen als Vorbild dienen??? MIIIIITT WASSSSS? FÜÜÜÜR WASSSSS? DER KANN DOCH GARNIX!!!! Hat er ja auch bewiesen.
Ich habe nur die leise Ahnung, dass eine Lusche zukünftig für die Wand-Dekoration im Bundestag zuständig sein wird. Und was überhaupt hast Du Dir fürn irres Netz geflochten? DU BIST MIT SICHERHEIT KEIN HOCHBEGAAAABTER!!!!
NIEEEE GEWEEEEESEN!!!

Du hastn kräftigen Schatten und kannst nix. Dafür brauch ich Dich nicht zu testen, das sieht man gleich.
Herr Höttges, ich wüsste noch eine Jobbranche aus der man zukünftig das bedingungslose Grundeinkommen finanzieren könnte :´-D !!! Also eine Person darin würde mir einfallen.

Hmmmmm... allerdings muss irgendjemand dem vorher schon den solariumgebräunten A... (was ich total eklig finde) auf Grundeis gelegt haben, sonst hätte der net wien Kokshäschen Alarm geschlagen. Wer war datt denn? Für DEN Alarm, den der geschlagen hat - vor mir kann der net so ne Angst haben. Oder bin ich wirklich son Superbrain, Klostermann, was meinst Du? Du kennst meinen Sempf mittlerweile.

Aber danke dafür! Ich sinne bei jemandem, der sowieso nix draufhat und das immer wieder beweist net auf Vendetta. Ich vergreife mich net an mentalen Zwergen.

Na, Klostermann. Das stinkt nach Input für den nächsten Krimi. Is aber keiner. Brauchst mich nicht dran zu erinnern, wenn Dir was ähnliches im TV unter die Augen kommt, ich habe keinen. Ich lese.. und zahle dafür GEZett, dass die mir vom Leib bleiben.

Ich empfehle mich
Und für die anderen, die es genauso gemacht haben wie der:
Euch soll die SEMPF-MAFIA verschlingen und kleine Würstchen aus euch machen und euer Ge...halt ge....recht unter der Be...völkerung aufteilen. Schwache Typen, schwaches Fernßehn

Thema bewerten