Beiträge von Neon

    Solche Kinder wohnen hier auch in der Gegend. Besonders traurig, wenn ich dran denke, dass ich früher tatsächlich ein ruhigeres (kein total ruhiges, aber ruhigeres) Kind war, das eben nicht die Fensterscheiben des Nachbarn auf entsprechender Frequenz fast zerstört. Eine gigantische, schalldichte Käseglocke über manchen Grundstücken... das wäre schön...

    Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich etwas über meine Hochschule loswerden möchte.
    Versteht mich nicht falsch, ohne die Möglichkeit, Fachabiturienten und Ausbildungsabsolventen weiter auszubilden, wäre das Berufsleben für Universitätsstudenten ziemlich konkurrenzlos, und so haben wir Möglichkeiten ohne Ende, ewig weit aufzusteigen. Aber warum in drei Teufels Namen muss die Umsetzung des Vorlesungsplans so unfassbar grausam sein? Unter mehreren 14-tägigen Vorlesungen findet keine einzige im eigentlichen 14 Tage-Rhythmus statt, weil sich unsere werten Professoren so denken, ein anderer Rhythmus wäre doch viel besser! Dann schmeißt man eben die Reihenfolge um, macht 100 Aussagen dazu und am Ende steht man sowieso 15 Minuten vor der Vorlesung vor dem Schwarzen Brett, um da zu lesen, dass der Mist wieder nicht statt findet! :wand
    Ich frage mich, was die denken würden, wenn SIE damit klar kommen müssten. Ich warte immer noch auf den glorreichen Tag, an dem die entsprechenden Herren morgens zur Hochschule fahren und vor verschlossener Tür stehen, an der nur ein Zettel hängt mit der Aufschrift:
    "Werte Kollegen, als Direktor der Hochschule möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich den Studenten heute frei gegeben habe und Sie umsonst hierher gefahren sind, weil KEINER BOCK HAT AUFZUSCHLIESSEN!"


    Ich hol mir jetzt nen Kaffee zur Beruhigung, damit sich der Leichenstapel hinter mir nicht vergrößert. Und nein, ich bin kein Morgenmensch. Wie kommt ihr darauf?


    ~Aushilfssatiriker Neon