Die Welt

  • Ich hasse einfach die ganze Welt, alles und jeden. Ausnahmslos.


    Angefangen bei den arroganten Reichen, die schwitzend unter ihren Anzügen durch ihre teuren Milieus kriechen,
    die Armen, welche nur eine bis zum Himmel stinkende Mülltonnenkloake sind und wie Parasiten ihre Krankheiten verbreiten, die Mittelschicht, die nur noch aus Kaffee trinkenden Durchschnitts-Hinterwäldlern besteht, pubertierende Kinder und Jugendliche, welche für die nächste Dumm-Generation verantwortlich sein werden und nicht zuletzt die Alten, welche frühzeitig zum Pflegefall mutieren und nur noch die Lückenfüller im Friedhof sind, für denen sich niemand mehr interessiert.


    Keiner besser als der Andere, dafür jeder dümmer als der Andere. Da könnte man ja schon fast meinen, dass diese Welt in Wahrheit ein Wettbewerb von Vollidioten ist, welche sich alle unter ihrem IQ, welcher tief unter der Bordsteinkante vergraben liegt, beweisen wollen. Ich sehe nichts mehr, wenn ich draußen durch die Straßen laufe, außer Vollidioten, die querbeet mit ihren Smartphones durch diese verlorene Anstalt dümpeln. Alles stinkt, alles ist nur noch zugemüllt, der Mensch ist sowieso eine Fehlentwicklung, das System hat alle in der Hand und auch die nächsten Generationen werden in ihrer nichts nützigen Existenz versagen. Der Mensch ist zwecklos, egal in welcher Form.


    Ihr seid alle scheisse :fies :fies

  • H.ASS

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Diese Weltauffassung ist gar nicht einmal so verkehrt, vor allem dann, wenn man die Spaltung zwischen "arm" und "reich" hinterfragen sollte,
    da einfach beide Gruppierungen total hirnlos und geistig verroht sind - und sich auch noch selbst in ihre ganzen Schubladen stecken lassen.

    Die Reichen sind nicht besser als die Armen, und die Armen auch nicht besser als die Reichen,
    wenn man denn einmal ihre Gesamtphilosophie betrachtet; Die Reichen - das hochnäsige Bonzenvolk ohnehin, welche sich alle nur noch durch ihre teuren Digitalriegel, Porsche-Autos und irgendwelchen schrulligen Luxuswohnungen definieren und dann denken, sich mit ihren ganzen ergatterten Habseligkeiten irgendeine "wertvolle" Person geschaffen zu haben. Und hoch arrogant wie sie alle sind -am besten noch mit der Nasenspitze zum Himmel gestreckt- sind mir diese ganzen Laien die größten Witzfiguren überhaupt; Eine total geistig degenerierte (menschliche) Spezies, welche sich ironischerweise für "edel" hält - und diese Aufmachung von "edel" sich aber wiederum an allem festsetzen mag, was man heute zu Tage einfach klauen oder zerstören kann (...) Die Reichen sind verträumt und naiv, weil sie sich mit ihren unzähligen Geldscheinen ganz unbekümmert selbst noch den Arsch abputzen können. Ständig brauchen sie Anerkennung und Zuwendung für eine Person, welche nicht zuletzt fälschlicherweise nur frei gekauft wurde - und dort suhlen sich dann die Reichen in ihren ganzen Illusionen aus genau dem Luxus, der vergänglich ist und genauso wenig Bedeutung trägt, wie der Bonze in seinem Anzug oder der ebenso reiche Vermieter eines Wohnungsmarkts, wegen dem die Armen auf der Straße leben müssen - und dann dort in aller Öffentlichkeit ihren Unfug produzieren, und man als Fußgänger in den ganzen Großstädten alles und jenes dicht an seinen Taschen tragen muss.

    Die Armen; Dort ist es genau umgekehrt. Sie verpesten die Welt, kennen keine Hygiene, wissen nicht was Ordnung ist und verbreiten genau damit ihre ganzen HIV-Viren, und das einfach, weil das Thema WASCHEN ihnen ein Fremdwort ist... Setzen tausend Kinder auf die Welt, weil das Geld vom Jobcenter für Bier und Zigaretten nicht ausreicht - und hauen das Kindergeld, was sie auch noch für ihre ganzen Rotzbalgen bekommen, ebenso für ihren ganzen Schund wieder auf den Kopf. Was wird diesen Kindern später beigebracht? - Saufe Bier, nehme Drogen, verpeste die Umwelt und sei dann damit in deinem ganzen Suff zufrieden. ...Und wie sieht die ganze Jugend heute aus? Dort, wo die Bonzen ihre hochnäsig-arroganten und komplett verwöhnten Teenager auf die Welt pressen, welche dann hohl und naiv durch die ganze Weltgeschichte irren und dabei glauben, dass ihnen alles vom Himmel fällt, werden bei den Armen wieder die neuesten Beiträge zum alltäglichen Bahnhofsgeschehen groß gezüchtet; Dort, wo man keine Sprache mehr kennt, sondern sich mit irgendwelchen nichtssagenden Bushido-Weisheiten gegenseitig disst, mit Bierflaschen herum schmeist und jeden anpöbelt, dem einem nicht mehr ganz in den Kram passt. Dort sitzen sie dann an ihren Handys und betteln um Feuerzeuge und Zigaretten, und werden dann auch noch von diesem linken Volk für ihren ganzen Suff bemitleidet - denn letztendlich dürfen sie ja als "benachteiligter Ausländer" machen, was sie wollen. Argumentation; Schreckliche Kriegserlebnisse (aber den Deutschen dann genau dieselben Erlebnisse durch die eigene Verblödung gewähren.)

    Bei den Reichen werden die Bonzenkarren geparkt, bei den Armen die XXL-Wägen ihrer Kindergeldbalgen, welche nur rein zum Zweck des Geldes auf diese ohnehin schon nutzlose Welt geworfen wurden ...und daraus nährt sich dann auch noch die kommende Generation, welche schon heute nicht mehr weiß, wohin mit ihnen...

    Selbst die Mittelschicht ist da nicht besser, denn das sind ja gerade diese ganzen vor sich her schlafenden 95% Herdenschafe, welche über ihre anstrengende Arbeit und den niedrigen Stundenlohn herum jammern, aber gleichzeitig wiederum nichts daran ändern wollen...

    Ganz am Ende ist einfach nur noch die komplette Menschheit für die Tonne, und weder die Rechten noch die Linken sind mir geheuer.
    Weder die Reichen, noch die Armen, noch die Mittleren. Alles komplette, degenerierte Narzissten; Die Reichen liebkosen ihr Vermögen und machen sich damit den Luxus daraus, weil sie in Wahrheit ihre eigene Existenz nicht ertragen können. Sie brauchen für all das ihre Bestätigung, und wenn es nur ihre teure Luxusjacht ist. Die Armen wiederum verlieren sich in ihren ganzen Drogenangelegenheiten - wohl ein Zeichen, dass diese Welt nur noch high zu ertragen ist... Und die Mittelschicht? Alles Schafe, welche sich nur noch vor den Medien-Fernseher verkriechen. Und das ist die Welt.

    Würde man diese Welt von oben herab betrachten, dann würde man nur noch irgendein peinlicher Haufen voller orientierungslosen Ameisen dabei zu sehen müssen, wie sie sich alle gegenseitig die Köpfe einschlagen. - Einer soll noch besser als der Andere sein, und in Wahrheit gibt es doch auch nur einen einzigen Grund dafür; Alles was wertlos ist und sich selbst nicht erträgt, zerstört sich wieder ganz von selbst. Und dem Menschen scheint da irgendwo ein Licht aufgegangen zu sein, denn dieser hat bereits ein Blick in seinen Spiegel geworfen, und nun spalten sich die Völker und führen Krieg gegeneinander, bis niemand mehr von ihren ganzen Hohlbirnen mehr übrig ist.

    Da bleibe ich lieber ein Einzelgänger.
    Jemand, den einfach niemand leiden kann - immerhin besser, als irgendeines dieser Rotzvölker an zu gehören.

    LECKT MICH.

  • Ist doch interessant, dass die Spezies 'Mensch' die einzige ist welche aus Spaß andere Lebewesen tötet


    Wenn ein Haifisch auf die Jagd geht, dann nur um Beute zu ergattern damit er seinen Hunger stillen kann

    Der Mensch dagegen tötet einfach aus purem Vergnügen...


    Man sieht ja auch wie durch die explosionsartige Vermehrung des Menschen, dieser eigentlich schöne Planet zerstört wird

    Die Natur wird ausgeraubt, Tierarten werden ausgerottet und die Luft verdreckt


    Manchmal wünschte ich mir ich wäre viel früher auf die Welt gekommen, bevor der Kapitalismus diese Welt zerstört hat

    • :ocker
    • :eek
    • :wand
    • :ansage
    • :klo
    • :tippse
    • :fies
    • :wuerg
    • :party2
    • :sauer
    • :traurig
    • :ka5
    • :schlaumeier
    • :fallum
    • :haar
    • :mecker
    • :shot
    • :auslach
    • :frag
    • :heul
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :wacko:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip