Scheiß Stuttgart, Scheiß Baden-Württemberg, ich hasse euch, "Schwaben"!!!

    • :ocker
    • :eek
    • :wand
    • :ansage
    • :klo
    • :tippse
    • :fies
    • :wuerg
    • :party2
    • :sauer
    • :traurig
    • :ka5
    • :schlaumeier
    • :fallum
    • :haar
    • :mecker
    • :shot
    • :auslach
    • :frag
    • :heul
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
  • Sag mal Badischer Greif, wie alt bist du eigentlich? Du kommst einem vor, wie ein kleiner junger Streber :schlaumeier der hier fleißig Ratschläge aus seinem Kinderzimmer verteilt :wuerg


    Uuups....hab ich da etwa einen Nerv bei dir getroffen ? :D


    Ist doch einfach zu verstehen...die Hand die Einen füttert beisst man nicht :schlaumeier


    Sonst muss man eben gehen wenns einem nicht passt und die Konsequenzen tragen :thumbsup:

  • Gääääääähhhnnnnn :thumbdown:


    Wie schon oft gesagt - einfach nicht nach BW kommen und gut ist. Niemand zwingt Irgendjemanden sich das "anzutun" :D


    Jedem das Seine und wir haben ja die freie Wahl des Wohnortes und des Arbeitsplatzes :whistling:

    Sag mal Badischer Greif, wie alt bist du eigentlich? Du kommst einem vor, wie ein kleiner junger Streber :schlaumeier der hier fleißig Ratschläge aus seinem Kinderzimmer verteilt :wuerg

  • So könnte das tagtägliche Motto der Schwaben lauten. Nirgendwo mehr arrogante, unsympathische, großspurige und gleichzeitig feigere Menschen gesehen als hier!!! Wer offen, freundlichen und sympathisch ist, der bildet eine echte Minderheit.


    Wäre der Schwabe eine Einzelperson, so würde man sagen, es ist jemand mit gewaltigen Minderwertigkeitskomplexen und echten Persönlichkeitsproblemen... Chronischer Negativismus und die völlige Unfähigkeit, mit anderen Leuten normal umzugehen zeichnen diesen Menschenschlag aus. Der Schwabe ist eine typische Duckmaus und ein Radfahrer, der nach oben buckelt und nach unten tritt. Hier darf nichts geschehen, was nur einen Zentimeter vom Wegesrand abweicht, weil man viel zu vorgestrig und geistig viel zu unflexibel ist, um es zu begreifen. Wenn etwas innovativ, neuwertig, außergewöhnlich oder originell ist, dann kommt es nicht aus Schwaben.


    Bei den Badenern darf man hingegen nicht den Fehler machen, um alle in einen Topf zu werfen: Da gibt es beispielsweise die Breisgauer im Süden (Freiburg etc.), die wirklich in Ordnung sind oder die lockeren Kurpfälzer ganzen im Norden von BaWü, während das eigentliche Katastrophenpack vornehmlich im langweilig-provinziellen "Kallsruh" oder dem unsäglich versifften Pforzheim sitzt.

  • Würde es euch Schwaben nicht geben, würde euch auch keiner vermissen!


    Aus mir unerfindlichen Gründen wird hier auch eine Vielzahl der hier (in Stuttgart) lebenden Ausländer arrogant... einfach nur weil Geld da ist. Mit Geld ausgestattete Hinterwäldler (gelegentlich denk ich mir, ne ordentliche Tracht Prügel würde hier gut tun) ... wobei das auf die Schwaben eigentlich auch zutrifft!
    Andereseits wie sollen die denn anders können, wenn das "gestörte" hier als "normal" gilt. Sobald sie dieses schwäbische Mikrokosmos verlassen, merken sie hoffentlich, dass dies keineswegs repräsentativ für das Land ist.


    Was sind eigentlich eure Maxime??
    Gut aussehen (wobei kaum natürliche Schönheit bei euch vorhanden ist) wollen und Geld haben.... und immer schön vorzeigen?!
    Ihr seid ein Haufen "Kunstprodukte" mit total verfehlten Ansichten.


    Euer Miteinander ist dermaßen gestört ... und ihr merkt es nicht mal!


    Ihr Schwaben könnt euch selbst in den Himmel loben, dass hilft euch aber nicht, denn euer kaputtes soziales Verhalten könnt ihr nicht beseitigen! Das klebt wie Scheiße an der Sohle...

  • Ich verstehe nicht warum es immer heißt, die Baden Württemberger hätten etwas gegeneinander. Das ist doch Quatsch. Ich kenne keine Württemberger, die Badener-Witze erzählen können, ich kenne keine Lieder gegen Baden und ich kenne auch keine Württemberger die etwas gegen Badener haben.
    Aber eines nervt.. die einseitigen Anfeindungen der Badener gegen die Württemberger wie ein kleiner Dackel der immer kläffen muss gegen alles was er nicht kennt. Aber wir sind ja nicht alleine auch die Schneckenfresser im Westen und die arroganten Schweizer im Süden sind den Badenern ein Dorn im Auge. Aber unseren Sonderstatus Sauschwaben haben wir ja trotzdem.. gell. War schon schlimm das wir in der Völkerschlacht von Leipzig vor 200 Jahren für Deutschland und gegen euch und Napoleon gekämpft haben.
    Für fast 70 Jahren von 1865 bis 1933 hatten es die Badener ja geschafft raus aus Deutschland, sie waren ein eigenständiger Staat. Das war bestimmt toll für euch! Ich denke wenn ihr könnten, würden Sie auch aus Europa austreten um dann nicht mehr mit den anderen Penner zusammen leben müssten. Welcome Back im Mittelalter!!!
    Gott sei Dank gibt es ja noch genug Europäische Badener die in der Volksabstimmung von 1970 mit 82% für einen verbleib in BW stimmten.
    Also an euch anderen 20% Rassisten-Badener, wäre schön wenn auch ihr im 21. Jahrhundert ankommt und eure ausländerfeindlichen (gegen Franzosen, Schweizer und Schwaben) Sprüche zuhause lasst. Dann habt Ihr auch net über all Feinde um euch rum. Für so was wie euch gibt es übrigens einen Begriff, der heißt Nazi.
    An alle anderen Badener und Württemberger: Danke für dieses tolle Bundesland.


    Ganz ehrlich ich kenne auch keinen der was gegen Schwaben hat, das sind doch überholte Klischees - BW ist absolut geil so wie es ist :thumbsup:

  • Du Depp: Du hast im allem Recht, nur tu mir den gefallen und schimpf net über die Schwaben wenn du in Konstanz (Baden) wohnst. Und wenn du zuhause oder öffentlich schimpft, dann bitte über die, die es betrifft Konstanz=Baden.


    Da muss ich aber heftigst widersprechen - die Bodenseeregion wird von uns Residenzregion-Badenern nicht anerkannt. Hast du den Leuten mal zugehört ? Bei uns werden Sie auch gerne "Südschwaben" genannt :D


    Und zu deinem Vorredner muss ich sagen... machst du Witze ? Die Deutschschweizer ? Also kleinkarierter und spiesiger als hier im Aargau kann es im kleinsten Kaff auf der schwäbischen Alb auch nicht sein. 8|

  • Wenn ein Bayer in`s Exil geht...
    und zufällig in der Baden-Württembergischen Provinz landet, stellt er fest dass der alte lateinische Sinnspruch
    "Extra Bavariam nulla Vita" in diesem Falle durchaus volle Berechtigung erfährt!
    Hier gibt es nur kleinkarierte, geldgeile Deppen ohne Bildung und Anstand, frigide Tussis und männliche Arschlöcher, verklemmt, borniert und provinziell eben, wie das ganze Land!
    Man kann von Glück reden wenn man tief im Süden dieser deutschen Vorhölle, an der Schweizer-Grenze lebt. Dann hat man es nicht so weit, wenn man endlich wiedermal unter Menschen sein will. :D

    Du Depp: Du hast im allem Recht, nur tu mir den gefallen und schimpf net über die Schwaben wenn du in Konstanz (Baden) wohnst. Und wenn du zuhause oder öffentlich schimpft, dann bitte über die, die es betrifft Konstanz=Baden.

  • Ich verstehe nicht warum es immer heißt, die Baden Württemberger hätten etwas gegeneinander. Das ist doch Quatsch. Ich kenne keine Württemberger, die Badener-Witze erzählen können, ich kenne keine Lieder gegen Baden und ich kenne auch keine Württemberger die etwas gegen Badener haben.
    Aber eines nervt.. die einseitigen Anfeindungen der Badener gegen die Württemberger wie ein kleiner Dackel der immer kläffen muss gegen alles was er nicht kennt. Aber wir sind ja nicht alleine auch die Schneckenfresser im Westen und die arroganten Schweizer im Süden sind den Badenern ein Dorn im Auge. Aber unseren Sonderstatus Sauschwaben haben wir ja trotzdem.. gell. War schon schlimm das wir in der Völkerschlacht von Leipzig vor 200 Jahren für Deutschland und gegen euch und Napoleon gekämpft haben.
    Für fast 70 Jahren von 1865 bis 1933 hatten es die Badener ja geschafft raus aus Deutschland, sie waren ein eigenständiger Staat. Das war bestimmt toll für euch! Ich denke wenn ihr könnten, würden Sie auch aus Europa austreten um dann nicht mehr mit den anderen Penner zusammen leben müssten. Welcome Back im Mittelalter!!!
    Gott sei Dank gibt es ja noch genug Europäische Badener die in der Volksabstimmung von 1970 mit 82% für einen verbleib in BW stimmten.
    Also an euch anderen 20% Rassisten-Badener, wäre schön wenn auch ihr im 21. Jahrhundert ankommt und eure ausländerfeindlichen (gegen Franzosen, Schweizer und Schwaben) Sprüche zuhause lasst. Dann habt Ihr auch net über all Feinde um euch rum. Für so was wie euch gibt es übrigens einen Begriff, der heißt Nazi.
    An alle anderen Badener und Württemberger: Danke für dieses tolle Bundesland.

  • Es wurde ja schon so gut wie alles gesagt ... ich kann niemanden empfehlen hierher zu ziehen. Sollte man das doch machen z.B. wegen des doch besseren Verdienstes, wird man schnell eines besseren belehrt und merkt die wirklich wichtigen Dinge zu schätzen.
    Auch ich komme viel in DE rum und kann wirklich nur sagen, dass man hier lediglich toleriert wird. Es gibt hier sehr viele Egoisten und es interessiert keineswegs die Menschlichkeit. Auch wenn das Wort "Hinterfotzig" ziemlich scheiße klingt aber es passt einfach hierher. Leute die vorgeben deine Freunde zu sein nutzen dich hier eiskalt aus. Einen Anschluss findet man hier nicht wirklich, da kann man sich noch so sehr anstrengen und in einen Verein gehen etc. Mittlerweile habe ich dieses Thema nach zwei Jahren aufgegeben und werde mir dieses Jahr in NRW etwas suchen. Übrigens komme ich ehemals aus Sachsen-Anhalt ... würde es hier mehr Arbeit geben, würde ich auch wieder da hin ziehen aber man kann sich ja nicht immer alles aussuchen.
    Zum Abschluss noch .... das mit dem ignorieren der STVO und dem nicht auffinden des Blinkers ist hier wirklich krass aber die können hier im allgemeinen nicht richtig Autofahren
    Ich will hier nicht also Goodbye

  • Ich finde hier einfach alles nur zum kotzen!!! Es ist so nervig, dass alle meinen über dich urteilen zu können, und alles besser wissen! Ihre Hinterfotzigkeit macht das ganze natürlich nur noch besser. Ich bin immer nett und offen, und versuche schnell neue Kontakte zu knüpfen und schon wird hinter dem Rücken über einen geredet! Sowas ist hier Standard. Andere immer fertig machen, und selber keine Kritik vertragen. Ehrlichkeit ist hier nichts wert. ICH. WILL. HIER. RAUS. :fies :fies

  • Ich komm aus dem Pott (+ wohne in Münster) und habe mich in Stuttgart auch nicht wohl gefühlt - habe schon gedacht dass ich mir das alles einbilde.


    Letztendlich sind mir aber auch genau die Dinge aufgefallen, die hier erwähnt werden. Bin froh dass ich da nicht leben muss. Ich glaube, das, was eine Stadt ausmacht sind die Leute die dort leben. Und mit denen komme ich in Stuttgart einfach nicht klar.

  • All diese Beiträge bestätigen mir immer wieder eines: Die meisten Leute in Schwaben sind krank - krank vor lauter Hass und Neid, denn etwas anderes können die Menschen hier gar nicht empfinden! Dem Schwaben kann es geschleckt gut gehen - er wird immer nur das sehen, was er / sie nicht hat! Man muss allerdings wissen, dass die Schwaben im 16. Jahrhundert von den Pietisten regelrecht "versaut" wurden: Diese streng christlich-puritanische Religionsgruppe hatte damals alles verboten, was nur irgendwie in Verbindung mit dem Wort "Lebensfreude" gebracht wurde: Feste, Tanzveranstaltungen, Spiel, Alkohol und auch sonst alle anderen Vergnügen. Statt dessen: strengste Gottesgläubigkeit, das Leben als permanente Selbstgeißelung, Sparen, Sparen und nochmals Sparen, zum Lachen in den Keller gehen, absolute Monogamie usw. usf. Diese Umerziehung wirkt bis heute nach, obwohl es die Schwaben natürlich mit einer absoluten Vehemenz abstreiten...


    Daher kommt jedoch auch die sprichwörtliche Fremdenfeindlichkeit und die Ablehnung gegenüber allem Neuem und alle dem, was sonst nicht in das kleinkarierte Weltbild passt. Darüber hinaus ist der gemeine Schwabe ein Schwätzer und ein Maulheld: Bei der geringsten Kleinigkeit (Auto falsch geparkt... Kehrwoche nicht gemacht... Musik zu laut) kann er sich ereifern und den moralischen Hilfs-Sherriff markieren - bei den wirklich wichtigen Dingen gibt er sich leider allzu feige, kleinlaut und lässt anderen den Vortritt. Der Schwabe wird nur in den seltensten Fällen Probleme offen und konstruktiv lösen: Dazu hat er weder den Mut noch den Charakter, statt dessen macht man es lieber "hintenrum" durch üble Nachrede und Denunzieren, was schon viel eher seinem Naturell entspricht. Er mobbt und disst allerdings sehr gerne, meistens völlig grundlos bzw. aus dem nichtigsten Anlass; nach dem Prinzip "Wer sonst keinen Spaß hat, der hat ihn halt auf diese Weise". In den letzten Wochen und Monaten hatte ich allerdings tatsächlich geglaubt, die Schwaben wären nun endlich mal etwas lockerer, offener und freundlicher geworden, wurde aber sehr schnell eines Besseren belehrt, denn dieser Menschenschlag ändert sich N i E..!!!


    Wer also nach Schwaben kommt und ganz plötzlich unter akuter Kontaktarmut und Einsamkeit leidet, um statt dessen Frust, Wut, Hass und Verbitterung als tägliche Wegbegleiter zu haben, wer tagtäglich nur noch unter einer unsägliche Mixtur aus Überheblichkeit, Kleingeistigkeit, Oberflächlichkeit, Boshaftigkeit und einer rein materialistischen Einstellung zu leiden hat und dazu auch noch glaubt, mit einem selbst sei etwas nicht in Ordnung, weil man damit absolut nicht klar kommt, denen sei zum Trost eines gesagt...


    Es muss nicht immer an Euch selbst liegen..!!!

  • 10 Jahre „Ländle“, die ich lebenslang bereuen werde.
    Denunzieren und mies sein als Lebensinhalt. Die einzigen Gegenargumente, die
    ich hier und auch anderswo lese, „Geld, Geld, Geld.“. Die Schwaben haben große
    Angst, man könne sie outen. Was bliebe von ihnen übrig, wenn sie nicht alles
    damit rechtfertigen könnten?



    Nie habe ich unglücklichere, bösartigere Menschen erlebt.
    Ihren Status Quo müssen sie ja bis zur Selbstaufgabe verteidigen, ihnen bliebe
    sonst nichts. Das Leben der anderen ist wichtiger als ihr eigenes. „Wie können
    die sich das leisten?“ Den Daimler vor der Tür, das Essen vom Lidl. Hass, Neid,
    Gier, Nazitum – es hat mich erschüttert. Selbst arische Deutsche werden
    aussortiert, weil sie aus anderen Bundesländern kommen – unfassbar. Sie haben
    Angst, existenzbedrohende Angst, dass es auch ein anderes Leben gibt. Sie leben
    nur für die Meinung des Nachbarn und der Arbeitskollegen, denen will man es
    zeigen, man ist ja wer.



    Symptomatisch sei der Hammermörder genannt, wer kein Häusle
    hat und keinen Daimler, ist kein Mensch. Sie tun mir leid irgendwie. Wenn ich
    heute ein „Grüß Gott, ich bin auschm Ländlääääääää“ höre, schüttelt es mich vor
    Ekel. Menschlichkeit, was ein selbst reflektierendes Handeln und Fühlen
    voraussetzt, es ist hier nicht möglich. Image ist alles und doch auch nichts,
    denn ich habe nie einen Schwaben erlebt, der auch nur ein gutes Wort über einen
    anderen Menschen verloren hätte. Egal, wo sie hinziehen, sie können es nicht
    verbergen. Sie ertragen sich untereinander nicht. Sie sind der Stoff, aus dem das
    Kleinbürgertum gemacht ist. Sie werden nie da raus finden, obwohl sie es
    müssten in diesen Zeiten und daher wird nur ihr Hass weiter steigen. Haltet
    Euch fern von diesen Menschen, denn es ist ausgeschlossen, hier positive
    Erfahrungen zu machen.



  • Bla, bla, bla, bla

  • Ich bin nicht Deutsch. Wegen meiner Arbeit, habe ich in Stuttgart einige Jahre gewohnt und jetzt, dass ich bald diesen Land verlassen werde, kann ich euch alle leider nur sagen, dass ich niemals diese Stadt zu besuchen empfehlen werde, niemals ... Ich liebe Berlin, Hamburg, Köln, Aachen, München, Dresden, ... so viele schöne Städte mit freundlichen Leute in Deutschland, dass kein Mensch diesen Schwaben Loch braucht.