Beiträge von Mann mit Anstand

    @Kylo Ren
    Das Problem nennt sich "Lookism". Die Diskriminierung des Aussehens. Ist in Deutschland weit verbreitet aber nicht derartig anerkannt wie z.B. in den USA oder Südkorea.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lookism



    @JOOLA!
    "Seht her, ich bin zu dumm Anworten auf Zitate von älteren Beiträgen zuzuordnen. Stattdessen zähle ich lieber Wörter nach und schreibe dann eine fiktive Zahl hin. Dann benutze ich beleidigende Adjektive obwohl sie bzgl. des Inhalts nicht mal Sinn ergeben. :wacko: "


    So lese ich dein Gebrabbel.


    So siehts aus! Diese Personen sollten sich nicht auf Regionen sondern auf Verhaltensweise jedes einzelnen Menschen beziehen.
    Die Steigerung der Dummheit eines Rassisten/Neonazis ist eben der Lokalpatriot. ;)


    Wahrscheinlich sind hier aber auch einfach zu viele Kinder und Trolle unterwegs. :D

    Nicht das Land selbst, sondern die (überwiegende Mehrzahl) der Leute hier sind scheiße!


    Vom primitiven Kartoffelbauer über den kakibraunen Gashahn-Betätiger über die größten Klugscheißer, Wichtigtuer und geldgeilen Säcke bis hin zum linksversifften Hirnweichkäse der alles widerkäut und sich auch heute noch von jeder ach so diffusen Ideologie einnahmen lässt - dieses Land hat im Verlauf seiner letzten Generationen schon einen wahrlich tollen Werdegang erlebt..!


    Ein Land, dass ein solches Volk zu eigen hat, braucht keine Naturkatastrophen mehr..!


    Amen.
    Wollte gerade etwas zum Thema schreiben aber deine Aussage trifft es auf den Punkt.


    Würden wenigstens Leute wie "Ganz normaler Arbeiter" sich ansatzweise vernünftig ausdrücken können und mehr denken als sich von Emotionen leiten lassen, könnte man evtl. in Betracht ziehen mit solchen Menschen zu diskutieren. Da aber mehr Kraftausdrücke und aus dem Nichts herbeigezogene Beleidigungen einen wesentlich größeren Anteil ausmachen als die Argumente, wirkt es einfach nur lächerlich.


    Es fehlt diesen Menschen wohl an Bildung und die nötige Zeit um Erfahrung außerhalb ihres Alltags zu sammeln. Ihre Freizeit nutzen die ja leider nur zu Unterhaltung. "Oberhaltung" wäre mal interessant. ;)
    Solange der 0815-Arbeiter seiner kleinen fachlichen Stammtisch-Welt nachgeht, Bier säuft, Fussball guckt und Abends endlich RTL schauen kann, ist alles außerhalb seines geschlossenes Habitats absurder Unfug.


    Platons Höhlengleichnis sozusagen.

    Man muss sich hier nur allein im Forum umgucken wie sich die Menschen wegen Kleinigkeiten, verschiedenen Lebensstilen und Missverständnissen gegenseitig zerfleischen. Vernunft adé.


    Zitat


    Über Inhalte wird nicht mehr diskutiert, sondern nur über desen Aussprache und Rechtschreibung.


    Das wird hier schon lange praktiziert. :D



    ________________________________________________________________________
    Frei von Gesellschaftszwang

    Umgang mit Narzissten



    Viele Grüße.

    Was für einen Haufen Mist redest Du da als Antwort auf BTN? Darf ich mal fragen, ob ihr dafür bezahlt werdet? Immer wieder das gleiche Vokabular.
    Mein Gott, welche Basis wurde im Netz gelegt für so etwas und das von einem über 50!!! jährigen neuerdings.
    Ein großer Haufen Mist ist das Ganze.
    Also unter "das Netz sauber zu halten" verstehe ich etwas ganz was anderes. Seit diesem Jahr kenne ich das Wort Fremdschämen wieder.


    Mit Milieus möchte sich mit Sicherheit niemand "auskennen".



    - Selbes Vokabular wie BTN samt mehrfacher Ausrufezeichen.
    - Gepostet um 4Uhr Nachts, wie BTN.
    - Versteht keines der genannten Aussagen und redet am Thema vorbei.
    - Kennt den Begriff Soziale Milieus nicht.
    Troll detected.


    @カイゼン
    Geh doch nicht so stark darauf ein. Die Trolle wollen doch, dass man sich mit ihnen auseinandersetzt und dann ärgert. ;)
    Und so schlimm sind alle naiven Jugendlichen nun auch nicht.


    Schönen Tag euch noch.

    Ihr seid gegen Flüchtlinge, also ihr Deutschen, seid rassistisch und verlangt Empathie! Leute die nicht rechts sind (wie z.B haha) werden gemobbt! Ihr habt süsse Probleme!! "Ich werde nie berühmt werden"!!"Keiner interessiert sich für mich" ! Ihr deutschen Kartoffeln!


    Aber die Verallgemeinerung "Ihr deutschen Kartoffeln!" ist doch genau so empathielos, pauschalisiert und rassistisch. Es gibt auch genug Deutsche die nicht oberflächlichen, kollektiven und sinnfreien Zielen nachjagen. Hass schürt noch mehr Hass. Veränderung fängt bei sich selbst an. :thumbup:


    Einen wunderschönen Tag euch allen noch. :)

    Wieso soll ich mich um andere kümmern? Na gut für einen guten Kumpel schon! Aber wieso soll ich mich um andere kümmern! Bin ich die Mutter Theresa? Nein bin ich nicht! Deutsche sind eh zu verwöhnt! "Heul, heul, heul keiner interessiert dich für mich!" Solangsam nervt mich die deutsche Gesellschaft und ich bin froh in Wien zu leben! Euch sollte man in die russiche Armee schicken! Sorry das ich so bin aber es nervt langsam, die Jugend von heute! Wir verprügeln unsere Frauen und Kinder zu wenig! Ich mag zwar wie ein Psychopath klingen, aber es ist mir egal! Die meisten dieser Website sind eh wertlose Untermenschen (außer redrum und Kay und ein paar andere!)


    Gedankengut und Ideologie kann nicht einfach so geändert werden!


    Hey Dog, mal etwas weg vom eigentlichen Thema: Wie ist eigentlich das Leben in Wien deiner Meinung nach? Lohnt es sich umzuziehen? Sind dort die Menschen besser erzogen? Da ich eigentlich Osteuropäer bin, würde mich der Unterschied zu einen Piefke aus deiner Sicht interessieren.

    In meiner Jahrgangsstufe (8) im Gymnasium laufen nur verfickte Schlampen rum die auch im Winter Bauchfreie Tops tragen . Schmeissen sich 40 kg schminke in ihre Hackfresse ,kaufen hässliche Markenklamotten und fühlen sich so toll . Dann bilden sie Gruppen und schreiben immer Im Internet unter ihren Bildern sowas wie " bby du bist so ung schööön " oder "lysm bist mein stern " oder " naw lieb euch " . Die können sich alle ins Knie ficken . Tragen nur schwarze bitchy Klamotten in die Schule und stopfen ihre Hefte in ihre "geile " Handtäschen von Michael kors . Ihr Charakter ist noch schlimmer als ihr Äusseres ' man versucht nett zu denen zu sein , lässt sie zb abschreiben oder macht Komplimente und trotzd lästern diese hässlichdn Mistgeburten über dich . Die meisten von denen haben dann noch mit 13-14 schon 5 Ex-Freunde gehabt und tun dann auf ganz wichtig . Diese beschissenen Streberinnen in meiner Klasse die auch Bitches sind , melden sich die ganze Zeit und nicht weil sie gut in der Schule sein wollen , sondern weil sie etwas zum angeben brauchen . Wenn du ne bessere Note als sie hast fangen sie gleich an zu schmollen und freuen sich nicht für dich , obwohl du dichfür sie freust auch wenn sie bessere Noten haben . Dann gibt es noch solche , die mit ihren "tollen" Eltern angeben die Ärzte oder Architekten sind !? Das ist so krank ich hasse fast alle in meiner Klasse besonders die MichaelKors-Starbucks-PushupBh - Schlampen


    Ich habe vor zwei Jahren in einen großen Unternehmen mit Finanz- und Medienfuzzis gearbeitet. Dort sind solche Menschen auch nicht erwachsener geworden. Da wird gelästert, Mario Barth als witzig empfunden, mit Arroganz und Arschlochverhalten geprotzt, und tragen 5kg Schminke auf (sogar die Männer). Das einzige was sie außerhalb ihrer Arbeit wissen ist meistens nur oberflächlicher Smalltalk über Fussball, Serien, Klatsch und Tratsch und wer am Wochenende wie breit und am besten rumgehurt hat.


    Ich bin mir nicht sicher ob solche Primaten überhaupt noch als Menschen bezeichnen kann. Maschinen würden effektiver sein und weniger der Gesellschaft schaden, wenn sie nur für die "Arbeit" leben. Das kommt halt davon wenn man in unserer Kultur Toleranz mit Ignoranz verwechselt. Mann will ja jeden seine Freiheit lassen und die Degenerierung der Gesellschaft und Verblödung lässt man einfach freien Lauf.


    Früher hat die Natur und die direkte Vernunft dafür gesorgt, dass Menschen die für eine Gesellschaft schädlich sind verstoßen oder beseitigt wurden. Natürliche Selektion. So fördet man die menschliche Weiterentwicklung und es kommt nicht zu Überbevölkerung. Ein natürliches Ökosystem der Natur. Heute zwingt der Staat mit jeden geistenskranken Arschloch "sich einig" zu sein. Und jeder der nicht konform mit der Gleichgültigkeit der globalen Irrenanstalt ist, wird als intolerant tituliert. Als ob es in dem Zusammenhang etwas Schlimmes wäre. Jeder soll die gleiche oberflächliche Weltanschauung haben bis wir ein einziger Einheitsbrei sind. Einfach nur lächerlich. :wand


    „Ich bin [mir] nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“ - Albert Einstein :whistling:


    Würde dir aus Erfahrung raten ein anständiges Mädchen zu suchen, die etwas ruhiger und gebildeter ist. Vielleicht auch wenig oder kaum "feiert". Auch wenn sie nicht so "schön" wie ein 0815-Instagram-Flittchen aussehen mag. Die 5kg Schminke kann man immer noch nachträglich auftragen. Und wenn sie etwas pummelig ist, kann ausgiebig Sport betrieben werden. ;)

    Der Titel sagts schon...man ey ich hasse , dass ich Urlaub will, aber schon weiß, dass es 100%-ig keinen passenden Termin gibt und dann die Preise soo teuer sind, dass ich mir 5 mal überdenken muss, ob ich nun doch Urlaub mache oder einfach mit der bahn zur nächsten stadt nen kurztrip mache zum shoppen einfach...oder mir das Geld für ne Kamera oder so lege... :wand


    Da erscheints doch, dass ich einfach vom Urlaub träume im Bett...die Vorstellung machts auch ein wenig...wie Geschlechtsverkehr mit der Hand...;(


    1. Option: Geld

    Würde eine höhere Ausbildung oder ein Studium anstreben um später besser zu verdienen und ggf. dann nicht auf das Geld zu achten. Unabhängig ob nun angestellt, selbstständig oder nur beiteiligt.


    2. Option: Zeit
    Würde arbeitslos werden, ALG I kassieren und selber mit flexibler Schwarzarbeit für den Urlaub gelegentlich ansparen. So könnte man ein ganzes Jahr rumreisen, mann müsste nur auf die Termine vom Amt achten und vor ALG II eine neue Stelle finden.


    3. Option: Unabhängigkeit
    Würde meinen festen Wohnsitz aufgeben um als Blogger o.ä. nach dem "Work and Travel" oder "Backpacker "Prinzip mein Dasein fristen. Hier ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=BWK84AFs2N8


    Viel Erfolg. :thumbup:

    So viel wahre Worte! Gut auf den Punkt gebracht! :thumbsup: :thumbup:



    Ich bin kein Amerikaner!

    Aber ein Psychopath oder wie? :ocker ;)

    Zitat

    Der neue Kulturimpuls kommt aus dem ehemals fruchtbaren "Halbmond",
    fruchtbar sind aber leider nur Ihre Bewohner. Bald wird das verrostete
    Deutsche Land von der braunen Masse übernommen, übel nehmen kann man es
    Ihnen eigentlich nicht !

    Das ist hier eigentlich weniger das Thema. Zumal diese asoziale "Kanaken-Pseudo-Gangster"-Kultur eher der deutschen Parallelgesellschaft und der schlechten Integration zu verschulden sind. Solche Leute will man auch in deren eigenen Heimatländern nicht haben. Die haben z.B. nichts mit anständigen Türken in der Türkei zu tun. Ich war länger in Alanya und dort sind die Menschen im Durchschnitt wesentlich zivilisierter, höflicher und freundlicher. Diese typisch deutsche Kanaken-Schiene kennen die dort kaum. Genau so ist es mit den anderen Migranten.


    Wenn man sich auf meinen ersten Beitrag konzentriert wird außerdem klar, dass von germanischen
    Untermenschen und deren Kultur und Verhalten die Rede ist. Geistig vollkommen degenerierte und arrogante deutsche Barbaren. Das kommt davon, dass Deutschland immer mehr sich von Anstand, Erziehung, Werten und einer eigenen Kultur distanziert hat. Statt sich an das 19. Jahrhundert zu erinnern wurde lieber die NS-Zeit kompensiert und beschlossen alles über den Haufen zu werfen und krampfhaft den amerikanern nachzueifern. Hier wird jeder verblödeter und menschenverachtender Medienkonsum toleriert. Ist ja schön wenn wir in einer freien Gesellschaft leben. Aber scheinbar wissen die meisten nichts sinnvolles mit ihr anzufangen. Und hier wird des öfteren Feiheit mit blanker Ignoranz verwechselt.


    Wenn man jene Rassenlehre wieder einführen will, dann auch diesmal richtig!
    Ob man ein anständiger Mensch oder Untermensch ist, hängt nicht von der ethnischen Herkunft, Geschlecht, Körpergröße, Gewicht oder anderen oberflächlen Erscheinungen ab. Sondern von Intellekt, sozialer Intelligenz und Empathie. Es gibt gute und schlechte Menschen in verschiedenen sozialen Schichten, Ländern und Religionen. Aber ein asoziales Arschloch ist immer ein asoziales Arschloch. Derartig Menschen zu unterscheiden ist schwierig und braucht mehr als eine Sekunde drauf starren und darum machen sich alle denkfaulen und ignoranten Menschen es einfach und bewerten nach Äußerlichkeiten.

    Lyrik ist der größte scheiß diese ganzen dichter haben auch nichts besseres zu tun als sinnloses zeug niederzuschreiben und sich als Künstler anzusehen

    Erzähl uns mehr davon ... :whistling:
    Du hörst wahrscheinlich auch hauptsächlich rein instrumentale Musik?

    Köln. Eine Stadt voller degenerierter bekloppter Volltrottel. Der Rheinländer ist dank Asitoaster meist brauner als sein südländischer Mitbürger und fühlt sich mit seiner künstlich grinsenden und verlogenen Fresse dabei noch wunderschön. Arroganz, Hinterlist, Verlogenheit gehören zum Standardrepertoire des Jecken. Nur Geld, Egoismus und Selbstdarstellung zählt. Die viel gelobte "Toleranz und Weltoffenheit" ist in Wirklichkeit Respektlosigkeit, Oberflächlichkeit und Ignoranz alá "Mir doch scheißegal, du Otto!". Viele sind dort so extrovertiert, dass man von jeder Seite angepöbelt wird, obwohl man von solch einer fremden Person nichts wissen will.


    Dabei rede ich nicht mal von der verkackten Architektur (der Dom ist toll), den Dialekt, den mittlerweile unnötigen Karneval, den grenzdebilen Patriotismus, Kölner Lichter, den braunen stinkenden Rhein oder die verbauten Straßen. Es sind einfach viele Menschen die diese Stadt unerträglich machen. Diese Primaten werden schon von Kindesbeinen auf zur einen "Jeder gegen Jeden"-Mentalität getrimmt sowie zur Party-Asi-Krawall-Gesinnung ohne Ende und sie sind sogar Stolz solche Untermenschen zu sein.


    Die Frauen sind wohl das schlimmste was es an Frauen in Deutschland gibt. Die benehmen sich maskuliner als ein asozialer Fussball-Ultra und sind dabei mindestens genau so laut, versoffen, verqualmt und ekelhaft. Mit ihrer 5kg Make-Up Beschichtung versuchen sie krampfhaft mit ihren metrosexuellen männlichen Goofys mitzuhalten. Was sehr schwer fällt aufgrund von degenerierten Pferdefressen und verkorkster Genetik. Dank des Frauenmangels in Deutschland und des Feminazistums in diesem Land wird dieses Verhalten sogar als selbstverständlich angesehen. :wuerg


    Sich über andere lustig machen, beleidigen, mobben und psychisch vollkommen nieder machen versteht man dort als Humor. Der "verblödete Kölner" wurde schon gut von Martin Klempnow alias Dennis aus Hürth und Tom Gerhardt aka Tommie Krause parodiert. Die Tussis und Machos in dieser Stadt sind meistens sogar schlimmer: "Was du Bastard, isch ficke deine Mutter, du Hurensohn!" - "Guck was für Klamotten der hat, isch schwöre, voll der Otto alta!" - "Hahaha, da ist ein Behinderter, guck mal, hahaha, ich schwöre!" -"Wie der aussieht, geht jaaa gar nisch!"


    Das Köln die zweit höchste Kriminalitätsrate in Deutschland hat und als vollkommen korrupt gilt, kann ich mittlerweile gut nachvollziehen, weil man dort einfach in dieser großen Klapse durchdreht und mit der nächst besten Axt Amok läuft. :cursing: :shot


    Mehr Hass als in diesen Beitrag hat wahrscheinlich jeder zweite Kölner, wenn man in die abgehoben narzisstischen Plastikfressen der flanierenden Medien- und Finanzelite an der Rheinpromenade sieht. Alle wollen mit größt möglichen Arschloch-Verhalten berühmt und anerkannt werden. RTL, WDR, VOX, 1Live und vor allem viele YouTube-Trottel fühlen sich daheim. Alle wollen sie unnötige Superstars werden.


    Wenn man dank einer neuen beruflichen Position verpflichtet ist in der Innenstadt auszuharren, muss man sich mit den Mitmenschen wohl herumschlagen. Zum Glück bin ich wieder von dieser Landfläche der germanischen Untermenschen raus. Und natürlich kann man eine Millionstadt nicht so stark pauschalisieren, dort gibt es auch nette Menschen aber dies ist nunmal eine Hass-Seite und ich lass meinen Zorn über die Neo-Kölner und meine Erfahrung mit dem Idiotismus dieser Dorf-Stadt raus.


    Und im Durchschnitt muss ich leider aufgrund eigener Erfahrungen sagen, dass ich bei Leuten im Ausland die ich kennenlernen durfte (Japan|Tokio, Kanada|Ottawa, Thailand|Ko Saumi, Türkei|Alanya und Russland|Sibirien) wesentliche freundliche und umgänglichere Menschen erlebt habe. Dort ist jeweils eine vollkommen andere Mentalität, als ob man verschiedene Planeten bereisen würde. Bei keinen erlebe ich aber solch flächendeckende faschoide Arroganz und Überheblichkeit gepaart mit menschenverachtenden Verhalten, obwohl es in anderen Ländern auch schlechte Menschen und Probleme gibt.
    Hier bleibt es aber wohl das alte Barbaren-Land wie es mal war. :cursing: :sauer


    Ps.
    Den Begriff "Untermensch" benutz ich unabhängig von der deutschen NS-Zeit. Bei meiner Interpretation ist ein Untermensch ein un(ter)menschliches Wesen das weder Empathie, Intellekt noch soziale Intelligenz beherrscht. Selbst Raubtiere verursachen weit aus weniger Schaden als solch nutzloser Abschaum. Ich klassifiziere also Menschen nach geistiger Auslegung, bösartig oder gut gesinnt und nicht nach ethnischer Herkunft, Religion, Sexualität oder anderen verschiedenen (friedlichen) Weltanschauungen. Für mich die einzig legitime "Rassenlehre" wenn man so will. ;)



    Aber vielleicht haben die auch alle einfache eine geistige Behinderung, die noch nicht anerkannt ist. Schade um diese Zivilisation.

    Puh, was soll man dazu sagen.


    Wenigstens ist es im Land der großen versoffenen Barbaren nicht so schlimm für dich. In höflicheren Ländern mit älterer Kultur würde ich an deiner Stelle mich nicht sehen lassen. In ganz Asien z.B.


    Du solltest nicht deinen Vorgesetzen nach der Körpergröße beurteilen, sondern nach den Eigenschaften die dich eben anwidern: Er ist einfach ein Arschloch der Ärsche leckt. Als nächstes bewertest du Menschen nach Frisur oder Augenfarbe. Sinnbild für die Unendlichkeit der menschlichen Dummheit.


    Wieso sind in dieser Nation alle zu blöd zum kategoresieren? Wenn ein kleiner Mann ein Arschloch ist, dann liegt es nicht daran das er klein ist, sondern ein Arschloch ist! Wenn ein Ausländer gewaltätig und dumm ist, dann liegt es nicht daran, dass er ein Ausländer ist, sondern er ist einfach ein gewaltätiger und dummer Volltrottel!


    Führt endlich die einzig wahre Ideologie "Rassenlehre" ein: Dumme sadistische egomane Arschlöcher, egal welcher ethnischer Herkunft, Religion, Körpergröße oder Sexualität gehören verbannt von diesen Planeten.


    So und jetzt macht was aus euren Europa/Deutschland. Es ist schon genug degeneriert.