Donnerstag, 22. November 2018, 12:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Neue Antwort erstellen

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.
Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein (ohne Leerstellen). Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden.

Die letzten 10 Beiträge

Donnerstag, 5. Juli 2018, 09:59

von: Kartoffel (nicht registriert)

Richtig

Geht mir ähnlich. Vor allem immer wenn lese die Deutsche Kultur geht verloren, muss ich mich fragen was damit gemeint ist. Arbeiten gehen und sich danach die Birne zukippen. Ja darum ist´s nun wirklich nicht schade drum.

Dienstag, 3. Juli 2018, 15:36

von: Baron Karl (nicht registriert)

Lecker

Ja, diese ganzen fadenscheinigen Deutschlandhasser, verlieren wir über die halt auch noch ein Wort: Irgendwann mal im Generations-bedingten Abwärtstrend aus Mutters Bauch gekrochen, aufgewachsen zwischen Dschungelcamp und Einkaufsgalerie. Alles voll Ghetto wo drei Einkaufstüten mehr rum liegen hier in Almanya.

Papis Geld und das neue Einfamilienhaus können echte Liebe und Zuneigung natürlich nicht ersetzen. Keine Idenitiät, keine Kultur, dafür viel weiche Birne, alles sanft und flauschig. Dieses Volk hätte längst mal echte Probleme gebraucht zwischen 45 und 05, aber das mit dem Jammern auf hohem Niveau hatten wir ja schon...
Im Wohlstand dann: Hart und unmenschlich geworden. Schweine-Kapitalisten vor dem Herrn. Der Mammon ist alles, der Mensch ist nichts. Leere Herzen, leere Seelen, leere Menschen. Ein Land mit soviel Geld und soviel Möglichkeiten hat selbst für die Zweit- und Drittklassigen keinen Platz und keine Niesche. Wer kein Supermodel ist, hat den Wert vom Penner auf der Straße. Deutschland produziert die Gewinner - der Zweite ist der erste Verlierer! Nichts, mit dem der Deutsche nicht prahlen konnte: Mein Haus, mein Job, mein Auto, mein IQ usw. Streng hierarchisch geht alles zu. Mit dem richtigen Namen gelingt Dir alles, geheiratet wird ohnehin nur noch untereinander.

Ja, die Dritt- und Viertklassigen: Sie schlagen zurück mit aller Wucht und das gar nicht mal so unberechtigt. Das Timing stimmt ja. Beinahe häts mich auch erwischt und ich würde jetzt beim Schwarzen Block in der ersten Reihe stehen, gar nicht mal so ungern. Ein Schelm wer glaubt, die grässliche Mixtur aus weiblicher Bosheit, Aussieberei, Neid, Intrigen, hierarchischem Mobbing, kleinkarierter Kaputtmacherei, Sozialdarwinismus und rein genetisch bedingtem Nicht-Dazu-Gehören wäre spurlos an mir vorbei gegangen... Leider sind Merkel, Moslems, Flüchtlinge und die EU nur die konsequente Fortsetzung des oben genannten. Die Deutschen sind keine besseren Menschen geworden, sondern machen alles nur noch schlimmer. Nicht wenige, die jetzt den Bogen in noch ganz andere Zeiten spannen...



Haben sie das eventuell auch als Hörbuch ??
Omma hat den ganz grünen Star und tut sich beim Lesen immer so schwer .
Wo sie gerade von Aussieberei sprechen .....einer alten Indianerweisheit nach soll das Schauen durch ein Nudelsieb böse Geister vertreiben

Montag, 2. Juli 2018, 12:51

von: Dröner Hebab der Gestörte (nicht registriert)

Ja, diese ganzen fadenscheinigen Deutschlandhasser, verlieren wir über die halt auch noch ein Wort: Irgendwann mal im Generations-bedingten Abwärtstrend aus Mutters Bauch gekrochen, aufgewachsen zwischen Dschungelcamp und Einkaufsgalerie. Alles voll Ghetto wo drei Einkaufstüten mehr rum liegen hier in Almanya.

Papis Geld und das neue Einfamilienhaus können echte Liebe und Zuneigung natürlich nicht ersetzen. Keine Idenitiät, keine Kultur, dafür viel weiche Birne, alles sanft und flauschig. Dieses Volk hätte längst mal echte Probleme gebraucht zwischen 45 und 05, aber das mit dem Jammern auf hohem Niveau hatten wir ja schon...
Im Wohlstand dann: Hart und unmenschlich geworden. Schweine-Kapitalisten vor dem Herrn. Der Mammon ist alles, der Mensch ist nichts. Leere Herzen, leere Seelen, leere Menschen. Ein Land mit soviel Geld und soviel Möglichkeiten hat selbst für die Zweit- und Drittklassigen keinen Platz und keine Niesche. Wer kein Supermodel ist, hat den Wert vom Penner auf der Straße. Deutschland produziert die Gewinner - der Zweite ist der erste Verlierer! Nichts, mit dem der Deutsche nicht prahlen konnte: Mein Haus, mein Job, mein Auto, mein IQ usw. Streng hierarchisch geht alles zu. Mit dem richtigen Namen gelingt Dir alles, geheiratet wird ohnehin nur noch untereinander.

Ja, die Dritt- und Viertklassigen: Sie schlagen zurück mit aller Wucht und das gar nicht mal so unberechtigt. Das Timing stimmt ja. Beinahe häts mich auch erwischt und ich würde jetzt beim Schwarzen Block in der ersten Reihe stehen, gar nicht mal so ungern. Ein Schelm wer glaubt, die grässliche Mixtur aus weiblicher Bosheit, Aussieberei, Neid, Intrigen, hierarchischem Mobbing, kleinkarierter Kaputtmacherei, Sozialdarwinismus und rein genetisch bedingtem Nicht-Dazu-Gehören wäre spurlos an mir vorbei gegangen... Leider sind Merkel, Moslems, Flüchtlinge und die EU nur die konsequente Fortsetzung des oben genannten. Die Deutschen sind keine besseren Menschen geworden, sondern machen alles nur noch schlimmer. Nicht wenige, die jetzt den Bogen in noch ganz andere Zeiten spannen...

Freitag, 29. Juni 2018, 21:01

von: Almanalman (nicht registriert)

Was am aller aller schlimmsten an diesen "Sandalen mit Socken"-Trägern ist dass sie so widerlich selbstherrlich sind, meinen für alles die richtige Lösung zu kennen. Dann sind sie so schrecklich verliebt in "ihre eigenen 4 Wände" dass es sie ins Schwitzen bringt wenn man sie fragt ob man eine noch nie genutzte Ecke in ihrem abgewrackten, stinkenden Mistkellet benutzen kann, um dort irgendetwas unterzustellen. Wie kann man denn so beschissen eigenbrötlerisch sein? Es ist doch an Neurotizismus nicht zu übertrumpfen, sich an so etwas zu stören!

Dienstag, 26. Juni 2018, 22:09

von: Anonymouse (nicht registriert)

Inländerhass

So sind die Deutschenhasser eben. Total beknackt. Und vor allem unlogisch, wie diese drei komischen Witzfiguren mit ihrem saublöden Spruch "Atombombe auf Deutschland"

Da kann ich nur sagen: gerne, aber bitte auf Euer Haus zuerst :rolleyes: Dumm wie Knäckebrot mit Margarine und Kunsthonig :wacko:

Samstag, 23. Juni 2018, 12:32

von: Randy

Dröner Hebab,
ich bin total geschockt, entsetzt und voller Mitleid!!!!! :haar

Du bist ja völlig gestört !!!
Bitte, bitte, lass dir ganz, ganz, schnell helfen!!!
Du bist deiner Sinne nicht mehr mächtig!!
Was da alles passieren kann!!?? :wuerg :sauer


Mittwoch, 20. Juni 2018, 12:01

von: Dröner Hebab (nicht registriert)

Schön, legen wir also nochmal eine Schippe drauf...

Ja, ich werde gehen. Schon längst beschlossen. Es ist mir keine Ehre mehr, in dem selbstproduzierten Shithole Deutschland zu wohnen, um in der Gesellschaft und dem sozialen Status unterhalb von islamischen Terroristen und afrikanischen Vergewaltigern zu stehen.


Woanders ist es auch nicht besser? Mag schon sein - wohl aber weniger deutsch, und genau das ist leider Euer größtes Problem, zu allen Zeiten: Ein Land, dass weniger westlich ist, als es der äußere Anschein zulässt. Selbstüberschätzt und mit vielen unfreundlichen wie dummen Menschen, die sich selbst gerne zum Vieh machen (Nazi, Konsum, Links-Islam) und auch noch unendlich stolz darauf sind. Generationen, die über die Jahrzehnte hinweg massiv abgebaut haben. Wie auch, wenn DSDS und das "Dschungelcamp" die einzige Leitkultur sind??

Und ja, die Demokratie und der Kapitalismus, sie war ja so scheiße diese Zeit! Wir haben gelitten wie die Schweine in unserem Land! Bei all den Möglichkeiten, beruflich wie privat, der Sicherheit, der medizinischen Versorgung, dem Lebensstandard, den Freizeitmöglichkeiten und und und. Ihr habt ja so recht: Um uns rum sind sind nur liebe, herzensgute Menschen. Das Leben war über schön, nur in Scheißdeutschland nicht!


Ja, Ihr alle da draußen: Ihr ehemaligen Supermodells, Ihr Intelligenzbolzen, Karrieristen, BWL-Studenten, Party-, Club- und Szenegötter, Ihr Ibiza-Gänger, Mercedes-Fahrer, Übermenschen, Arrogantis, Besserwisser, Klugscheißer, Konsumgeilen, Häuslebauer, Mobber, Intriganten, Besserkönner, Alleskönner, Allesnochvielbesserkönner, Egozentriker, Menschenfeinde... Soooo lange ist das alles nämlich gar nicht her!!! Und alle haben sie mitgemacht - wie immer halt!! Hat sich damals schon mal über nicht wenigen, vor allem zwischenmenschlichen Probleme (Arroganz, Überheblichkeit, Lieblosigkeit, Kulturlosigkeit, Oberflächlichkeit etc.) beschwert oder ist aktiv?? Mir fällt so spontan keiner ein... Abgerechnet wird eben immer erst zum Schluss!!


Dabei wäre es gar nicht so einfach gewesen, ein wirklich neues, schöneres Deutschland aufzubauen. Gerne auch mit etwas mehr Ausländern, so lange sie nicht dem faschistoiden Steinzeit-Islam entstammen: Einfach etwas netter werden, lockerer werden, sich selbst nicht so wichtig nehmen, anderen auch mal Fehler und Eigenheiten zugestehen, erkennen, dass außer Geld auch noch andere Dinge im Leben gibt, etwas mehr Zusammenhalt, wieder mehr Interesse für Kunst und Kultur entwickeln, weniger links-verquere Moral etc. Allerdings müsste der Deutsche dann etwas tun, was er nicht kann: Sich ändern. Und endlich mal seine Systemhörigkeit ablegen, die von Hitler über den Kapitalismus bis Merkel stets wie die Übermutter über uns thronte.


Statt dessen haben wir: Ein unfreundliches, teilweise zutiefst Inzucht-geschädigtes Pack, dessen gute Eigenschaften weitaus schneller über Bord gegangen sind als die Negativen. Der Michel hat sich eben noch nie mit positiven Rollen identifiziert. Kleinkariert, engstirnig, freudlos und charakterlos sind wir geblieben, aller "Vielfalt" und "Buntheit" zu Trotz! Was wir ferner erleben, ist die konsequente Fortführung des "Jammerns auf hohem Niveau", selbst heute geht es uns noch viel zu gut: Wir hassen unser eigenes Land, die Frauen die Männer, die Moslems uns und das finden wir auch noch saugeil. Alles geht den Bach runter und alle fassen mit an! Ein Volk, das über Jahrzehnte keine Hungersnöte, Kriege, Seuchen oder Naturkatastrophen ertragen musste, bei dem man schon heult wenn es irgendwo zieht oder man unten durch ist, wenn man nur mal die falschen Schuhe trägt, wird so! Grenzenlose Undankbarkeit hat einen Namen und ihr Name ist Deutschland!!!

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:53

von: ??? (nicht registriert)

Billige Meinung Ars..lo..!

Dann geh. Geh einfach. Niemand hält dich hier auf.
Wer will die scheiss Deutschen haben, in der Welt. Nur wer was bieten kann, kann gehen ! Wäre es so billig und leicht, würde ein Viertel des Deutschen Volkes aus dem eigenen Land fliehen !!!! :ansage X( :fies :haar

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:10

von: Hans fall mal da (nicht registriert)

Dann gehe ich. Gehe einfach. Niemand hält mich hier auf.
Ob du da bist oder nicht......niemanden interessiert das ! :party2

Dienstag, 19. Juni 2018, 19:14

von: Concept of Hating

Dann geh. Geh einfach. Niemand hält dich hier auf.