Ich hasse Religion

  • Diejenigen die an nichts glauben können tun mir wirklich leid. Wahrscheinlich seit Ihr noch nie mit den schwierigen Dingen des Lebens konfrontiert gewesen. Schließlich gibt es viele Menschen denen es aus den verschiedensten Gründen
    sehr schlecht geht und die sich an nichts außer Ihrem Glauben an ein Leben nach dem Tod klammern können.
    Auch das Argument das Religion und/oder Kirche grundsätzlich etwas schlechtes sind, dass erfunden wurde um die
    Massen zu kontrollieren lasse ich nicht gelten, schließlich hat die Geschichte gezeigt, dass Marx und Engels auch nicht so das wahre waren! Bleiben wir mal beim Christentum, die Philosophie der Liebe und
    des Friedens ist ja wohl erstmal etwas sehr positives, leider halten sich nicht genug Menschen daran, vor allem oft diejenigen die sich selbst Christen nennen. Würde sich jeder an die Gebote halten die vor tausenden von Jahren festgehalten wurden gäbe es keine Gewalt auf der Welt, ich denke das leuchtet hier jedem ein.
    Ich selbst bin kein Katholik, dass die katholische
    Kirche in Ihrer Geschichte auf schlimmen Irrwegen unterwegs war, würde heutzutage wohl noch nicht einmal der
    Papst bestreiten. Was ist jedoch mit den Millionen Gläubigen die Ihr Leben dazu einsetzen z.B. Kranken zu helfen weil Sie das Prinzip der vom Christentum beigebrachten Nächstenliebe einfach verstanden haben und weitergeben wollten? Alles hirnlose Idioten die manipuliert wurden und nicht bis drei zählen können? Wohl eher nicht.


    Und nun das mit der Wissenschaft: Ich denke man wird niemals eindeutige Beweise für oder gegen die Existenz Gottes erbringen können. Bei allem was Wissenschaftler über die Entstehung des Universums und des Lebens herausgefunden haben wird man die wohl vor allem die Frage des Sinnes des Ganzen niemals beantworten vor allem nicht vom Standpunkt der Naturwissenschaften. Es gibt zwar einen Ansatz der Quantenphysik die eine Theorie postuliert nachdem das Universum aus einer zufälligen Energiefluktuation resultierte und man somit für die Entstehung des Universums nicht zwingend ein höheres Wesen bräuchte. Jedoch heißt "nicht zwingend notwendig" im Umkehrschluß ja auch, dass selbst die Naturwissenschaften Gott nicht einfach so wegbeweisen können. Ich finde das Universum und seine physikalischen Abläufe im allgemeinen und das Leben auf der Erde im speziellen sind viel zu wunderschön und perfekt gestaltet, als das nicht eine Allmacht die wir Gott nennen dahinter stecken würde. Da selbst ein Mensch mit einer relativ kurzen Lebensspanne x-fach in der Natur beobachten kann, dass das sich Leben in einem ewigwärenden Kreislauf abspielt,
    selbst das ganze Universum irgendwann endet um dann wahrscheinlich wieder von vorne zu beginnen, glaube ich einfach daran, dass auch meine Existenz nicht mit dem Absterben meines Körpers endet, sondern lediglich in etwas anderes transformiert wird. Das kann man alles nicht beweisen oder sicher wissen, deshalb heisst es ja auch Glaube.
    Und wenn man daran glauben kann ist das etwas sehr schönes und auch beruhigendes.
    Ob ich deshalb keine Angst vorm Tod habe ? Ja und nein, wohl eher vorm Leid des Sterbens, davor schmerzen zu haben vorm altern und vor der Trauer gehen zu müssen. Gehen müssen wir so oder so. Nur glaube ich daran, dass ich dann eben woanders hingehe. Manche glauben dann einfach, dass sie einfach Weg sind. Irgendwann werden wir es herausfinden, dann reden wir nochmal drüber, auf der anderen Seite ohne Internet.


    Bis dahin:
    Das Leben in vollen Zügen genießen ohne anderen zu schaden und weniger
    Stinkefinger-Smileys im Internet bitte.


    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr an alle















  • Religion ist scheiße! Und ich hasse solche Eltern, die versuchen ihren Kindern mit ihren religiösem Fanatismus anstecken!! Ich hasse alle Fundamentalisten, die zu dunm sind der Wahrheit ins Auge zu sehen! Ich hasse alle Moslems! MOHAMMED WAR MIT EINEM 9 JÄHRIGEN MÄDCHEN VERHEIRATET!!!!!! Und jetzt muss ich mir das Gelaber der Fundamentalisten anhören!

  • @ JAHKingdom

    Diejenigen die an nichts glauben können tun mir wirklich leid. Wahrscheinlich seit Ihr noch nie mit den schwierigen Dingen des Lebens konfrontiert gewesen. Schließlich gibt es viele Menschen denen es aus den verschiedensten Gründen
    sehr schlecht geht und die sich an nichts außer Ihrem Glauben an ein Leben nach dem Tod klammern können.

    Klar ich glaub doch an was.
    Weißte was das ist.
    an MICH ..... :auslach schonmal damit versucht.... könnte helfen und da brauch keine höhere Macht an die ich glauben muß. Gottesdienst (zum Bsp.).... was soll der Scheiß.... ich diene niemanden nie nie niemanden....


    Zitat

    Bleiben wir mal beim Christentum, die Philosophie der Liebe und


    des Friedens ist ja wohl erstmal etwas sehr positives,

    Guter Witz.
    Klar deswegen gibts ja auch bei Eurer Sekte die Kreuzzüge (heute nennt man den Dreck "Jesus Camps") - wo auch immer wieder gerne Kinder benutzt werden und bei den Moselms den Djihad. Also komm mir nicht das Christentum die Philosophie der Liebe und des Friedens sei. Das ist Blödsinn.


    Zitat

    Würde sich jeder an die Gebote halten die vor tausenden von Jahren
    festgehalten wurden gäbe es keine Gewalt auf der Welt, ich denke das
    leuchtet hier jedem ein.

    Nein das leuchtet mir nicht ein, da der Mensch von Natur aus Dreck ist, hält der sich an Gebote, oder was?! Das ist naiv! 100% gibt es nicht. Jeder = 100%. So das erstens und zweitens, ist der Mensch ein Raubtier und scheißt auf Gebote und das sehen die meisten Menschen so - sogar sogenannte Christen wie Du ganz richtig geschrieben hast. Das isn Witz das es keine Gewalt geben würde, wenn jeder sich an die Gebote halten würde, da das absolut unrealistisch ist. Bissel zu würde in nem Satz oder würdest Du das nicht auch sagen?


    Zitat

    Was ist jedoch mit den Millionen Gläubigen die Ihr Leben dazu einsetzen
    z.B. Kranken zu helfen weil Sie das Prinzip der vom Christentum
    beigebrachten Nächstenliebe einfach verstanden haben und weitergeben
    wollten? Alles hirnlose Idioten die manipuliert wurden und nicht bis
    drei zählen können? Wohl eher nicht.

    Schlimm genug, dass man einen kirchlichen Hintergrund brauch um zu helfen. Ist der Mensch einfach zu dumm, das aus freien Stücken zu tun, weil er es gern tut, ohne dabei zu missionieren - denn das steckt hinter dieser Art von Nächstenliebe. Da macht n Kirchentyp was für Obdachlose, oh der muss geil sein - also was is das für n Kirche / was ist das für n Gedanke der hinter der Aktion steht und schon hat man wieder wenn man Glück hat paar Schafe mehr in der Herde.


    Also frage immer nach den Motiven der Nächstenliebe, denn wenn da nix potenzielles rausspringt, gibts bei den Menschen keine Nächstenliebe. Doch was festzuhalten bleibt ist, dass es wichtig ist, dass sich Gläubige dafür einsetzen, schlimm genug das es fast nur noch so läuft (wozu auch die Hintergedanken gehören - denn Menschen machen schon mal gar nix umsonst - egal was sie sagen - sie lügen). Denn wenn Menschen nicht lügen würden, gäbe es mehr Aktion der Nächstenliebe ohne christlichen Gedanken.


    Und nun das mit der Wissenschaft - die Kirche hat die Jahrhunderte lang bekämpft, auf dreckigste Art und Weise.


    Wie gesagt: Und sie dreht sich doch!
    Der Legende nach (ist aber historisch unwahrscheinlich) soll Galilei diesen Satz beim Verlassen des Inquisitionsgerichts gemurmelt haben, nachdem er dem kopernikanischen Weltbild öffentlich abschwören musste. Eventuell könnte Giordano Bruno diesen Satz auf dem Scheiterhaufen gesprochen haben.


    Wissen ist Macht
    dagegen hat die Kirche nur einen Gedanke: Zusammen im Wahn des Glaubens angepasst sein, ist eine Kraft
    und so werden sich Gläubige und Ungläubige, noch über Jahrhunderte die Fressen einschlagen.
    Na dann packen wir es mal zusammen an damit es auch richtig kracht. :D

  • Hallo,


    Ich kann dem ersten Poster hier nur beipflichten mit seiner Auflistung.
    Wobei ich finde das man hier differenzieren muss... Denn das Meiste von dem was er hier aufzählte sind meines Erachtens Begleiterscheinungen die die Religion so mit sich bringt. Dazu könnt ich jetzt zu fast jedem Punkt ne Menge Schreibarbeit verrichten. Bin allerdings gerade ein bisschen schreibfaul

  • Es gibt durchaus Leute die durch und mit Religion gutes bewirken können. Doch leider wird Religion von den meisten Menschen missbraucht. Ohne Religion wären wir besser drann. Ein Großteil der Kriege wäre vermutlich nie entstanden.


    Ich kann es immer nicht fassen, dass gebildete, intelligente Menschen an etwas glauben was sich jemand vor Jahrhunderten ausgedacht hat. Außerdem denkt jede Religion das sie die richtige ist. Wieso sollte gerade das Christentum mehr Wahrheit enthalten als der Buddhismus.


    Religion ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Das fängt schon damit an das der Papst Verhütung verteufelt und Priester keinen Sex haben dürfen. Was das zur Folge hat wurde ja vor ein paar Jahren in den Medien breitgetreten.

  • Jesus Christus ist am Kreuz gestorben, um mir meine Sünden zu vergeben. Was erlaubt der sich? Für meine Sünden will ich selber geradestehen, sonst kann ich ja nichts lernen aus meinen Fehlern. Ja, aber Jesus ist am Kreuz gestorben, weil er mich so sehr liebt! Sorry, aber das ist sein Privatproblem! Es ist leider nicht gegenseitig.
    Was Jesus' übergrosses Opfer, seinen Kreuzigungstod "für mich" betrifft - da zitiere ich einen Satz aus dem Film "Hair": "Wenn Du's für mich tust, dann lass' es, ich würd's für Dich nicht tun!"

  • Das Christen und Judentum brachten uns Feiertage und Wochende! Der Islam jefoch brachte und den 9/11 und die IS. Also weg mit dem Islam

    Also ich sage erstmals RELIGIONSFREIHEIT! Jeder Mensch kann entscheiden was es tut ,glaubt etc.
    Wenn du schon schreibst das Islam etwas mit der Isis hat..da bist du falsch!Die beschmutzen diesen Religion Sie Verkaufen Sich Als Moslem Nur! Überhaupt wenn man schon Isis mit Islam vermischt dann ist das selbe mit den illuminaten (geheimorden)Dank den Christen !dass mit satanismuss etc.Schau dir Mal dokus an über diesen thema.disney,Rihanna,one Direction. ..alles was auf der Erde mit Geld zu tun hat ist illuminati !Es gibt auch moslemische reiche die illuminatische Dinge tun wegen Geld. ABER es entstand bei den Christen !Wenn man schon sagt Moslems vergewaltigen Frauen. ..schau mal Europa an .Asien ist besser! (Mein meinung)achja C.a. sind 1 Mio. Frauen bei der USA beim Militär vergewaltigt wworden. Es gibt noch viele Fakten .Kopftuch bei Moslems Christen und Juden fix.
    Moslems nehmen ihre Religion ernst .Wenn du schon nicht an rlg glaubst ist es dein Problem. Buddhisten sikh hindus ...
    WIR SIND MENSCHEN!!!

    :schlaumeier

  • Es ist so Haruka! Wenn es dir in Europa nicht passt dan geh zurück in dein Heimatland! Wir werden dich nicht vermissen! Und natürlich sind die IS-Leute Muslime! Und das Muslime ihre Religion ernst nehmen ist wahr! Darum gibt es auch so viele islamische Terrorgruppen!

  • Hallo zusammen,


    ich hab mir jetzt eure Kommentare durchgelesen und muss feststellen, dass sich vor allen die Menschen die sich gegen Gott und das Christentum äußern, offensichtlich nicht wirklich mit dem Thema Christentum und wissenschaftlichen Beweisen für die Entstehung des Lebens beschäftigt haben.


    Ich gebe euch allen vollkommen Recht in dem Punkt, dass falsche Religion krank macht! ABER das Christentum, so wie es in der Bibel steht, hat damit überhaupt nichts zu tun!
    Ich rede nicht von dem armseligen Haufen von Menschen, die sich Sonntags in der Landeskirche treffen und sonst in ihrem Privatleben null mit Gott oder der Bibel zu schaffen haben, sondern von echten Christen.


    Menschen die Gott lieben, weil sie ihn "kennen gelernt haben" und nicht gezwungen oder von den Eltern dazu erzogen worden sind.
    Das allein ist schon ein falsches Verständnis vom Christentum.
    Ein Mensch der dazu gezwungen wird oder von den Eltern dazu erzogen wird, ist kein Christ, sondern ein Heuchler.


    Leider hat das sogenannte "Christentum" in der Landeskirche so ein ätzendes Bild von Religion in der Gesellschaft hervorgerufen und da verstehe ich, wie gesagt, euren Ärger vollkommen.


    Naja, warum schreib ich hier dazu was?


    Gott ist in der Bringsschuld: Er sagt "Wenn mich jemand von ganzem Herzen sucht, dann will ich mich von ihm finden lassen" Wer das will, kann das gerne machen und ich ermutige, auch aus eigener Erfahrung, sehr gerne dazu.


    Ich habe vieles in meinem Leben sehr bereut, aber noch nie, dass Gott mir "begegnet" ist ;)

  • Ja du hast recht! Diese vorgeschriebene Religionen..wie ein Verein mit diversen Festen und Ritualen die dazu gehören...Ich mag das auch alles nicht egal welche Religion...nur für mich existiert Gott schon..aber ich muss nicht dafür in ein vorgeschriebenes Gotteshaus oder ein Buch was mir vorschreibt was man darf und was nicht....denn jeder Mensch besitzt einen Ur-Instinkt..er weiß selber wann er was gutes oder böses tut..genauso ob er gerade etwas ungesundes oder gesundes zu sich nimmt....aber vielleicht sind einige einfach nicht so weit oder es fehlt ihnen an Intellekt etc...die brauchen ein Religiöses Buch ...nur nicht alles was in diesen Büchern steht ist gut für diese...denn viele verstehen es falsch...und setzen es daher auch falsch ein!

  • :ansage Ist nur was für Schwache, die keinen Halt finden. Deshalb klammern die ich an so ein Geschwaller und tun immer schön das was der Guru oder Vor-Jauler von denen verlangt. Nahezu 98% ALLER KRIEGE werden durch Religionen ausgelöst. Gaza und diese IS-Pisse sind nur 2 Beipiele von gefühlten 5000. ZU TEUFEL MIT ALLEN PREDIGERN ! :ansage :ansage

  • Wer Prediger zum Teufel wünscht, wird feststellen daß dieser die Annahme verweigert und sie zurück an den Absender schickt.


    unbekehrt schrieb das
    der Baron

  • Mir tun diejenigen leid die an Geister glauben und denken, dass diese ihnen bei irgendetwas helfen würden. Es ist vergleichbar mit einem Ertrinkenden der sich an einen unsichtbaren Strohhalm klammert und hat null wirklich null Auswirkung auf die reale Situation.


    Nur weil man nicht an Geistermärchen glaubt, heisst das noch lange nicht, dass man nicht andere Werte haben kann.


    Das freie Wochenende gönnen uns Christen im übrigen bis zum heutigen Tag nicht, oder für was hälst du das Glockengezerre jeden Sonntag morgen in dröhnender Lautstärke? Das ist nichts weiter als ein Wecker und die Aussage dahinter heisst: Los schnell aufstehen du hast auch heute was Wichtiges zu erledigen !!!
    Nennst du sowas ernsthaft FREIES WOCHENENDE wenn man vorgeschrieben bekommt was man zu tun hat und dann noch nicht mal dafür bezahlt wird? Ich nenne das Sklaverei. Im übrigen, um deine Wissenslücken zu schliessen und dich von deinem Irrglauben zu befreien, das freie Wochenende verdanken wir Leuten wie Karl Marx, richtig, einem Kommunisten, die die Christen am meisten hassen und zwar genau aus dem Grund weil sie die Leute aus der Sklaverei befreien wollten. Deine achso tollen Christen haben nämlich sogar Kinder rund um die Uhr ackern lassen und tun das in Ländern wo es keine entsprechenden Gesetze gibt bis zum heutigen Tag.


    Es gibt noch viel, viel mehr über das Thema zu 'offenbaren' aber belassen wir es fürs erste dabei um dein, doch recht einfach gestricktes Hirn nicht zu überfordern.


    Jedenfalls könnt ihr Christen euch euer ewiges überhebliches Getue sparen, das Einzige woran ihr wirklich reich seid ist unglaubliche Dummheit und Dreistigkeit. :cursing:




  • Ich habe noch nie Muslime so reden hören.
    Was ist das mit diesem "vertrackten Christenhasser-Gerede"?
    Das zieht sich hier durch alle Themen.
    Wo kommt dieser Quatsch her? Was soll das bewirken?
    Es ödet mich an, zu sehen, wie hier jemand offensichtlich mit brachialer Gewalt ein Problem heraufbeschwören möchte, dass es in dieser Form in Europa nie gegeben hat.


    Willkommen ihr Christen, Juden, Muslime oder was immer ihr glauben wollt,
    solange wir es schaffen, friedlich und frei zu leben, zu lieben und zu lernen!


    Wenn Leute ihre religösen oder politischen Engpässe und ihre politische-gesellschaftliche Schrott-Kampagne Europa überstülpen möchten, das ist hassenswert. Aber so sieht's zumindest aus. Nicht darauf hereinfallen, ihr Leser!


    Gruß von der Maronesse (ich liebe heiße Maronen!)

  • Mensch mnhuo,
    die Intelligenz verfolgt dich, aber du bist schneller!


    Ich fühle ja mit dir, aber:


    "Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende."
    (Woody Allen)


    Werd mal fertig jetzt. Das braucht kein Mensch.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

    • :ocker
    • :eek
    • :wand
    • :ansage
    • :klo
    • :tippse
    • :fies
    • :wuerg
    • :party2
    • :sauer
    • :traurig
    • :ka5
    • :schlaumeier
    • :fallum
    • :haar
    • :mecker
    • :shot
    • :auslach
    • :frag
    • :heul
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip