Beiträge von Heinz

    Wenn "Futurum" zum Beispiel glaubt, dass die Shitphone-Hasser "böse Technik, böses Internet" verteufeln, dann täuscht er sich gewaltig. Ich zum Beispiel habe seit Jahren Internet zu Hause, hatte es schon bei der Arbeit, und nutze es auch intensiv; es ist wirklich eine Bereicherung. Und wenn er schreibt, dass keiner gezwungen sei, sich ein S...phone zuzulegen, dann hat er zwar recht, aber man muss nur vor die Haustür gehen, mit der U-Bahn oder mit dem Bus fahren und ein paar Seitenblicke zu allen "Nachbarn" riskieren: Dem brauche ich nichts hinzufügen. Futurum und "der alte Jenkins" mit seinem Kommentar gehören sicher auch zu diesen "Nachbarn" und Fahrgästen: pausenloses "What`s App", hirnrissige Videos, Facebook usw. usw.: vollkommene Sucht !!! Der tagtägliche und ununterbrochene Massenanblick sind schon eine Beleidigung für Geist und Auge; und es ist tatsächlich so, dass fast jeder reinhackt und nahezu pausenlos damit beschäftigt ist (alle jungen Leute sowieso; ist da noch was zu retten?) und dass doch das alles für jeden Einzelnen fast immer ohne Hirn und weiteren Sinn ist; im Grunde nur Massenhysterie und gegenseitige Ansteckung. Man will ja so wichtig sein wie alle anderen(!!!!! :wand
    Ich habe auch ein S...phone, obwohl ich es kaum brauche, wahrscheinlich werde ich es wieder abschaffen. Und immer wieder muss ich sagen: arme Welt ! Schlimmer geht es sowieso nicht mehr !!!

    Hallo Handy-Hasser, Du sprichst mir wieder aus dem Herzen. Allein der allgegenwärtige massenhafte Anblick der Shitphone-Deppen mit ihren Scheißgeräten ist schon eine Beleidigung für Augen, Gefühl und Anstand. Ja, ich habe mir seit Mitte Oktober 2016 ebenfalls ein Shit(Piss)Phone zugelegt in dem Irrglauben, dass mein Hass schwindet, aber es hat sich an meiner Wut nichts geändert; im Gegenteil. Ich benutze das Gerät auch nur sehr begrenzt und meistens eher widerwillig. Schlimm bei mir ist, dass ich auch jüngere Leute nicht mehr leiden kann, weil sie ständig die ShitPhones in den Fingern halten. Ich glaube auch dauernd, dass sie die Scheißgeräte nur deshalb ständig wie heilige Monstranzen vor sich hertragen, weil sie sich da alle sehr, sehr wichtig vorkommen. Ohne Scheißphone ist man anscheinend nichts mehr. Und die Altensind genauso bescheuert und armselig. Arme Welt; in jeder Stadt und jedem Land das Gleiche; man will schon nirgends mehr hinreisen; zum Kotzen !!!!! :mecker :mecker :shot :ansage :klo

    ...egal, wo man hinschaut: Bis in alle Ewigkeit nur noch Smartphone-Geglotze und -reingehacke tagein, tagaus... Man möchte ihnen die widerlichen Shitphones aus der Hand schlagen und sie ihnen mit wachsender Begeisterung in die Fresse und um die Ohren hauen... :wand :wand :wand :wand :ansage :ansage :ansage :ansage :wand :wand :wand :wand :wand

    Ich hasse diese widerlichen Smartphones und ihre Idioten, die mich


    ÜBERALL, ja ÜBERALL einkreisen, umzingeln, deshalb will ich schon gar


    nirgends mehr unterwegs sein, ich will weder in öffentlichen


    Verkehrsmitteln noch in der Stadt unterwegs sein, will keine Lokale mehr


    besuchen und auch nicht mehr verreisen. Bin schon unterwegs dauernd am


    Rumkeifen mit Hassblicken. Jeder ist nur noch am Reinglotzen und am


    Hantieren an diesem neuen unverzichtbaren Körperteil. Um meinen


    abgrundtiefen Hass auf diese Scheißgeräte in den Griff zu kriegen, habe


    ich jetzt perverserweise für mich selbst ein SHITphone bestellt, aber


    ich glaube, dass mein Hass dadurch nicht schwinden wird. Ich gehe


    täglich zum Schwimmen, da haben sie wenigstens im Schwimmbecken bis


    jetzt(!!) keine SHITphones mit im Wasser, aber auch das wird sich


    ändern. Wenn ich beim Schwimmen gutaussehende Leute um mich rum sehe,


    muss ich augenblicklich sofort daran denken, dass sie alle SHITphones


    benützen, dann fällt bei mir augenblicklich alles wieder zusammen.