Sonntag, 26. Mai 2019, 05:26 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Neue Antwort erstellen

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.
Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein (ohne Leerstellen). Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden.

Die letzten 10 Beiträge

Freitag, 18. Januar 2019, 14:21

von: Wüterich

Eure Gesamtdiskussion ist scheisse und eure Probleme sind Luxus! Westdeutschland halt :D

Donnerstag, 17. Januar 2019, 08:50

von: Internationalist (nicht registriert)

Rheinländer und Schwaben

Wenn man euch Schwaben nimmt, geht es auch nur bis zum Gartenzaun. Ansonsten war für mich ein SPIGEL Artikel aus dem Jahr 1982 interessant. Es ging um den Tod des schwäbischen Schriftstellers, da schrieb der SPIEGEL, das Troll in schwäbischer Pedanterie seinen Nachlass sichtete und dann freiwillig verschied. Weiter schreibt der SPIEGEL und zitiert einen Psychiater, der regelmäßig Urlaub im Ländle mache, wegen der ach so schönen herrlichen Schitzophrenien in schwäbischen Bevölkerung. Der Artikel erscheint mir sehr aufschlussreich, als das die Neurosen und Psychosen hier und in Bayern und Sachsen erheblich zugenommen haben. Die Gründe sind vielfältig. Ich bin aus dem Rheinland geflüchtet, weil Grossstädte generell schmutzig sind. Hier im Norden habe ich meine Ruhe. Der Ostfriese erzählt mir jedenfalls nicht, wie reich er ist. Es ist schon auffallend das sich der Durchschnitt des Krefelders, Düsseldorfers oder Kölners gerne auftakelt und über Düsseldorfer KÖ flaniert. Vielleicht lebt man die Profilneurosen aus. Leider habe ich ins Rheinland so dumme Sprüche kennengelernt, „ Dat machse doch mit links“, „ und andere Oberflächlichkeiten. Beim Durchschnittschwaben benötige ich einen Dolmetscher, ist aber eine Frage der sozialen Herkunft. Ich halte den Schwaben für fleißig, ansonsten Pflege ich eher den Kontakt zu Schwaben mit Hochschulbildung. Und die sind nun mal anders, als die schwäbische akzidentellere hier im Forum.

Mittwoch, 12. September 2018, 21:08

von: antideutscher (nicht registriert)

Man Schwaben, Rheinländer, Sachsen, ...

Für mich seid ihr Deutschen alle gleich. Ihr seid intolerant und die Frauen haben nicht so viel Feuer wie in Brasilien. Ich habe in Baden-Württemberg und in NRW gelebt und bereue beides.

Für mich sind Heidelberg und Karlsruhe auch nur so poblige Schwäbische Dörfer. Köln und Bonn sind auch nur baden-württembergische Dörfer.

Freitag, 13. Juli 2018, 14:20

von: Vegetarier (nicht registriert)

Rheinland

Die Rheinländer haben eben eine etwas oberflächlichere Art, sind etwas offener und geben gerne an. Ist auf Dauer auch nichts für mich, aber hassen würde ich sie deswegen nicht.

Den Dialekt finde ich cool.

Montag, 2. Juli 2018, 03:32

von: rheinländer (nicht registriert)

RE: Seid ihr noch ganz dicht?

Habe mir mal ein paar solche Threads durchgelesen, was geht denn bei euch ab?

Ossis hassen Schwaben, Schwaben hassen Rheinländer, die anderen hassen Saarländer usw...

Teile und herrsche - klappt ja hier hervorragend. Kein Wunder läßt sich der Deutsche alles gefallen, wenn er doch damit beschäftigt ist, andere Regionen seines Heimatlandes niederzumachen.

Das wußte schon Napoleon, daß sich die Deutschen lieber gegenseitig an die Gurgel gehen.

Mir doch egal ob Schwaben Deutsche sind. Schwaben sind Abschaum, sieht man ja an diesem Thread. Da habe ich Franzosen, Niederländer usw. weitaus lieber! Lieber 2 Millionen Syrer als 2 Millionen Schwaben.

Donnerstag, 14. Juni 2018, 13:07

von: Adler (nicht registriert)

Rheinland Ablehnung

Mal ganz offen und ehrlich, die Art und Weise wie einige Herrschaften ganze Landtriche in einen Topf werfen und von Negativerfahrungen mit Einzelnen auf andere Personen schließen ist grenzwertig. Aber Hitler hatte in Wiener Bummeljahren ähnliches Zeugs in mein Kampf verfasst.
Seine Negativerfahrung mit einigen Juden wurde auf ein ganzes Volk übertragen. Neben dieser neurotischen Verhaltensweise kam ja noch die
Paranoia hinzu. Zuerst sah er einzeln Juden, dann angeblich nur noch Juden.
Und wenn ich mir diese merkwürdigen Beiträge einiger Schwaben durchlese, würde ich frei und salopp sagen, wie wäre es denn mal mit einem Besuch beim Psychiater. :ansage

Donnerstag, 14. Juni 2018, 11:59

von: Honni (nicht registriert)

Rheinländer

Bin vor 20 Jahren aus Krefeld fortgezogen nach Nordwest Deutschland. Irgendwann ging mir im Rheinland die Oberflächlichkeit auf den Nerv.
Insgesamt auch nur Altbierbekanntschaften. Krefeld, Köln und Düsseldorf, alles ungepflegt. Und, die Mentalität von denen ist immer quatschen, Dick aufstreichen und mehr Schein als Sein. Is nicht mehr mein Ding. War letztes Jahr wieder in Krefeld, von Wegen Samt und Seidenstadt. Alles schmuddelig. Da liebe ich mehr die Kühle des Nordens. Die erzählen mir auch nicht was sie sind und können 7nd wieviel sie haben :mecker

Samstag, 26. Mai 2018, 22:21

von: Reiner Rhein (nicht registriert)

Wer sind nun die schlimmsten ? Die Links- oder die Rechtsrheinischen Anlieger ? Gibt es da überhaupt einen Unterschied ? Oder sind die Holländer die schlimmsten ?

Freitag, 25. Mai 2018, 06:47

von: Alpha (nicht registriert)

RE: Seid ihr noch ganz dicht?

Habe mir mal ein paar solche Threads durchgelesen, was geht denn bei euch ab?

Ossis hassen Schwaben, Schwaben hassen Rheinländer, die anderen hassen Saarländer usw...

Teile und herrsche - klappt ja hier hervorragend. Kein Wunder läßt sich der Deutsche alles gefallen, wenn er doch damit beschäftigt ist, andere Regionen seines Heimatlandes niederzumachen.

Das wußte schon Napoleon, daß sich die Deutschen lieber gegenseitig an die Gurgel gehen.
Deutsche hassen Deutsche. Deutsche hassen Ausländer. Deutsche sind eine Nation des blinden Hasses, die nicht verstehen, dass der Hass auf schlechten Verhaltensnormen und fehlenden sozialen Kompetenzen statt Regionen oder Herkunft beruht.

Und so säuft der Maulheld Michel lieber weiter statt auf Alkohol zu verzichten und z.B. lieber zu lernen wie man sich endlich die dreckigen Schuhe auszieht bevor man in private Behausungen stürmt.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:32

von: Brunhilda aus Lauscha (nicht registriert)

RE: Seid ihr noch ganz dicht?

Habe mir mal ein paar solche Threads durchgelesen, was geht denn bei euch ab?

Ossis hassen Schwaben, Schwaben hassen Rheinländer, die anderen hassen Saarländer usw...

Teile und herrsche - klappt ja hier hervorragend. Kein Wunder läßt sich der Deutsche alles gefallen, wenn er doch damit beschäftigt ist, andere Regionen seines Heimatlandes niederzumachen.

Das wußte schon Napoleon, daß sich die Deutschen lieber gegenseitig an die Gurgel gehen.

Napoleon ist mir lieber als diese zähen Bismarck-Heringe und der Kanzler mit gleichen Namen der durch seine Kriegslust beinahe das heilige Vaterland gefährdet hätte !